Defender – im Klassik-Test (GBA)

0
250
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Mit dem Automaten Defender hielten anno 1980 Scrolling und Radar Einzug in die Welt der Ballerspiele. Auf dem gleichnamigen GBA-Modul findet Ihr zwei Jahrzehnte später neben dem Klassiker auch zwei aufgepeppte Varianten des horizontal scrollenden Shoot’em-Ups. Während ”Defender XG” die Ur-Version mit unkomplizierterer Steuerung (Ihr dirigiert das Schiff via Digikreuz, statt mit Schub- und Richtungstasten zu arbeiten) und frischen Bitmap-Hintergründen anreichert, erlebt Ihr in ”Defender XGP” ein eigenständiges Baller-Abenteuer. Wählt unter fünf Raumjägern und rettet in sechs Welten mit je drei Levels Menschen vor bösartigen Aliens – auf Wunsch auch zu zweit im Co-Op-Modus.

Retro-Fans verbringen mit Defender die ein oder andere vergnügliche Stunde, alle anderen legen nach wenigen Minuten das Modul gelangweilt in die Ecke – zu spartanisch ist die Präsentation und zu eintönig der Spielverlauf.

Abwechslungsarmer, fade präsentierter Horizontal-Shooter – nur Retro-Fans zocken Probe.

Singleplayer37
Multiplayer
Grafik
Sound