Dinosaurier – im Klassik-Test (PS)

0
242
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Dinos sind wieder ‘in’: Während der dritte Teil von Steven Spielbergs Trendbe­gründer ”Jurassic Park” nicht vor 2001 auf der Leinwand zu sehen sein wird, ließen die Disney Studios bereits im Herbst die Urzeitviecher mit riesigem Erfolg aufs amerikanische Kino­publikum los. Ubi Soft sicherte sich die Softwarelizenz für Disneys Dinosaurier und so dürfen sich Playstation- und Dreamcast-Zocker pünktlich zum Filmstart in ein Land vor unserer Zeit wagen.

Um genau zu sein, die Geschichte spielt 65 Millionen Jahre vor Christus: Das Antlitz der Erde ist bevölkert von kolossalen Fleisch­bergen, üppige Wälder erstrecken sich kilometerweit über das Land und kristallklare Bäche speisen Flora und Fauna. Der Spieler schlüpft in die Rollen von drei Urzeit­be­woh­nern, wie sie unterschiedlicher nicht sein kön­nten: Pterandon Flia gehört zur Fa­milie der Flug­saurier, Lemur Zini ist ein prähistorischer Affe, Pflanzenfresser Aladar ein Iguanodon. Gemein­sam durchstreifen die drei Freunde Ihre heimatliche Insel auf der Suche nach Nahrung. Alleine im Kampf ums Überleben chancenlos, müsst Ihr die individuellen Fähigkeiten des Trios geschickt kombinieren, um Euch der Vorzeitgefahren zu erwehren. Denn während Ihr vegetarische Kost bevorzugt, haben es zahlreiche Fleisch­fresser auf Euer schmackhaftes Trio abgesehen.

Aus sicherer Höhe kann Flia die Umge­bung erkunden oder sich im Sturzflug auf einen Gegner stürzen. Äffchen Zini klettert auf Bäume, um Lebens­en­ergie-spendende Früchte zu pflücken. Aladar ist der Muskelprotz der Gruppe: Mit seinem massigen Körper wirft er sich auf Raptoren oder zer­schmet­­tert Fels­brocken und kleine Bäume. Die so entstandenen Kiesel und Zweige nutzen Zini und Flia als Wurfge­schosse. Wahl­weise könnt Ihr die drei einzeln steuern oder in Grup­pen­formationen durchs wilde Land dirigieren. Mit vereinten Kräften sind die Freunde auch gegen mehrere Angreifer gewappnet. Für erledigte Böse­wichte erhaltet Ihr Erfahr­ungspunkte, die nach und nach Lebenspunkte und Fer­tigkeitswerte erhöhen. Story und Missi­ons­ziele orientieren sich eng an der Filmvorlage: So vertreibt Ihr zu Beginn hungrige Carnotauren von der heimatlichen Insel, später verwandelt ein riesiger Meteor die Idylle in eine Flam­menhölle, wo verletzte Dino-Kum­pane ihrer Rettung harren.

Im Spiel lauscht Ihr den deutschen Synch­ronstim­men, zudem erfreuen Ori­ginal-Filmsequenzen das Auge.

Zurück
Nächste