Gernseh-Serien

Ansicht von 15 Beiträgen - 3,166 bis 3,180 (von insgesamt 3,229)
  • Autor
    Beiträge
  • #1745243
    Le FuldoLe Fuldo
    Teilnehmer
    Profi (Level 1)

    The Orville
    (S01-S03, …)

    Surprise!
    Actually it’s better than good.

    Nach “A Millions ways to Die in the West”-Vorstellungen habe ich diese Serie als kurzweiliger No-Brainer mit StarTrek-Prämisse angefangen.

    Damnit, I missed it far too long.

    Die Gags sind ein Bestandteil zu den teils herausragenden Stories und nicht ein Aufhänger für eine Story.

    Selbst wenn ich keine Lust mehr habe, hier meine Meinung zu teilen, hoffe ich, dass andere Leute es noch entdecken.

    n(e)onkonform

    #1745628
    ChrisKongChrisKong
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Keep Breathing (Netflix)

    Ich bin von dem Survival Genre recht angetan. Da weckte die Serie Keep Breathing auf Netflix mein Interesse. Mit Originalität glänzt man in dem Genre selten. Dafür gibt es zu viele ähnliche Situationen, die man schon auf alle erdenklichen Arten erzählt hat. Die Fallhöhe liegt demnach woanders, nämlich bei der Spannung. Auf dem Sektor kann die Mini-Serie nicht grad glänzen. Dafür sorgen allein schon die nervtötenden Rückblenden, welche immer wieder jeglichen Spannungsaufbau torpedieren. Diese sind im Grossen und Ganzen einfach nur langweiliges Füllmaterial. Man merkt, dass sich hier die Macher bei Filmen wie 127 Hours, Into the Wild, the Trip usw. bedienen. In Rückblenden wird dort die Kindheit, Jugend, der Tod von Verwandten etc. aufgearbeitet. Während das in den Filmen eine dramaturgische Wucht erzeugt und die Motivation der Charaktere verdeutlicht, ist das hier wie schlechtes Beigemüse. Die ganze Sinnkrise dieser Figur wirkt absolut aufgesetzt.
    Sind die Survival-Szenen denn wenigstens überzeugend? Nein. Irgendwie schafft man es nicht, das Verhalten der Figur schlüssig zu machen. Dafür werden haufenweise peinlicher Klischees durchgeackert, vom selbstgebastelten Kompass, über Flugzeuge die aus dem dichten Wald heraus angeschrien werden usw. Aber von vorne.
    Die junge und erfolgreiche Anwältin muss unbedingt einen Flieger in irgendein Kaff kriegen. Der Flug wird gecancelt, sie findet dann zwei Typen, die an den gleichen Ort fliegen abereher unwillig sind, sie mitzunehmen. Das Geld überzeugt sie dann doch. Nach einem Crash irgendwo in der Wildnis in einem See, ist sie und einer der Typen gestrandet. Irgendwie ist der Typ dann verletzt, wird knapp gerettet und irgendwo zwischen den Rückblenden ist er dann wohl verstorben. Habs nicht wirklich mitgekriegt. Wer denkt, dass es ab da spannender wird, irrt. Ein Bär kreuzt auf, es wird im Kreis gelaufen, Geld wird für ein Feuer verbrannt, etc. Dabei stellt sich die Figur so unglaublich dämlich an, dass es schmerzt. Warum sollte man Geld bündelweise verbrennen? Auf die Idee, vorher mal Holz zu sammeln kommt sie auch erst hinterher. Wasser muss in diesem Naturschutzgebiet abgekocht werden. Warum sollte man auf so eine Idee kommen? Anstatt einem Fluss, der mit Sicherheit aus dem See irgendwo herausfliesst zu folgen, irrt man lieber irgendwo im Wald umher. Schwimmen geht dann auch leichter mit Schuhen, sie zieht diese sogar extra an, vermutlich weil das Wasser so kalt ist. Tja und in diesem Stil geht es weiter und weiter, immer wieder unterbrochen von Rückblenden, die so gewollt an die aktuelle Situation anknüpfen wollen. Es funktioniert nur nicht wirklich. Und es zieht sich durch alle Episoden. Keine einzige kann sich abheben oder nennenswert glänzen. Erschwerend dazu kommt, dass die Hauptfigur, Liv, in vielen Szenen einfach nur unsympathisch rüberkommt. Hätte man eigentlich gleich Krysten Ritter casten können.
    Fazit: Wer viel seichtes Drama will, wird vielleicht eher glücklich mit der Show. Für mich scheitert sie praktisch auf jedem Gebiet. Und von einem Survival Thriller ist man so weit entfernt wie Mickey Mouse von einer Tierdoku.
    Mit Jungle gabs vor nicht allzu langer Zeit einen spannenden Vertreter des Genres mit Daniel Radcliffe in der Hauptrolle. Den kann ich absolut empfehlen.

    #1745749
    ChrisKongChrisKong
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Geleakte Bilder von den Fallout Sets. Bin begeistert und gespannt wie Bolle auf die Serie.

    https://www.playstationtrophies.org/news/news-37673-fallout-tv-series-set-photos-leak-revealing-shelter-33-.html

    #1746087
    ChrisKongChrisKong
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    #1746211
    ChrisKongChrisKong
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC
    #1746218
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Vielleicht gibt es dann ja einen Batgirl XXX wenn Warner sich rein auf erwachsene Inhalte konzentrieren will. 😜

    IMO läuft da aktuell einiges schief.

    An Essner a day keeps quality away.

    #1746566
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Sodele, die letzen paar Folgen Agents of SHIELD gesehen, wenn auch etwas spät. Angefangen hatte ich vor knapp neun Jahren mit einem etwas zweifelhaften Online Stream. Und die Hochphase der Serie war ganz klar im Bereich Staffel 2 bis Staffel 4. Spätestens mit der sechsten wurd AoS ein Stück weit Guilty Pleasure und schon bei der fünften merkte man die sinkenden Produktionskosten, und das in Zeiten, in denen es immer mehr Big Budget Serien gibt.

    Obendrein blieben selbst Tode von Hauptfiguren am Ende belanglos, weil es immer wieder Möglichkeiten gab, den Betreffenden zurück zu holen.

    Warum also weiter gucken? Zum Teil war das wohl mein Guilty Pleasure, zum anderen hatte die Serie einfach immer wieder eine gute Chemie zwischen den einzelnen Teammitgliedern, so dass man irgendwie doch immer wieder wissen will, wie es weitergeht.

    Davon ab begleitete die Serie mich nun halt, wie bei vielen lang laufenden Serien, einfach schon geraume Zeit.

    An Essner a day keeps quality away.

    #1746848
    ChrisKongChrisKong
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    @Carot Na rechtfertigen muss man sich ja sowieso nicht. Manchmal mag man auch einfach auch nur was schauen, das thematisch grad ins persönliche Bedürfnis passt. Ohne Affinität zu Dystopien/Endzeit Sachen hätte ich wohl kaum TWD weitergeschaut. Agents of Shield hab ich nur die erste Staffel gesehen. Agent Carter fand ich damals besser, kompakter.
    Vorhin noch Mrs. Marvel beendet. Werde sicher noch was dazu schreiben. Mir hats gefallen, ohne ein Aber komm ich da leider auch nicht aus.

    Jetzt erst mal die Good News.

    ‘Resident Evil’ Series Canceled By Netflix After One Season

    #1746851
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Aktuell gucke ich Light & Magic bei Disney+. Wirklich gelungene Doku über ILM, auch wenn sie mir persönlich nicht wirklich neue Infos liefert.

    Sogar der Grundstein für pixar liegt im Lucas-Imperium.

    Viel interessanter sind aber die persönlichen Einblicke. So merkt man John Dykstra zum Beispiel die Enttäuschung an, dass er ab Imperium schlägt zurück nicht mehr Teil von ILM war.

    Für Fans von SFX und erst recht von ILM sicher lohnenswert

    An Essner a day keeps quality away.

    #1746853
    deRollEeinEdeRollEeinE
    Teilnehmer
    Maniac

    Ich schaue aktuell For All Mankind. Bin jetzt bei Staffel 3 angekommen und find‘s immer noch richtig gut. Etwas Drama, etwas Spaß und viel Mond. Die Story ist nicht wirklich deep, das tut hier aber gut.

    ...?

    #1746858
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Die Serie würde mich zwar interessieren aber ich will nicht noch ein Abo. Mal gucken wie sich das in nächster Zeit weiterentwickelt. Momentan bringt ja gefühlt jeder seine eigene Paywall…

    An Essner a day keeps quality away.

    #1746859
    NightrainNightrain
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    Ich gehe davon aus, dass es noch zwei drei Jahre so weitergeht und sich dann eine Video-On-Demand Plattform herauskristallisieren wird, auf der man Videotheken-like die einzelnen Sachen mieten kann.
    Aktuell kann man sich ja Abos noch teilen – was natürlich nicht gewünscht ist. Daher wird das in Zukunft sicher auch reguliert und dann werden die Zeiten für die Anbieter auch härter, weil dann weniger Abos parallel bestehen bleiben. Oder sie werden Teil von irgendwelchen Services, wie dem Internet-Anschluss.

    Wer zappt so spät durch Nacht, TV, Games und das Weltweite Warten? DER NIGHTWATCHER!!!
    http://www.youtube.com/user/NightwatcherReview

    #1746863
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Die Streamingabos werden wohl kaum verschwinden, allerdings wird sich sicher nicht jeder halten und es dürfte so einige Fusionen geben.

    Digital ausleihen oder kaufen ist ja auch nicht zwingend ein Problem. Aber es wird wohl auch langfristig Content hinter Paywalls verschwinden. Eine Frage wird wohl auch sein, wie sich das Disc-Segment gerade bei Serien so entwickeln wird. Disney hat z.B. für die neuen Marvel- und Star Wars-Serien bis heute keine Blu Ray Releases in Aussicht gestellt, Netflix Serien gibt es wohl immer wieder auf Disc und einiges kann man später bei der Konkurrenz kaufen oder leihen.

    In gewisser Hinsicht bin ich da sehr froh dass ich schon sehr lange keine Filme mehr sammle, geschweige denn Serien.

    An Essner a day keeps quality away.

    #1746889
    NightrainNightrain
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    Naja, man kann sich bestimmte Sachen, gerade Filme auch über andere Plattformen kaufen oder ausleihen, selbst die Sachen von Disney, aber die Serien, die Du schon ansprichst, bleiben halt D+ exklusiv und im Unterschied zu z.B. Netflix, dass man sich ja quasi monatlich freikaufen kann, in dem man eine Pre-Paid-Karte kauft, geht das bei D+ nur über ein Jahresabo und mit einer … ok, geht vierteljährlich, habe ich grad ge-googelt … wobei das mit 30 Euro auf einen Schlag kommt … dazu kommen noch Apple TV und Amazon Video … und gibt es Bezahl-YT eigentlich noch? Hulu und durch IP-Sperren verschlossene Anbieter zähle ich schon gar nicht mit.
    Auch ich gehe nicht davon aus, dass die Abo-Angebote verschwinden werden, aber bei so vielen Anbietern bleibt halt irgendwann wer auf der Strecke … nur bis dahin wird fleißig gemauert.

    Aktuell kaufe ich mir eher “alte” Filme auf DVD, die so ggf. keinen Re-Release mehr bekommen.
    Zu “Glück” reicht mir bei aktuellen Produktionen das einmal Ansehen.

    Wer zappt so spät durch Nacht, TV, Games und das Weltweite Warten? DER NIGHTWATCHER!!!
    http://www.youtube.com/user/NightwatcherReview

    #1746901
    ChrisKongChrisKong
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Ja, ich würde meine Sammlung nur schon aus dem Grund nicht aufgeben. Mag ja Ballast sein und Platz wird nicht weniger. Aber halt dann nur darauf vertrauen, dass irgendein Streaminganbieter einen Film im Angebot hat, ist halt ähnlich wie darauf zu vertrauen auf sämtliche Videospiele der Vergangenheit zugreifen zu können. Mir wäre es schon recht, wenn ich gegen eine Leihgebühr zumindest jeden je archivierten Film ansehen könnte. Einiges wird ja einfach nicht mehr ausgestrahlt und wenn den niemand digitalisiert hat, ist er weg. Ab und an taucht mal einer auf Yt auf. Schaue immer mal wieder nach, z.B. die alten Kalle Blomquist Filme, meine da gibts nicht jeden und ansonsten haste da halt vergriffene DVDs und keine Möglichkeit mehr dranzukommen.
    Eine Zeit lang bot Warner einen Service an, sich Filme brennen zu lassen. Im deutschsprachigem Raum bot man sinnigerweise nur Filme an, die man aber eh auf DVD kaufen konnte. Watn Unsinn. In den USA war das zumindest auch für Filme ohne DVD-Release möglich. Unwürdig zwar, aber immerhin eine Möglichkeit. Und bei dem ganzen Gestaltungswillen graut mir schon davor, dann auch noch mit zensierter Ware leben zu müssen. Erlebe es ja aktuell bei Brooklyn Nine Nine, wo sowohl die englischsprachige wie deutschsprachige Fassung unentwegt Fluchwörter weggepiept werden. Unerträglich.

Ansicht von 15 Beiträgen - 3,166 bis 3,180 (von insgesamt 3,229)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.