Super Bullet Break – im Test (Switch)

0
264
Zurück
Nächste

Meinung & Wertung

Thomas Nickel meint: Super Bullet Break macht Euch den Einstieg nicht leicht: Da in der ersten Welt noch viele Mechaniken deaktiviert sind, fühlt sich ausgerechnet diese überraschend knackig an. Ist die erste Hürde genommen, funktioniert der Deckbuilding-Roguelite-Gacha-Mix gut; regelmäßig entdeckt Ihr neue Taktiken und Synergien. So motiviert Super Bullet Break immer wieder für eine neue Runde, auch wenn es nicht mit der Klarheit und Brillanz der Genre-Referenz Slay the Spire mithalten kann.

Anime-Mädels, Roguelike, Deckbuildung und Gacha-Elemente – tatsächlich geht die Mischung gut auf.

Singleplayer76
Multiplayer
Grafik
Sound
Zurück
Nächste