Racing Simulation 2: On-line Monaco Grand Prix – im Klassik-Test (DC)

1
345
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Obwohl die Racing Simulation 2 trotz unbestreitbarer Quali­täten bei den meisten Hobbyrennfahrern vor allem mangels Originalteams und -fahrern scheiterte, gibt’s trotzdem noch eine Online-Variante. Spiele­risch und technisch sind die Unterschiede zum über zwei Jahre alten Original mit der Lupe zu suchen.

Übrig bleibt somit eine akzeptable, aber nicht mehr ganz zeitgemäße Raserei mit einem prinzipiell interessanten Online-Aspekt: Zwar klappt die Einrichtung des Users und die Verbindung problemlos, im Praxis­test fanden sich aber aufgrund der rasant fallenden Anzahl von Dreamcast-Zockern schlicht­weg nie irgendwelche menschlichen Kon­tra­henten – wer also die alte Fassung hat, kann auf diesen Titel gut verzichten.

Ordentliches Formel 1, das unter fehlender Lizenz, gealteter Technik und Absenz von Online-Gegnern leidet.

Singleplayer72
Multiplayer
Grafik
Sound
neuste älteste
Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Lincoln_Hawk

Bist war das schwer für mich
Ich fand die Grafik derzeit komischerweise richtig gut