Resident Evil 3: Nemesis – im Klassik-Test (PS)

24
9556
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Alarmstufe Rot in Raccoon City: In der bedauernswerten Kleinstadt herrscht der Ausnahmezustand, Horden von fleischgierigen Zombies schlurfen durch die Straßen und haben fast jeden Einwohner mit dem T-Virus infiziert. Auch das zögerliche Eingreifen des Militärs kann an dieser Situation nichts ändern. In wenigen Minuten haben fast alle Soldaten unfreiwillig die Seiten gewechselt und wandeln nun ebenfalls als verfaulte Untote durch Raccoon City. Kann in dieser ausweglosen Lage eine einzelne Frau der Bedrohung Herr werden? Wenn sie so furchtlos und gut bewaffnet ist wie Jill Valentine, ist zumindest ein Fünkchen Hoffnung angebracht. Das Mitglied der S.T.A.R.S.-Einheit, eines Sondereinsatzkommandos des Raccoon City Police Departments, wollte eigentlich Urlaub machen und ist deswegen für ein Himmelfahrtskommando total “overdressed”. Doch Hauptsache, ein Sturmgewehr befindet sich im Handtäschchen. Das Zombie-Stöhnen, das Euch nach dem minutenlangen Render-Intro entgegenschallt, ist auch wirklich nicht zu ertragen – Feuer frei! Kurze Zeit später folgt die erste selbstablaufende Spielszene, in der Euch eine Handvoll Untoter in die Enge drängt.

Im letzten Moment rettet Ihr Euch in eine Tür und seid im Frachtgebäude einer Spedition sicher. Erst mal speichern. Wieder liegen Farbbänder bereit, mit denen Ihr an Speicherpunkten Euren Spielstand archiviert. Im einfachen Schwierigkeitsgrad könnt Ihr dies unbegrenzt tun, auf “Hart” müsst Ihr mit den Farbbändern haushalten. Ebenfalls unverändert zum Vorgänger ist das Inventarsystem: Jill kann zehn Gegenstände gleichzeitig tragen, Kisten an den Speicherpunkten fassen Euer restliches Equipment. Gegenstände lassen sich wieder kombinieren, diesmal könnt Ihr sogar Munition basteln. An vielen Stellen während Eures Abenteuers findet Ihr Pulver zweier Sorten – A und B. Kombiniert Ihr die beiden Varianten, erhaltet Ihr eine dritte Sorte – genau, C. Benutzt Ihr nun das Pulver mit dem “Nachfüllgerät”, das Ihr von Anfang an bei Euch tragt, habt Ihr neue Munition. Durch Kombinationen ergeben sich insgesamt 13 Varianten, von Patronen für die Pistole bis zu Säuregranaten für den Granatwerfer. MG, Schrotflinte und Magnum gibt’s ebenfalls.

Doch zurück ins Abenteuer: Im Frachtgebäude trefft Ihr auf einen verzweifelten Überlebenden, der sich nicht dazu überreden lässt, mit Euch zu fliehen (“Meine Frau und meine Tochter sind dort draußen umgekommen – ich bleibe hier!”).

Zurück
Nächste
neuste älteste
Kaoru zero one
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Kaoru zero one

Die Weskers Report Original DVD hab ich hier noch irgendwo rumkullern.

Luzifer
I, MANIAC
Profi (Level 1)
Luzifer

Ach ja ne richtig gute Doku mit und von Albert Wesker ist der “Wesker’s Report”.
Viele Infos über alle 3 Teile zusammengefasst.

https://www.youtube.com/watch?v=NTyvdH4ZOS4&t=37s

Kaoru zero one
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Kaoru zero one

Sehe es wie Nipponichi…

Nipponichi
I, MANIAC
Maniac
Nipponichi

Teil 3 hatte ich mir damals für die PSX als US-Version für 160 DM gekauft in unserem damaligen Videospieleladen gekauft. Die deutsche Version war ja dank PAL-Balken und rauchenden Zombies ohne Blut, nicht zu ertragen. Fand ihn ganz ok, aber viel schlechter als Teil 2 oder Code Veronica. Aber ich fand ihn immer nich weit besser als Teil 4.

Morolas
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
Morolas

Teil 3 war für mich von den ersten drei der schlechteste und das mit Abstand.
Für mich 78%
Klar Action Optik etc. waren noch besser aber die story war öde.
Stars… eine gute idee aber hat genervt.
Zum glück hatte ich es mit Blut etc. gespielt. in der schweiz war es nich zensiert. 1 2 Zero und dann 3 (code veronica)
Dannach gabs nur noch resi 4.
5 ist schrot… 6 keine Ahnung mehr und teil 7 muss ich noch nachholen 🙂
die relevation teile wurde ich nie warm.

Sir Lancelot
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Sir Lancelot

Die Armbrust in Code Veronica war aber wesentlich schwächer als in Resi 2 (wo sie ein Shotgun-Ersatz war und drei Pfeile auf einmal schoß)
Sogar schwächer als die normale Pistole. Nur in Kombination mit Granaten brauchbar, die aber sehr selten waren.

Revan
I, MANIAC
Profi (Level 2)
Revan

Also ich finde Teil 3 ja deutlich besser als Code Veronica.

Zum einen hatte Code Veronica m.E. viel zu viele Schauplätze/ Häuser, zwischen denen ständig in den gefühlt längsten Fußmärschen der Reihe gewechselt werden musste und zum anderen wirkten die Charaktere samt Synchro bei CV m.E. wie direkt aus einem überdrehten Anime entnommen und nicht wie zu einem B-Movie-Horrorfilm gehörig (androgyner Sidekick mit zwei Uzis der ständig ein Held sein will, es wegen seiner Tollpatschigkeit aber nicht schafft; frauenkleider-tragender Transgender-Hausherr; Wesker erstmals mit “Ich-kann-Kugeln-Ausweichen”-Matrix-Kräften).
Und drittens fand ich es der Spannung/ dem Ressourcenmanagement ziemlich abträgig, dass Claire als Hauptwaffe recht schnell einen Granatwerfer mit mehreren Dutzend Granaten bzw. eine Armbrust mit mehreren Hundert (!) Schüssen Munition findet.

Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Lincoln_Hawk

Hoffe auch auf ein Remake
Oder Teil 8 nach dem mp Dingens
Ich finde capcom gerade zum Ende dieser Gen sensationell ich liebe echt ihre re Engine diesen fotorealismus der begeistert mich komplett!
RE7
Devil May cry 5
RE2 r
Dann für die mp Fans Monster Hunter

Henry
I, MANIAC
Profi (Level 1)
Henry

Als begeisterter Resi-Gamer habe ich mir zum Release damals die ?? Version gekauft und find es auch gut aber eben schwächer als 1 & 2 & Code Veronica. Tolles Game. Hoffe auf ein Remake.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Capcom und Vernunftentscheidungen, klappt nur jedes zweite Mal. ^^

Vreen
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Vreen

Für ein Remake würde sprechen dass das Resi 2 Remake gut ankam und die gleiche Engine und viele der bereits vorhandenen routinen nutzen könnte. Wäre also definitiv günstiger in der Entwicklung…

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Nach Resi 2 in vielerlei Hinsicht eine Enttäuschung, aber 3. Teile habens da immer recht schwer, gerade bei Videospielen. Gibt natürlich auch Ausnahmen, aber die bestätigen die Regel. Abnutzungserscheinungen trifft es am besten. Nemesis fand ich absolut nicht nervig, war schliesslich ein neues Element mit den Entscheidungen und hat wenigstens was zum Wiederspielwert beigetragen. Das aber auch nur, solange man nicht wusste, dass die Unterschiede dann marginal sein würden.
Einem Remake würde ich positiv gegenüberstehen, aber ob Capcom das macht? Der Teil ist wirklich nicht der beliebteste. Naja, mal sehen. Code Veronica fand ich klar besser aber auch nicht perfekt. Come on Capcom.

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Herbst 2018 auf dem Original Hardware durchgezockt, natürlich die UK Version.
Es macht schon Spaß durch Raccoon City zu erkunden mit den fixen Kamera und etwas eingewöhnt an den Panzersteuerung, allerdings gab es einige frustriert Stelle, wenn es brenzlig wird. Der Nemesis selbst geht meisten auf die Nerven. Immer noch gutes Spiel, muss man gewissen frust Toleranz zeigen. Bin für ein Remake.

Maverick
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Maverick

Sehe ich genau anders wie Bort^^ Nemesis kam ja nur an bestimmten Stellen, meist reichte es einfach nur durch die nächste Tür zu gehen und fertig.
Im Remake vom zweiten ging der Typ mir einfach auf den Zwirn, zumal er im Original auf der psone erst im B spiel vorgekommen ist. Da bin ich auf Capcom nachwievor stinksauer.

Zu Teil 3 Hach die pal Version war episch, rauchende Zombies die dann am Boden liegten und sich weggeblinkt haben?. Die US Version hingegen war episch, zig mal durchgedaddelt auch dass mercenaries minispiel war richtig toll.

Ist aufjedenfall mein Lieblings Resi nach dem psone Original vom zweiten und dem siebten Teil.

Sir Lancelot
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Sir Lancelot

DaddlerDaddler
Nach Nemesis kam Code Veronica (welches nur aus Lizenztechnischen Gründen keine Zahl im Titel hat), der Remake von Tei 1 und Zero.
Die Serie hatte zu dem Zeitpunkt einfach Abnutzungserscheinungen.

@Nemesis
Ich fands super. Bei Resi 2 hatte ich mir immer gewünscht mehr von der Stadt zu sehen und Nemesis bietet genau das.
Nemesis an sich fand ich auch cool.
Dazu tolle Atmo, tolle Musik und nochmal bessere Grafik.
Nemesis ist super!

Daddler
I, MANIAC
Maniac
Daddler

Für mich neben Zero der schlechteste Serienteil. So toll kann er doch nicht gewesen sein, wenn mit dem 4. Teil eine neue Richtung eingeschlagen worden ist. Besonders Nemesis und wenig Neuerungen haben mich damals abgehalten, es mehr als einmal durchzuspielen.

SonicFanNerd
Moderator
Moderator/Gold MAN!AC
Moderator/
SonicFanNerd

Hab ich irgendwo hier zum Resi 3 auch schon mal geschrieben:
Nemesis war für mich der Spielspaß-Killer an dem Ding.
Hab es gehasst mich von dem jagen zu lassen.

Inzwischen hab ich ja gelernt, dass man sich wohl auch gut dem Ding stellen kann und man sich nicht von ihm jagen lassen muss.

Hätt ich das seinerzeit auch gemacht, würde ich Resi 3 heute vermutlich auch anders sehen. Für mich aber der schwächste Teil der PSX-Trilogie.

MadMacs
I, MANIAC
Maniac
MadMacs

Ich empfand Nemesis damals auch als sehr nervig.
Wahrscheinlich hatte ich es deswegen auch nur einmal bis jetzt durchgespielt.

Luzifer
I, MANIAC
Profi (Level 1)
Luzifer

Auch wenn es nicht der richtige dritte Teil ist, so war es doch ein würdiger Abschluss auf der PSX (den Pixeligen Shooter mal ausgenommen).
Grafisch nochmal die Muskeln spielen lassen, Raccoon City erkunden, Nemesis super nervig, Feuer löschen nicht vergessen .. , rundum gelungen, wenn auch wenig Neues … hat aber definitiv die beste Steuerung von den Ur Resident Evil Spielen, man konnte geschmeidig ausweichen und die Zombies platt machen.

Die Stimme im OFF: Natürlich sollte jeder die Finger von der deutschen Version lassen, außer er mag gern rauchende Zombies die wie aufn Jahrmarkt weg Blinken 😉

https://www.youtube.com/watch?v=7QKLT2KGbX8&t=17s

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

Nemesis ging mir von Anfang an auf den Sack, hab das Spiel für den DC nicht durchgespielt…

Bort1978
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Bort1978

Mich hat Nemesis damals auch gewaltig genervt. Der ähnlich gemachte Mr. X im Remake von Teil 2 ging eigentlich. Deswegen schaue ich mal erwartungsvoll auf ein mögliches Remake von Teil 3.

Tokyo_shinjuuTokyo_shinjuu uneinfallsreich = einfallslos 😉

Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Tokyo_shinjuu

Teil 3 war sehr gut, aber an den zweiten kommt er nicht ran. Zu uneinfalsreich waren die einzelnen Szenarien, alles war in ähnlicher Form schon in den Vorgängern. Nemesis empfand ich jetzt auch nicht als großes Spannungselement.
Wie gesagt sehr gutes tradionelles RE, aber schon mit leichten Abnutzungserscheinungen zu seiner Zeit.

Sebastian Essner
Redakteur
Profi (Level 2)

Ich fand Resident Evil 3 damals auch chronisch unterbewertet, aber der bis dato beste Teil ist es deshalb meiner Meinung nach trotzdem nicht.

dunklertempler
I, MANIAC
Intermediate (Level 3)
dunklertempler

Sieh mal einer an, für O. Schultes der bis dato beste Teil. Kann man so unterschreiben.