Mike Tyson Heavyweight Boxing – im Klassik-Test (PS2)

0
514
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Codemasters setzt auf gutes Timing: Passend zum Welt­meister­kampf von Len­nox Lewis gegen Mike Tyson am 8. Juni gibt sich letzterer im hauseigenen PS2-Boxen die Ehre. Lewis ist zwar nicht mit von der Partie, dafür geht Ihr mit anderen schweren Jungs wie Franz Botha in den Ring.

Die Schlagpalette lässt Euch dabei mehr als genug Möglichkeiten, den Gegner fachgerecht in Grund und Boden zu prügeln und letztlich auf die Bretter zu schicken. Mit den Actionknöpfen aktiviert Ihr Haken oder Jabs, die Schulter­tasten sorgen ganz wie in Knockout Kings 2002 für Körperschläge sowie Kombos. Ge­deckt wird dagegen mit dem rechten Analogstick. Knackige Spezial­attacken dürft Ihr erst ausführen, wenn Ihr einige gelungene Aktionen gezeigt habt. Dazu zählen (vom Schiedsrichter) ungesehenene Tiefschläge oder eine erfolgreiche Trefferserie – anschließend leuchten am unteren Bildschirmrand Sternchen­sym­bole auf. Diese ermöglichen besonders brutale Kombos, die vom Fallobst gegenüber nur selten gedeckt werden können. Steigt Ihr nicht in der Haut eines vorgegebenen Kämpfers, sondern mit einem personalisierten Athleten in den Ring, müsst Ihr Euch die Spezialattacken erst durch Siege und Preisgelder verdienen. Euren Neuling dürft Ihr nach Belieben individualisieren: Vom Schei­tel bis zur Sohle könnt Ihr zahl­reiche Kleinigkeiten wie Bartwuchs, Hand­schuh­farbe oder Tattoo-Größe bestimmen. Eine riesige Zahl an Attributen (weit mehr als bei der EA-Konkurrenz) gibt Euch zusätzlich Kontrolle über die Entwicklung Eurer Fähigkeiten.

Habt Ihr Eure zukünftige Box­legende gestalterisch vollendet, geht’s zu den Gürtel-Herausforderungen. Hier bestreitet Ihr mehrere Kämpfe hintereinander, um erst an den bronzenen, später an die zwei Edelmetall-Gürtel zu gelangen. Von den Gewinnsummen kauft Ihr Euch Aus­dauerpunkte, stärkere Jabs oder investiert in Spe­zialschläge.

Bleibt Ihr für geraume Weile auf der Ge­winnerstraße, werden diverse Goodies freigeschaltet: So kommt z.B. bei der Modus-Wahl eine ‘Survival’-Variante hinzu. Später dürft Ihr mit bis zu sieben Freun­den ein Multiplayer-Turnier nach dem K.O.-Verfahren veranstalten – neue Charak­tere wie ‘Iron Mike’ gibt’s ebenfalls.

Zurück
Nächste