Fisherman’s Bait 2: Big Ol’ Bass – im Klassik-Test (PS)

0
98
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Nach nur einem halben Jahr lädt Konami ein zweites Mal zum digitalen Rutenwerfen. Grafisch hat sich zwar im Ver­gleich zum Vorgänger nichts ­getan, dafür wurde kräftig an Options- und Fischvielfalt gefeilt. Insgesamt 32 verschiedene Kie­menatmer dürft Ihr aus diversen Feucht­bio­topen ziehen und zum Angeben im integrierten Aquarium gefangen halten. Zunächst geht Ihr ins Angel­trai­ning, wo Ihr Euch ohne Zeitdruck mit der Simpel­steuerung, Kö­dern und Jagd­grün­den vertraut macht.

Im Wett­kampf tickt die Uhr dagegen gnadenlos: Erreicht Ihr die Fangquote nicht rechtzeitig, müsst Ihr eines der neun Con­tinues ­einsetzen. Neu ist der World-Monsters-Modus: In sieben Län­dern verbeißen sich teils skurrile Schuppenträger in Euren zappelnden Blinker. Am meisten Spaß macht aber immer noch das An­geln im Duett – gegen oder miteinander.

Ködern unter Zeitdruck: Actionlastiges Angelspiel mit reichlich Optionen, aber mittelprächtiger Grafik.

Singleplayer69
Multiplayer
Grafik
Sound