Super Bonk – im Test (Wii)

0
82
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Als Maskottchen der PC-Engine konnte der kleine Dickschädel Bonk nie so recht gegen Mario und Sonic ankommen – und das, obwohl der Bursche witzig und seine Spiele richtig gut waren. Nachdem die PC-Engine von Mega Drive und SNES Mitte der 90er Jahre abgehängt wurde, erkannte man bei Hudson aber zum Glück die Zeichen der Zeit und brachte den Höhlen-Helden auf Nintendos 16-Bitter. Dabei orientierte sich Hudson am letzten Engine Titel Bonk 3: Bonk’s Big Adventure. Am deutlichsten wird das bei den Power-Ups, die Bonk wachsen und schrumpfen lassen.

Inhaltlich ist Super Bonk extrem schräg geraten. Ihr durchquert viele seltsame Levels, wunder euch über ähnlich seltsame Verwandlungen und fragt euch, ob das alles inhaltlich irgendwie zusammenpasst… Bonk läuft durch Städte, durch Dino-Innereien und macht sogar den Mond unsicher. Leider sind die Levels aber etwas dröge gestaltet – die grafische Abwechslung geht in Ordnung, aber spielerisch sind die meisten Stages nicht so wirklich aufregend, da boten die frühen Engine-Episoden mehr.

Trotzdem ist Super Bonk ein ordentliches 16-Bit-Jump’n‘Run das sich gut steuern lässt und durch seinen ausgesprochen seltsamen Humor besticht. Nicht der beste Auftritt des kleinen, glatzköpfigen Helden, aber allemal gute Unterhaltung im guten, alten 16-Bit-Stil. Eine Sache ist allerdings etwas seltsam: Obwohl Super Bonk als Super B.C. Kid in Europa erschien, wird der Titel auf der Virtual Console als Import gehandelt. Das gute daran: Er läuft in 60 HZ. Das schlechte daran: Er kostet 100 Punkte – also einen Euro – mehr.

Bunt, verstörend, aber trotzdem spaßig – ordentliche Hüpferei, die nicht ganz an das Niveau ihrer Vorgänger anschließen kann

Singleplayer7
Multiplayer
Grafik
Sound
Morolas
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Morolas

Ja der Bonk ist witzig und jeder sollte auch wenn es nur kurz sein sollte mal Probespielen.Ja, ja die ewige Leier mit den guten SNES spielen, die werden nie kommen, da bin ich mir schon fast sicher.Seit einem Jahr war ich nicht mehr im Virtual Store, warum auch. Am Anfang kammen noch gute Spiele in Hülle und Fülle aber jetzt…Zum Glück habe ich angefangen SNES und NES Spiele zu Sammeln… Ich habe (fast) alle wichtige Titel, sogar solche die ich nie gedacht habe dass ich die mal Spielen könnte.Secret of Mana 2, Rendering Ranger, Mario RPG.Dabei wäre die Virtual Konsole das beste für solche Angelegenheiten.Ich meine ein Rendering Ranger muss jeder mal gespielt haben, aber wie soll das gehen wenn es doch nur wenige Stückzahlen davon gab.Da hätte Nintendo ein schönes Sümmchen machen können.

DerSebomat
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
DerSebomat

Wusste gar nicht daß das auch auf SNES kam…….ist auf jeden Fall mal nen Blick wert

KillaZwerg
I, MANIAC
Profi (Level 3)
KillaZwerg

Apropos… Terranigma sollte ein Remake bekommen!!! echt mal… alles bekommt eine Fortsetzung und Remakes nur diese Perle nicht… 🙁

Gast
n00b

ja…. und wieder nix vernünftiges auf der vc. wo bleiben die richtigen klassiker nintendo ??????? kein evermore , terranigma , lufia , mario world 2. klar liegts bei allen nicht nur bei nintendo aber trotzdem. es gibt noch so viele games die da fehlen das es echt traurig ist. von bonk hab ich noch nie was gehört damals und ich hab wien bekloppter snes gezockt^^

MaeNoo
I, MANIAC
Anfänger (Level 1)
MaeNoo

Toll,muß sagen die Version kenn ich gar net….Spiele momentan ab und zu das Remake auf der PS2(ja immer noch) als Hudson Collection Vol.3, das paßt ja dann 🙂