South Park: Chef’s Luv Shack – im Klassik-Test (N64)

0
592
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:, ,
USK:
Erschienen in:

Spannung in South Park: Frauenheld Chef stellt den Kochlöffel in die Ecke und moderiert seine eigene Quiz­show im lokalen Kabelkanal. Dummerweise haben sich die als Kandidatinnen vorgesehenen erotischen Bade­nixen kurzerhand verkrümelt, so dass die Programm­leitung zu Chefs Bedauern auf schlecht gelaunte Zweit­klässler zurückgreift: Prompt rücken so Stan, Kyle, Cartman und Kapuzenmuffel Kenny ins Rampenlicht.

Chef‘s Luv Shack hat sich den PC-Partyschlager You don‘t know Jack als Vorbild genommen: Bis zu vier Spieler gehen an den Start und stellen sich knackigen Fragen rund um South Park und amerikanische Kultur-Abgründe. Wer der englischen Sprache nicht mächtig ist, schaut in die Röhre: Nicht mal Untertitel sind zu finden, und sämtliche Charaktere rattern ihre Unflätigkeiten mit den Originalstimmen herunter.

Gast­geber Chef wird dabei von der bekannten Soulröhre Isaac Hayes gesprochen. Eine Partie dauert zwischen zwei (‘Quickie’) und acht (‘Hot & Heavy’) Runden mit jeweils drei Fragen. Auf Dreamcast und N64 darf der Führende die nächste Frage aus drei Kategorien wählen, Playstation-Besitzer bekommen per Zufall eine vorgesetzt.

Zurück
Nächste