WWF WrestleMania – im Klassik-Test (PS)

1
750
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Wrestling-Puristen gehen in Deckung: Nach der Super-Nintendo-Version setzt Acclaim zum 32-Bit-Schlag an. Neben den sechs Dickwänsten des Moduls (MAN!AC 12/95) nehmen Glatzkopf ”Bam Bam Bigelow” und Sumo-Fiesling ”Yokozuna” an der Wrestlemania teil. Im Kampf um den ”Intercontinental Champion”-Gürtel scheucht Ihr bis zu drei Wrestler gleichzeitig durch den Ring. Wollt Ihr Euch zum ”World Heavyweight Champion” krönen lassen, müßt Ihr zuerst in mehreren ”Einer gegen drei”-Matches antreten und schließlich die ”Royal Rumble”-Show gewinnen. Wie im Automaten knüppelt Ihr mit Combos und Special-Moves auf die Gegner ein: Lex Luger packt seinen Morgenstern aus, Doink brutzelt seine Feinde mit dem Elektroschocker.

Zurück
Nächste
neuste älteste
8BitLegend
I, MANIAC
Profi (Level 3)
8BitLegend

Tolle Grafik, unfassbar dämliches Spiel. Zu der Zeit war Toukon Retsuden das einzig vernünftige Wrestlinggame, kannte hier nur keiner. Habe es in schwarz-weiß als Import gespielt, weil ich nicht die richtige Verkabelung hatte.