Discworld II: Vermutlich vermisst – im Klassik-Test (SAT)

7
1667
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Wer viel schmökert oder den ersten Teil gespielt hat, weiß Bescheid: Durch Prat­chetts Discworld-Universum dümpelt die Sternen­schild­kröte Groß A’Tuin – auf ihrem kraterzerfurchten Rücken schleppt das intergalaktische Reptil vier Elefanten und die Scheibenwelt durch den Äther. Hauptattraktionen der bizarren Welt sind das Achatene Reich, die Pyramiden von Djelibeby, die Filmstadt Holy Wood, sowie die Millionen-Metro­pole Ankh Morpork. Wer die größte Stadt der Scheibenwelt besucht, freut sich über ein reichhaltiges Touristen­angebot – neben einer Besichtigungstour durch die Schloßkerker des Patrizier-Palastes empfehlen sich ein Spaziergang am Fluß Ankh (Gasmaske nicht vergessen!) und ein Ausflug ins ”Schatten”-Viertel. Wer bisher weder Gesundheit noch Leben lassen mußte, rundet seinen Besuch mit einem Imbiß bei Treibe-mich-selbst-in-den-Ruin-Schnapper ab – Brechreiz und ungehemmter Stuhlgang garantiert.

Wenn der Tourist nach dem Festmahl zauberhafte Zuwendung braucht, macht er einen Abstecher in die Unsichtbare Universität – Refugium von Erzkanzler Mustrum Ridcully und Hochburg der magischen Bürokratie. In der Bibliothek findet der Interessierte sämtliche Schriftstücke aller Welten – auch solche, die es bislang noch gar nicht gibt! Die Herren über das literarische Chaos sind ein zart besaiteter Orang-Utang sowie Hilfsbibliothekar Rincewind – anerkannter Überlebenskünstler, Experte für überstürztes Flüch­ten und der einzige magische Minus­faktor auf der ganzen Scheiben­welt. Aber wofür sich anstrengen und das mystische Handwerk studieren? Schließlich verraten die lange Schmuddelkutte und der ”Zaubberer”-Schriftzug am Pailetten-besetzten Hut den Status – nicht Magie, sondern Kleider machen Magier. Neben dem Luxus von sechs Mahlzeiten am Tag und jeder Menge Freizeit hat das Zauber­er-Dasein allerdings auch seine Schatten-seiten: Ob Adept oder Meistermagier – jeder Universitätsbewohner kennt den Augenblick seines Todes und wird vom Schnitter höchstpersönlich ins Jenseits geleitet.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Saldek
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Saldek

Damals im Sega Magazin habe ich mich sofort in die Grafiken verliebt… und wenn ich sie heute sehe, finde ich sie noch genauso toll wie damals. Allerdings habe ich Discworld nie gespielt.

MadMacs
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
MadMacs

Ich habe beide Teile geliebt, aber ohne Spielehilfe war das für mich nicht zu lösen.
Eine deutsche Stimmer habe ich auch noch im Ohr. Ich hatte den ersten Teil auf der PS1, den zweiten auf dem Saturn.

Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Tokyo_shinjuu

Würd ich gern auch mal nachholen. Der Humor im ersten war einmalig gut.
Dank zahlreicher online Guides dürften die Rätsel easy zu meistern sein wenn man mal hängen bleibt.
Würd die englische Synchro vorziehen, hab noch Rincewind seine geniale Stimme im Ohr.

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

Das müsste ich auch mal spielen, sieht gut aus – wahrscheinlich sind die Rätsel aber wieder um vier Ecken gedacht.

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Nach geholt.

FoxMulderFoxMulder Die Saturn Fassung hat die englischen Sprachausgabe mit dt. Untertitel.
PSOne hat beides.

Beeberman
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Beeberman

habs geliebt 🙂

FoxMulder
I, MANIAC
Maniac
FoxMulder

Also meine version hatte eine deutsche synchro!