Need for Speed Underground – im Klassik-Test (PS2 / GC)

15
1844
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:,
Erhältlich für:, ,
USK:
Erschienen in:

”The Fast and the Furious” machte nicht nur Vin Diesel zum Superstar (und bescherte uns dieses Jahr einen trashigen Nachfolger im Kino), sondern weckte in so manchem Sofaraser die Lust auf eine Karriere als nächtlicher Vollgasexperte. Während aber das bei Vivendi in Entwicklung befindliche offizielle Spiel zum Film noch auf sich warten lässt, packt Electronic Arts die Gelegenheit beim Schopf: Statt die altehrwürdige Need for Speed-Serie mit einem normalen Nachfolger zu versehen, fängt Underground das ­adrenalingeschwängerte Ambiente der illegalen Tuning-Flitzereien ein – und damit stilistisch nichts schiefgeht, wurden für das virtuelle Spektakel Grafik- und Soundexperten aus der Filmbranche zur Unterstützung verpflichtet, die bereits am cineastischen Vorbild oder auch dem Pod-Race aus der ersten ”Star Wars”-Episode mitwirkten.

In Need for Speed Underground spielt sich alles bei Nacht ab: Sämtliche Rennen sind in einer einzigen fiktiven Metropole angesiedelt, entsprechend haben die meisten der je acht Rund- und Etappenkurse einzelne Abschnitte gemeinsam. An spektakulärer Beleuchtung kann es die Großstadt fast mit Las Vegas aufnehmen – an allen Ecken und Enden erspäht Ihr knallige Leuchtreklamen, strahlende Lichtquellen und reizvoll spiegelnden Asphalt. Wen das noch nicht in Raserstimmung versetzt, der erfreut sich an den prachtvoll aufgemotzten Vehikeln: Zwar sind die rund 20 Karossen eigentlich eher Standardkost von z.B. Mazda, VW oder Peugeot, doch durch protzerisches ­Tuning wird das Letzte aus ihnen heraus gekitzelt. Sämtliche namhaften Firmen aus dem Bereich steuern dafür zahllose Gimmicks bei, seien es leistungssteigernde Bauteile wie stärkere Motoren oder die berüchtigten ‘Nos’-Turbos oder rein optische Elemente wie Proll-Spoiler und -Felgen oder krachige Vinyl-Muster auf dem Lack.

Zurück
Nächste
neuste älteste
greenwade
I, MANIAC
Gold MAN!AC
greenwade

Was würdet Ihr Euch denn für das nächste Need for Speed wünschen?

den GT 90.

BlackHGT
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
BlackHGT

Ein neues NFS braucht, eine seichte pseudo coole Story um Liebe, Verrat und Rache.. und einer fetten Prise Bro Bro Bro… Eine einigermassen Zeigemässe Grafik und ein flotte Arcadige Steuerung. Möglichst wenig Openworld (von mir aus komplett weglassen) und abwechslungsreiche Strecken.
Das würd mich Glücklich machen… 😉

Tabby
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Tabby

Fand Midnight Club Reihe immer besser.

captain carot
I, MANIAC
Epic MAN!AC
captain carot

Ich war eh nie der große NfS Fan. Vielleicht ein Grund, warum ausgerechnet SHIFT meine Lieblingsepisode ist. Aber gerade Underground war zu seiner Zeit schon ziemlich stark. Ggf. wäre im Endeffekt auch ein ‘Underground Horizon’ die beste Option, die Reihe noch mal ernsthaft wiederzubeleben.

Allerdings sehe ich mich persönlich kein NfS zusätzlich zu Forza Horizon kaufen. Dafür stimmt bei Horizon einfach zu viel.

Steffen Heller
Redakteur
Profi (Level 3)

Ich wüsste aktuell nicht, was mir ein Need for Speed geben würde, was es nicht in anderen Spielen nicht eh auch schon ähnlich (besser) gibt. Ohne irgendwelche Gimmicks wie bei Hot Pursuit oder Burnout/Midnight Club/Blur usw. sehe ich aktuell keinen Grund, mich auf die Serie zu freuen. Höchstens noch, wenn sie mal ein echt cooles Setting hervorkramen würden.

Den nächsten Teil stelle ich mir aktuell einfach wie ein The Crew 2 vor, bloß mit besserem Fahrverhalten und ohne die anderen Fortbewegungsmittel. Ich hoffe mal, dass Criterion gemeinsam mit Codemasters aber mal wieder einen erinnerungswürdigen Raser raushauen, der mich mal wieder überrascht und Lügen straft.^^

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

edit: hab es mit Hot Pursuit (NfS3) verwechselt

Mayhem
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Mayhem

Mir hat das erste Most Wanted mit seiner Herbstlandschaft vom Design her viel besser gefallen als diese sterile Stadtumgebung.

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Steffen HellerSteffen Heller

Was bei mir von den frühen Serienteilen nach wie vor positiv haften geblieben ist, sind die ländlichen Kulissen, die sich noch stärker auf die Natur bezogen haben, mit Dörfern und eben wenig Stadt und Industrie. Im Grunde das, was die Forza Horizon Reihe seit Jahren bietet, nur eben in einer offenen Spielwelt.

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

Fand das damals für den PC eigentlich ziemlich lässig, hat halt auch perfekt zum F&F-Hype gepasst und kam zur richtigen Zeit, auch wenn die Dauer-Crashs und der Gummiband-Effekt ätzend waren.
Most Wanted ist optisch klasse, nervt aber mit der Sammelei, damit man an Story-Missionen teilnehmen darf, Gummiband gibt‘s oben drauf… Nach Pro Street war dann bei mir die Luft raus, einzig Hot Pursuit wollte ich bei Gelegenheit nochmal nachholen, aber insgesamt sieht imo die Reihe gegenüber z.B. Forza Horizon heute kein Land mehr und da die Dinger inzwischen auch so megaumfangreich sind, brauch ich persönlich eigentlich kein NFS mehr 🤷‍♂️

Steffen Heller
Redakteur
Profi (Level 3)

Was würdet Ihr Euch denn für das nächste Need for Speed wünschen?

ShadowXX
I, MANIAC
Profi (Level 2)
ShadowXX

Also ich habe letzten einen Vergleich aller 3 Versionen (PS2/GC/XBox) mit Detail Analyse gesehen und da wird der XBox die (mit Abstand) beste FPS aller 3 Versionen attestiert (und auch gemessen). Und mein persönlicher Vergleich (hab alle 3 Konsolen und die sind auch aufgebaut und einsatzfähig) hat das bestätigt.
Teile der Effekte wurden übrigens mit Absicht auf XBox und GC anders dargestellt und das wie ist Technisch eigentlich auch besser gelöst….im Prinzip ist zB das extreme Schlieren der Bremslichter nur etwas um Rechenleistung auf der PS2 zu sparen (es wird nicht per Alpha-Blending gemacht)….ja, es wirkt auf den Zuschauer lustigerweise Attraktiver, ist technisch gesehen aber schlechter.
Die schlechteste Version ist nebenbei die GC Version die sowohl bei FPS als auch Auflösungstechnisch hinter XBox und PS2 steht.

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Damals hatte ich den Eindruck gewonnen, mit Underground würde der endgültige Durchbruch der Marke gelingen, eine beständige erfolgreiche Identität zu formen, was dann aber bereits nach bzw. mit Wanted vorbei war, auch was die Verkaufszahlen anbelangt. EA konnte nie wirklich an den früheren Erfolg anknüpfen, bei dem Versuch, die Marke wieder und wieder durch Veränderungen neu zu beleben.

Maverick
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Maverick

So gehen die Geschmäcker auseinander, ich fand most wanted totalen Käse. Diese unfassbar ätzende Gummiband ki der Kontrahenten also die Duelle gegen den einen Fahrer war sowas von beschissen.

Underground 1 und besonders den zweiten hab ich rauf und runter gespielt, hat einfach mega Laune gemacht die Autos zu tunen mit neuen Schürzen, Felgen, andere Rückleuchte etc.

Walldorf
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Walldorf

Das Spiel war letztens auch bei Digital Foundry in ihrem Retro Special zu Gran Turismo 3&4 zu sehen. War technisch schon beeindruckend mit den spiegelnden Straßen und nachziehenden Straßenlaternen. Auf dem Gamecube blieb davon leider nicht mehr viel übrig. Die Effekte wurden offenbar explizit für die PS2-Hardware entwickelt und ließen sich nicht so einfach portieren.

FirePhoenix
I, MANIAC
Maniac
FirePhoenix

Ich konnte ja mit Underground noch nie was anfangen.
Hätte so gerne das erste NFS Most Wanted (2005) auf aktuellen Konsolen,
nach wie vor mein absoluter Favorit – zumindest die 360 Version war gut.
Hat es ja leider nicht in die AK geschafft.

https://www.maniac.de/tests/need-for-speed-most-wanted-im-test-360/

comment image