PO’ed – im Klassik-Test (PS)

4
599
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Steven Seagal-Fans wissen’s längst: Köche sind zu übermenschlichen Rettungsaktionen fähig (”Alarmstufe Rot”). In PO’ed geht’s noch härter zur Sache: Aliens haben das Raumschiff ”Pompous” geentert und bevölkern den 25-Level großen Flieger mit 15 verschiedenen Lebensformen. Ihre Fauna umfaßt den ordinären Pofüßler ”Butt­head” genauso wie den fliegenden ”Incubus”: Die Fremdlinge beherschen Fernschüsse oder Nahkampfattacken und erweisen sich als äußerst widerborstig.

Ihr startet mit einer Bratpfanne bewaffnet und kämpft Euch in jedem Abschnitt in der Ego-Perspektive bis zum Teleporter durch. Dabei befindet Ihr Euch in einer komplexen 3D-Umwelt, die mit zahllosen Stockwerken, beweglichen Plattformen und Gängen Orientierungssinn fordert. Höher gelegene Stockwerke erklettert Ihr mit Leitern, faule Spieler mit genügend Petroleum-Sprit werfen den Jetpack an und düsen zum Gegner. Damit der Koch-Ausflug nicht eintönig wird, splattert Ihr später mit maximal zehn verschiedenen Waffen durch’s Schiff: Vom ”Raspler” über den Bohrer bis zum Schlachtermesser ist für jeden etwas geboten. Wo Ihr auch auftaucht, zerreißt es die grunzenden Organismen in Stücke. Damit Ihr besser auf die Alien­attacken reagieren könnt, hat Euer Koch vielfältige Manöver auf der Pfanne: Er beherrscht Doppelsprung- und Drehmanöver. Wer seine Filzpantoffeln überzieht, wetzt gleich doppelt so schnell durch die verzwickten Levels. Auch eine Descent-ähnliche dreh- und zoombare 3D-Vektorkarte hat der Koch im Gepäck: Nett, aber zur Orientierung schwer zu gebrauchen.

Zurück
Nächste
3 Kommentatoren
MontyRunnerMadMacsVreen Letzte Kommentartoren
neuste älteste
MontyRunner
I, MANIAC
Gold MAN!AC
MontyRunner

Ach ja, Alarmstufe Rot. Den habe ich vor einer Woche seit Jahren mal wieder gesehen. Damals fiel mir nicht auf, wie platt der Film ist; hat trotzdem wieder Spaß gemacht.

Und Meet The Feebles ist einer meiner Alltime Favorites; Jackson’s Meisterwerk.

PO’ed? Nie von gehört 😉

MadMacs
I, MANIAC
Maniac
MadMacs

Meet the Feebles war genial. Den fand ich (damals) klasse.

Vreen
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Vreen

Irgendwie hatte das Spiel immer etwas ekelhaftes. Als hätte man einen fäkalen albtraum irgendwo auf einem Niveau zwischen meet the feebles und einem tromafilm…

MadMacs
I, MANIAC
Maniac
MadMacs

Wegen dem Spiel wollte ich mir damals eine 3DO kaufen. Habe ich zum Glück nie getan.
Ich habe mir das Spiel auf der Playstation gekauft und fande es ziemlich grottig.