Bulletstorm: Full Clip Edition – im Test (Xbox One)

0
830
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Runter vom Index, aber nicht rein in die Läden: Bis Redaktionsschluss gab es keine Disc-Version der USK-Fassung von Bulletstorm: Full Clip Edition im Handel, daher testen wir den Titel in der Download-Rubrik. Denn im ­PlayStation Store und bei Xbox Live findet Ihr das nun ungeschnittene und für die aktuellen Konsolen leicht aufgehübschte Ballerspektakel. Und das zu einem gesalzenen Preis: 50 Euro werden für das sechs ­Jahre alte Werk samt überarbeiteter Grafik, aller DLCs und sechs ­neuer ”Echoes”-Herausforderungskarten fällig, der Duke-Nukem-DLC kostet zusätzlich 5 Euro. Lohnt sich das?

Für Fans von Doom und ­Shadow Warrior schon. Denn Bulletstorm ist ein schneller und nun auch in Deutschland brutaler Shooter mit einer ­großen Portion pubertärem Humor und interessanter Spielmechanik. Hier geht es nicht darum, Feinde einfach aus dem Weg zu räumen. Ihr müsst stattdessen beim Töten kreativ vorgehen, um möglichst hohe Punktzahlen zu erzielen. Also tretet Ihr Feinde in Kakteen und gegen Stachelwände, zieht sie via Elektropeitsche zu Euch heran und nehmt einzelne Gliedmaßen aufs Korn, versucht, möglichst viele Gegner auf einen Streich auszuschalten und seht Euch immer nach neuen Möglichkeiten um, die tumb angreifenden Horden ins Jenseits zu befördern. An in den Levels verstreuten Stationen investiert Ihr Euer Punktekonto in Munition und Waffen-Upgrades. Die Freude an den unterhaltsamen Gefechten und dem ein oder anderen spektakulären Höhepunkt, bei dem Ihr zum Beispiel mit einem Zug vor einem riesigen Rad flüchtet oder ein Monster fernsteuert, übertüncht den Ärger über den ein oder anderen Ruckler und die teils hakelige Steuerung beim Rutschen und Springen. Abseits der Kampagne, die Ihr alternativ im New-Game+-Overkill-Modus samt sofortigem komplettem Waffen- und Skill­shot-Arsenal absolviert, warten Herausforderungskarten und eine Horde-Variante für vier Spieler.

Zurück
Nächste