FIFA Soccer 96 – im Klassik-Test (SNES)

2
462
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Electronic Arts pocht auf Tradition: Schon seit ihren ersten EA-Sports-Titeln haben Mega-Drive-Spieler Vorteile: Die Titel werden für die Sega-Konsole entwickelt und später auf Super Nintendo umgesetzt – mit unterschiedlichem Erfolg. FIFA Soccer ‘96 zählt zu den schlechteren Adaptionen, vor allem technisch muß man Abstriche machen. Der Sound ist eine Zumutung, das Scrolling kommt der Spielgeschwindigkeit kaum hinterher. Auch inhaltlich hagelt es Kritik: Der Editor für Spieler und Mannschaften fehlt, und die Menü-Präsentation wirkt etwas liebloser.

FIFA Soccer ‘96 ist zwar immer noch eine sehr gute Fußballsimulation, doch auf dem Super Nintendo gibt’s Konamis International Superstar Soccer Deluxe, und das ist wesentlich ausgereifter als diese 96er-Fassung. Hoffentlich gibt sich EA Sports mit den Saturn- und Playstation-Umsetzungen mehr Mühe.

Gutes Fußballspiel, aber definitiv schlechter als das Mega-Drive-Vorbild: Trister Sound, kein Editor und Scrolling-Probleme.

Singleplayer77
Multiplayer
Grafik
Sound
neuste älteste
Morolas
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Morolas

Rudi RatlosRudi Ratlos
aber…?weit vorn 🙂

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

Da hatte Konami noch die Nase vorn 😀