Die Spiele des Jahres 2019 – Platz 13 – Control

3
715

Tobias Hildesheim meint: Der Star des neuen Remedy-Spiels sind nicht die Charaktere, die kinoreife Action, das Zerstörungssystem oder die Story, die vielversprechend beginnt, der aber nach einiger Zeit die Puste ausgeht. Nein, das Beste an Control ist der Schauplatz. Ein klotziges Bürogebäude in New York, gebaut im Brutalismus-Architekturstil, das sich verändert, Euch verwirrt und gleichzeitig mit seinen monumentalen Räumen und vielen kleinen Details begeistert.

Den Test zum Spiel findet Ihr hier.

neuste älteste
D00M82
Moderator
Epic MAN!AC
D00M82

Ich hab es nur 2 Stunden oder so gespielt deshalb weiß ich nicht ob storytechnisch etwas gegen einen zweiten Teil sprechen konnte. Weil sonst würde ich doch vermuten, dass die Chance darauf ganz gut steht

Maverick
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Maverick

Fast noch schlimmer finde ich das ein call of duty oder dragon quest builders 2 unter den top10 sind. Da komme ich irgendwie nicht klar drauf.

Aber zu control, hätte nicht gedacht das mich remedy jemals mit einem spiel wieder so abholt, besonders nach dem quantum break müll.
Control ist für mich mein goty, tolle steuerung, krasser baller flow dazu die Fähigkeiten mit dem schweben, steine werfen, der komplette effekt overkill.
Die passage mit jesse und den kopfhörern dazu der soundtrack take control, einfach mega.

Hoffentlich kommt da irgendwann nochmal ein zweiter zeil.

captain carot
I, MANIAC
Epic MAN!AC
captain carot

Technisch, insbesondere auf der Basis Xbox, leider ziemlich durchwachsen, aber ansonsten wirklich top.