Mass Effect: Legendary Edition – im Test (PS4 / Xbox One)

7
4727
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:,
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Im Jahre 2007 erscheint mit Mass Effect der erste Teil einer Trilogie, die zukünftige, westliche Rollenspiele maßgeblich beeinflusst: Statt eine schnöde ”Star Wars”-Lizenz zu versoften, erschafft BioWare kurzerhand selbst ein filmreifes Universum, das die Spieler mit starken Charakteren und einer fesselnden Geschichte begeistert. Das besondere I-Tüpfelchen ist damals jedoch die Entscheidungsgewalt, durch die unsere Handlungen nicht nur das Schicksal der Crew, sondern sogar das des gesamten Universums beeinflussen. Nach dem unbeliebten Ableger Andromeda warten zwar alle sehnsüchtig auf die Rückkehr von Commander Shepard, bis dahin gibt Euch EA im Remaster der Original-Triologie nun immerhin die Möglichkeit Euer Wissen über Turianer, Kroganer und Salarianer aufzufrischen.

Im Paket sind die Solo-Kampagnen und über 40 DLCs enthalten, die damals erschienen sind – nur das Dauergeballer in der turianischen ”Pinnacle-Station” konnten die Entwickler nicht in die neue Generation retten und der beliebte Multiplayer-Modus aus Teil 3 soll eventuell bei guten Verkaufszahlen nachgereicht werden. Wer direkt in spätere Episoden einsteigen will, freut sich über die Integration der interaktiven Genesis-Comics, die Euch ausführlich die bisherigen Geschehnisse näher bringen und in denen Ihr relevante Entscheidungen für die Geschichte treffen müsst – die waren bisher den PS3- und Wii U-Portierungen vorbehalten. Apropos Geschichte, das damals von vielen Fans kritisierte Serienende enthält nun gleich die nachgereichten Szenen, die das Finale befriedigender zu gestalten, welches Ihr nach etwa 100 Stunden und etlichen Flügen durch die Milchstraße erreicht.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Maverick
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Maverick

Naja massiv ist etwas übertrieben, es ist halt die unreal3 engine und erinnern tuts mich eher an ps2 Matsch Texturen, die Charakter Modelle sehen allerdings wirklich fein aus.

Den einzigen Bug in Teil 1 hatte ich nur mit dem Mako wo ich nicht mehr mit fahren konnte. Auch das tearing/zeilen flackern im framerate Modus war extrem, aber sonst lief es top.

Teil 2 ist bisher schon wirklich gut gealtert imo, läuft auch im framerate Modus sehr viel besser zwar gibt es auch tearing aber gefühlt sehr viel weniger als im ersten.
Was mich stört bzw ich damals vom pc irgendwie vergessen habe ist dieses brutal ätzend nervige planeten scan minispiel, da hat mir selbst das Mako fahren im ersten Teil auf den Planeten mehr Spaß gemacht.

Heisenberg
I, MANIAC
Profi (Level 1)
Heisenberg

Habs jetzt live beim Kumpel gesehen. Bin hin und Weg. Teil 1 sieht massiv besser aus in 4k😍
Der Hammer.

tsr.2000
I, MANIAC
Profi (Level 1)
tsr.2000

Also ich hatte diverse Probleme.
Als erstes ließ sich das Spiel nicht auf der Series X installieren.
Dann hatte ich diverse Abstürze und auf dem Weg zur Rift-Station konnte ich meinen Sheppard nicht mehr bewegen.
Die Kämpfe finde ich auf normal schon fast zu leicht (bei Benezia dachte ich, was, schon vorbei???), Immerhin die Mako-Steuerung ist nicht mehr so zickig.
Trotzdem immer noch genail!!!

Game-art
Mitglied
Anfänger (Level 3)
Game-art

Bin jetzt bei Stunde 20, und wieder voll in der Materie.
Das Tearing und die Framerate auf der Pro nerven mich aber.
Hoffentlich kommt da noch ein Patch.
Hab euch in einem anderen Artikel bezichtigt die PS4pro Problematik nicht erwähnt zu haben. Da hab ich euch wohl in meiner “Tearing-Wut” mit der Konkurrenz in ein Topf geworfen.
Asche auf mein Haupt

Walldorf
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Walldorf

Mir gefällt es bisher sehr gut. Bin mittlerweile bei Teil 2 angelangt, wo sich die Kämpfe deutlich runder spielen und es weniger Bugs gibt. Gerade die Nebenquests beim ersten Teil sind stellenweise ziemlich verbugt und ich bin mehrfach in der Spielwelt steckengeblieben. Außerdem sehen die Innenräume alle gleich aus, egal in welcher Galaxie man sich befindet. Der einzige Bug in Teil 2 ist bisher die Spielzeitangabe, die auch mitläuft wenn die Xbox Series im Standby ist und wieder von 0 startet, wenn man einen Spielstand lädt. Quick Resume wird leider auch nicht unterstützt, wobei ich als neuer Xbox-Series-Besitzer nicht weiß, ob sowas die Ausnahme oder die Regel ist bei Titeln von Drittherstellern. Spiele mit 120 fps und das fühlt sich schon sehr direkt an.

Heisenberg
I, MANIAC
Profi (Level 1)
Heisenberg

Besitze alle Teile als Limited und doppelt.
Hab mir letztes Jahr alle dlcs geholt und gestern mass Effekt 3 beendet.

Ich bleibe bis heute der Meinung, Teil 1 war und ist der beste. Lore, Dialog, Charaktere, Musik. Freiheit.

2 und 3 sind schlechte gears Kopien ohne den schönen Rollenspiel Anteil.

Da ich mehr als gesättigt bin und den ersten Teil eh alle 2 Jahre durchspiele, warte ich ein Jahr bis die remaster günstig ist.

Danke für den Test und allen, die Mass Effekt nicht kennen, viel Spaß.

captain carot
I, MANIAC
Epic MAN!AC
captain carot

Leider hat Teil 1 jetzt die gleiche, viel zu nahe Third Person Kamera wie 2 und 3.
Natürlich istdas auch wieder mal nicht einstellbar.