Gauntlet Legends – im Klassik-Test (N64)

0
461
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Das hat man nun davon: Ein übermütiger Magier versucht sich an der Beschwörung eines mächtigen Dämons, der prompt das komplette Reich unter seine Fuchtel bringt. Nur Ihr seid in der Lage, gegen seine Monsterhorden anzutreten: Um dem Teufel gegenübertreten zu können, müsst Ihr neben 13 Runensteinen vier Schlüssel finden, die den Weg in die Unterwelt ebnen. Als Magier, Krieger, Valkyrie oder Bogenschützin (die den Elf der Automatenklassiker ersetzt) macht Ihr Euch mit maximal vier Mit­streitern auf den Weg durch die vier in mehrere Levels aufgeteilten Welten. Jeder Charak­ter hat eigene Vorzüge und Schwächen bei Rüstung, Magiefähigkeit usw.

Um ­gegen die Monstermassen zu bestehen, schlagt Ihr Euch mit Schwer­tern und Zauber­sprü­chen durch und zerstört die Genera­toren, um neue Wider­linge zu verhindern. Besonders wuchtig wirkt eine Turboattacke, die sich jedoch immer wieder neu aufladen muss. Mit der Zeit gewinnen Eure Käm­pfer an Erfahrung und werden dadurch stärker oder können gar eine andere Form annehmen. In Fässern und Truhen (die nur mit Schlüs­seln aufgehen) findet Ihr neben Nah­rung und Gold zahlreiche praktische Extras: Mit Mehr­fachschüssen, Feuer­bällen und Riesen­wuchs prügelt sich’s besonders gut.

Zurück
Nächste