Dissidia: Final Fantasy – im Test (PSP)

0
272
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

In ”Dissidia” schlagen 22 ”Final Fantasy”-Helden wie Squall Lionheart, Zidane Tribal und Goblez die Schlacht ums Universum. Die Handlung um zwei rivalisierende Götter erlebt Ihr so aus vielerlei Perspektiven: Im Story-Modus erkundet man die Kapitel wie im Brettspiel, Ihr zieht über Ereignisfelder dem Kapitelfinale entgegen. Dabei sammelt Ihr allerlei Ausrüstung und Erfahrung, die Eure Helden wie im Rollenspiel in höhere Levels befördern. Dann lernen sie neue Manöver und Talente, die sich per Slot-Manager beliebig kombinieren lassen – so könnt Ihr die Helden nach Eurem Geschmack entwickeln!

+ 22 berühmte ”Final Fantasy“-Kämpfer
+ umfangreicher Story-Modus
+ aufregende EX-Manöver
+ massig Ausrüstung und komplexe Trainingsmöglichkeiten
+ mehrstöckige Arenen…

– …in denen viel Überblick erwartet wird
– die beiden Kameramodi und verschiedenen Zoomstufen müsst ihr während der Kämpfe beherrschen

Olli Ehrle meint: Obwohl Ihr Eure Gegner mit nur zwei Tasten aufmischt, ist bei Dissidia erstaunlich viel Taktik im Spiel: Ob Sieg oder Niederlage entscheidet sich oft schon vor dem Kampf im umfangreichen Charaktermenü – experimentiert reichlich, um starke Kombinationen zu finden. In den großen Arenen lassen sich die Gegner zudem verwirren, in Fallen locken und durch das Sammeln von EX-Items plötzlich locker niederstrecken, Überblick ist gefragt! Wer taktisch agieren möchte, muss deshalb auch die beiden Kameramodi und verschiedenen Zoomstufen im Griff haben. Beim Schlagabtausch ist das leicht erlernbare Timing entscheidend, für Block und Ausweichmanöver benötigt man dagegen etwas Übung. Allerdings erwarten Euch auch einige Klopperein, in denen keine tollen Tricks nötig sind: Auch das kennt man aus Final Fantasy-Spielen.

Griffige Action-Duelle mit taktischem Charaktertraining: Die leichte Bedienung lockt auch Prügelspielneulinge.

Singleplayer82
Multiplayer
Grafik
Sound
Gast

bei DISSIDIA handelt es sich NICHT um ein bloßes Kampfspiel sondern um einen Genre Mix, der gut und gerne mehr als 100 Stunden beschäftigen kann. Auf höheren Leveln sieht man ohne Vorbereitung und Equipment Anpassung kein Land – der RPG Anteil ist sehr hoch und auch hochwertig. Die Kämpfe sind taktisch und anspruchsvoll.DISSIDIA ist nicht nur ein Spin Off sondern ein eigenständiges Game, hochwertig produziert und sehr umfangreich. Es hat einen vollwertigen Story Modus (ohne die eigentliche Story loben zu wollen bitte diese ist einer der Schwachpunkte).Übrigens an alle die es noch nicht haben:Kauft euch DUODECIM – dann erhaltet Ihr nach dem Durchspielen den Vorgänger quasi dazu, weil man den Storymode des ersten Teils freischaltet 😉

Nipponichi
I, MANIAC
Nipponichi

Naja. Square´s richtig große Zeiten mit einer Menge Originellität wie es als Beispiel bei Chrono Cross, Xenogears, oder Parasite Eve zu sehen, oder auch Einhänder, sind längst vorbei. Das hat aber schon zur PS2-Ära langsam aber sicher angefangen. Mittlerweile macht Square genau wie Enix fast nur noch Quark. Und dabei war, bzw. bin ich so ein riesen Squaresoft-Fan. Seit SquareEnix gibts eh nix (richtig gutes) mehr.Bei Final Fantasy VII war Crisis Core das höchste der Gefühle. Hat mir persönlich auch sehr gut gefallen. Kommt zwar natürlich nicht an Teil VII ran, war aber dennoch sehr interessant. Dissidia werde ich zwar kaufen, aber wirklich überzeugen kann es mich nicht. Was nicht heißt, daß es schlecht ist.

Triforce-Finder
I, MANIAC
Triforce-Finder

Kein Wunder, dass Sakaguchi für Microsoft entwickelt, so wie sein Lebenswerk ausgeschlachtet wird. ich hab das Gefühl, dass man hier Steak zu Burgern hacken will. Die Spiele werden ja schon im Akkord entwickelt, Teil 14 wird angekündigt, bevor Teil 13 raus ist, Und das Markenschlachten wird von Teil 7 auf die ganze Serie ausgeweitet. Wo soll das enden? Und ja, das sieht aus wie der Anfang vom Ende.

Napalus
Gast

Square Enix soll lieber mal mit FF 13 weiter kommen anstatt so nen Käse wie Dissidia zu machen.Sicher ist das Spiel gut aber FF Fans brauchen das nicht.Ehrgeiz war auch gut hat aber auch keinem gefallen.Bitte Square Enix,lasst diese komischen Spin Offs und konzentriert euch auf eure Stärken………..ROLLENSPIELE.Das einzige Spin Off das Ichgeil fand war Final Fantasy Tactics und auf nen neuen Teil für ne große Konsole warte Ich bis heute.Anstatt dessen nur auf Handheld neue Tactics Teile oder die echt lahmen und unausgegorenen Crystal Chronicles Spiele.BBBBBBBUUUUUUUHHHHHHH!!!!!!!!