Striker – im Klassik-Test (SNES)

1
531
Zurück
Nächste

Seite 2

MAN!AC: Reichen 64 unterschiedlich starke Nationalteams aus, um in Freundschaftsspielen in den selbstgebauten Ligen zu bestehen?
Berti: 1, 2, 3, äh… Das laß’ ich mir nicht mehr bieten. Beim näch…
Bernd: Gibt’s da ooch Teams aussem Osten?

MAN!AC: In beiden Spielen können Sie die Marschroute ändern und durch Auswechselspieler frischen Wind in die Aktionen bringen. Wann macht ein erfahrener Trainer Gebrauch davon?
Franz: Das kommt darauf an. Da laß´ ich meine kaiserliche Intuition walten.
Bernd: Wir Treener aussem Osten handeln nach der Devise: Die Spieler kommen raus, wenn sie die Linie verlassen – früher politisch, heute taktisch.

MAN!AC: Sind Verlängerung und Elfmeterschießen eine gute Sache, um bei unentschiedenen Spielen einen Sieger zu finden?
Rudi: Ja, gut…
Bernd: Das gab’s ooch bei uns im Sozialismus!
Berti: Was? Verlängerung? Elfm…

MAN!AC: Realismus hin oder her – die Abseits- und Rückpaßregeln sind abschaltbar. Wird Fußball dadurch flüssiger und schneller?
Rudi: Ja, gut…
Otto: Ich sage zu meinen Jungs: Jungs, Abseits ist, wenn der Schiri pfeifft.

MAN!AC: Was halten Sie von einstellbarem Tempo und dem 8-Spieler-gleichzeitig-Modus bei der Mega-Drive-Version?
Berti: Acht? Ich dachte jedes Team hat elf Freunde?

MAN!AC: Spielen Sie in der Abwehr mit automatischem oder manuellem Torwart bei Striker?
Otto: Die Abwehr fängt schon im Sturm an…
Erich: Unsinn, die Vierer-Abwehrkette ist die beste…
Bernd: Oooch Quatsch! Undurchdringlich war nur die Berliner Mauer…
Berti: Ich…

MAN!AC: Wir danken Ihnen für dieses nutzlose Gespräch.

Zurück
Nächste
neuste älteste
link82
I, MANIAC
Maniac
link82

Striker für SNES war damals richtig genial… zumindest bis dann das legendäre Kultspiel International Superstar Soccer auf den Markt kam <3PS:und damit verabschiede ich mich dann erstmal für knapp 3 Wochen in den Sommerurlaub, bis bald 🙂