Gernseh-Serien

Ansicht von 15 Beiträgen - 2,686 bis 2,700 (von insgesamt 2,812)
  • Autor
    Beiträge
  • #1665373
    NikeXNikeX
    Teilnehmer
    Profi (Level 3)

    Doppelpost.

    #1665374
    NikeXNikeX
    Teilnehmer
    Profi (Level 3)

    32, 50, 4000, 60.000 Tote. Alles kriminelle Untertreibungen.

    Die WHo darf zu Strahlenschäden nichts sagen. Alles, was 5 Jahre überlebt, gilt als geheilt. Zeitraum danach egal. Statt Langzeitstudien in Tschernobylgebieten wurden Dentalgygiene Studien gemacht
    http://www.bund-rvso.de/iaeo-who-akw-tschernobyl.html

    Hier sind die Kriterien der IAEO und WHO: https://ratical.org/radiation/NAvictims.html

    If a radiation-caused cancer is not fatal, it is not counted in the IAEA’s figures

    If a cancer is initiated by another carcenogen, but accelerated or promoted by exposure to radiation, it is not counted.

    If an auto-immune disease or any non-cancer is caused by radiation, it is not counted.

    Radiation-damaged embryos or foetuses which result in miscarriage or stillbirth do not count

    A congenitally blind, deaf or malformed child whose illnesses are are radiation-related are not included in the figures because this is not genetic damage, but rather is teratogenic, and will not be passed on later to the child’s offspring.

    Causing the genetic predisposition to breast cancer or heart disease does not count since it is not a “serious genetic disease” in the Mendelian sense.

    Even if radiation causes a fatal cancer or serious genetic disease in a live born infant, it is discounted if the estimated radiation dose is below 100 mSv [mSv= millisievert, a measurement of radiation exposure. One hundred millsievert is the equivalent in radiation of about 100 X-Rays].

    Even if radiation causes a lung cancer, it does not count if the person smokes — in fact whenever there is a possibility of another cause, radiation cannot be blamed.

    If all else fails, it is possible to claim that radiation below some designated dose does not cause cancer, and then average over the whole body the radiation dose which has actually been received by one part of the body or even organ, as for instance when radio-iodine concentrates in the thyroid. This arbitrary dilution of the dose will ensure that the 100 mSv cut-off point is nowhere near reached. It is a technique used to dismiss the sickness of Gulf War veterans who inhaled small particles of ceramic uranium which stayed in their lungs for more than two years, and in their bodies for more than eight years, irradiating and damaging cells in a particular part of the body.

    Chemisch?
    Temperaturen von 4000 bis 5000 sind nicht mehr chemisch, sondern nuklear. Brennstoff schmilzt bei 2800, und Wasserstoff explodiert bei 2000 bis 2100 nicht mehr.
    Trockener Brennstoff erhitzt sich um 100 jede 0,1 Sekunden.
    Für einen gemütlichen Schmelzvorgang bleibt da keine Zeit, das Zeug flog raus.
    1400 cal. pro Gramm Brennstoff Energie macht bei dem Doppelkern von Tschernobyl ca. 1 Terrajoule die frei wurden. Im Wasser, dass zurück gedrängt wurde, waren aber nur 50 Gigajoule gespeichert. Das reicht nicht um Brennelemente, Grafit zu zerstören, den Deckel von 2000 t. anzuheben, und das Dach zu erstören.

    #1665375
    NikeXNikeX
    Teilnehmer
    Profi (Level 3)

    Zu den Gernseh Serien: Ich schaue derzeit FMVs aus den 90ern.

    Heute “The Horde”

    Mmmhh… Cow…

    #1665479
    Rudi RatlosRudi Ratlos
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    Episode 3 + 4 von The Mandalorian(Disney+): Es wird immer beliebiger. Episode 3 nimmt durch den Titel die komplette Handlung der Folge vorweg (“The Sin”), Episode 4 verschlägt den Kopfgeldjäger samt Anhang auf einen Hinterwäldlerplaneten, auf dem er gegen böse Waldpiraten kämpfen darf (in der kürzesten Trainings-Montage aller Zeiten werden die ortsansäßigen Bauern auf den Kampf vorbereitet), die sogar einen AT-Walker haben (stilecht mit bösen, roten Augen oO*). Nach den zwei Episoden habe ich noch mehr das Gefühl, dass die Zielgruppe 8 – 12jährige Jungs sind (und vielleicht ein paar Mädels, wegen ihr wisst schon). Das ist alles so dermaßen simpel erzählt, dass es schmerzt. Der olle Mandalorian hat durch seinen Helm absolut keine Ausstrahlung und man fiebert einfach überhaupt nicht mit dem Typen mit. Geilste Szene in Episode 3: Diverse Mandalorian-Kopfgeldjäger unterhalten sich in ihrer geheimen Schmiede miteinander – allesamt mit Helm auf, so dass die einzigen Reaktionen durch schief gehaltene Köpfe vermittelt werden XD Das wirkt dann mitunter schon hart komisch (unfreiwillig).

    [/URL]
    Keep on smiling 🙂

    #1665482
    LofwyrLofwyr
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Das passiert wenn man dem Hype verfällt.

    #1665485
    ghostdog83ghostdog83
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Nach den zwei Episoden habe ich noch mehr das Gefühl, dass die Zielgruppe 8 – 12jährige Jungs sind

    Die Serie richtet sich offenkundig an die Zielgruppe von Star Wars Rebels, Clone Wars, und aufwärts. Laufzeit und Einfachheit der Handlung fallen entsprechend überschaubar aus.

    (…) in der kürzesten Trainings-Montage aller Zeiten

    Erzählzeit ungleich erzählte Zeit.

    Im Kontext der Länge der Episode empfinde ich die Kürze dieser Montage als konsequent. Wie lang das Training tatsächlich ist, bleibt unklar. Beim Film entwickelt sich z.b. der Protagonist zum Drachenschlächter, entstehen Beziehungen innerhalb von nur 90 Minuten. Die Entwicklung wird im erhöhten Tempo dargestellt, damit die Erzählung innerhalb der Laufzeit stattfinden kann. Das ist dem Format geschuldet.

    Der olle Mandalorian hat durch seinen Helm absolut keine Ausstrahlung und man fiebert einfach überhaupt nicht mit dem Typen mit.

    Pedro Pascal hat mich dagegen überzeugen können, durch seine Stimme und sein Timing, unterstützt durch die Musik in einigen Szenen. Der innere Konflikt in Folge 3 konnte ich förmlich spüren. Der Originalton gefällt mir insgesamt auch klar besser als die deutsche Fassung. Hintergrundgeräusche fügen sich natürlicher in die Klangkulisse ein.

    Diverse Mandalorian-Kopfgeldjäger unterhalten sich in ihrer geheimen Schmiede miteinander – allesamt mit Helm auf, so dass die einzigen Reaktionen durch schief gehaltene Köpfe vermittelt werden XD

    Für Mandalorianer ist die Rüstung heilig.

    Die Schmiedin (anscheinend Anführerin dieses Clans) fragt Mando, ob er je seinen Helm abgenommen hat, ob er jemals von anderen abgenommen wurde. Was er verneint. Die Schmiedin quitiert das mit “This is the way”. Ebenso die anwesenden Mandalorianer. Die Szene impliziert, dass es sich hierbei um einen Kodex dieses Clans handelt. Andernfalls verliert derjenige seine Zugehörigkeit.

    In der vierten Folge wird darauf weiter eingegangen, als er auch hier gefragt wird, ob er seinen Helm jemals abgenommen hat. Seit seiner Kindheit, als er von dem Clan als Waise adoptiert wurde, hat er niemanden sein Gesicht mehr gezeigt. “This is the way”.
    Die Entscheidung am Ende der Folge hat daher auch eine große Bedeutung, da er sich zwischen zwei Leben entscheiden konnte, ohne Rückkehrmöglichkeit.

    Menschen betrachten die Eigenheiten anderer Kulturen möglicherweise als befremdlich oder wie du es schreibt unfreiwillig komisch.

    Die vierte Folge orientiert sich stark an Kurosawa Akira Die Sieben Samurai, was von der Regisseurin der Folge Bryce Dallas Howard auch bestätigt wird, die nicht nur als Schauspielerin zu glänzen vermag: Ihre Regiearbeit hat mich hier überzeugt.

    Überzeugt hat mich auch Gina Carano als Cara Dune. Ihre physische Erscheinung ist glaubwürdig (ehemalige Kampfsportlerin), anders als bei so manchen Hollywoodsternchen, dass selbst einen Koloss niederstrecken kann.

    Der Soundtrack der Serie ist sehr stimmungsvoll. Die Endcredits in Zusammenspiel mit den Zeichnungen finde ich besonders gelungen.

    Der Serie gefällt mir bislang, so wie sie ist.

    Planet or Plastic? https://www.nationalgeographic.de/supporter

    #1665603
    Rudi RatlosRudi Ratlos
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    @Lofwyr: War 0 gehyped, weil mir Star Wars recht egal ist (bzw. halt eine Franchise von vielen, mal mit guten Einträgen, mal mit schlechten) und bin daher recht neutral an die Sache rangegangen.

    “Erzählzeit ungleich erzählte Zeit.”

    Ist mir bewusst, war halt nur kacke inszeniert.

    Wir gucken im O-Ton und ich gebe dir recht, dass der Pedro viel mit seiner Stimme arbeitet – reicht mir am Ende trotzdem nicht, um wirklich mit ihm mitzufiebern.

    Bei Gina Carano gebe ich dir aber Recht, die war bei Haywire schon super und hat in Folge 4 die beste Performance abgeliefert.

    Ich muss bei der Baby-Mando-Beziehung übrigens immer eher an “Lone Wolf & Cub” denken.

    [/URL]
    Keep on smiling 🙂

    #1665609
    ghostdog83ghostdog83
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Ich muss bei der Baby-Mando-Beziehung übrigens immer eher an “Lone Wolf & Cub” denken.

    Diese Komponente habe ich bewusst ausgelassen zu erwähnen. Disney plant bereits mit Merchandising, obwohl es sich hierbei um einen bedeutenden Spoiler im Star Wars Universum handelt.

    Für mich ergibt diese Paarung die nötige Substanz mitfiebern zu können. Diese Assoziation hatte ich dabei auch. Showrunner Jon Favreau gibt auch an, durch alte Western und Samurai Filme inspiriert wurden zu sein, ähnlich wie es Lucas getan hat.
    Als Fan alter S/W Samurai Filme bin ich daher von der Ausrichtung angetan.

    Die Serie ist fokussiert und nicht künstlich überladen wie so manche Netflix Produktion, die weniger substanziell was zu sagen hat, als es die Laufzeit und Anzahl an Folgen vermuten lässt. Als Negativbeispiele fallen mir die Marvel Serien ein, die vertragsbedingt – ironischerweise durch Disney – mehr Folgen haben mussten als benötigt.

    Planet or Plastic? https://www.nationalgeographic.de/supporter

    #1665633
    MontyRunnerMontyRunner
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    Es sei kurz angemerkt, dass The Boys richtig gut geworden ist. Ans Comic kommt die Serie (selbstverständlich) nicht heran, aber sie ist viel besser als Preacher (welches das bessere Comic ist). Garth Ennis rulez!

    "Alles ist wie immer. Nur schlimmer."

    #1665643
    LofwyrLofwyr
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Ich habe mir die Zusammenfassung des Comics durchgelesen und bin sehr froh das sie sich nicht zu sehr an die Vorlage gehalten haben.

    #1665649
    ghostdog83ghostdog83
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Spoilerwarnung Staffel 1

    Planet or Plastic? https://www.nationalgeographic.de/supporter

    #1665682
    MontyRunnerMontyRunner
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    Ich habe mir die Zusammenfassung des Comics durchgelesen und bin sehr froh das sie sich nicht zu sehr an die Vorlage gehalten haben.

    Ich finde es prinzipiell toll, wenn sich eine Verfilmung weit von der Vorlage entfernt.

    Das Comic ist mehr Comedy als die TV-Serie. Da habe ich literweise Tränen verschüttet.

    "Alles ist wie immer. Nur schlimmer."

    #1665723
    LofwyrLofwyr
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    @ghostdog: Spoilerwarnung fur das Video wäre gut.

    Außerdem:

    2 Benutzer dankten dem Autor für diesen Beitrag.
    #1665724
    ghostdog83ghostdog83
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Ich habe es angepasst.

    Eigentlich sollte das ein anderes Video sein, was aber von Amazon Video wieder entfernt wurde, weil es anscheinend das falsche war. Darin wurde die zweite Season in einigen Ausschnitten gezeigt. Das sah schon sehr vielversprechend aus. 👍

    Planet or Plastic? https://www.nationalgeographic.de/supporter

    #1665731
    ghostdog83ghostdog83
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Planet or Plastic? https://www.nationalgeographic.de/supporter

Ansicht von 15 Beiträgen - 2,686 bis 2,700 (von insgesamt 2,812)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.