Casual PC gesucht

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 22)
  • Autor
    Beiträge
  • #897221
    Anonym
    Inaktiv
    n00b

    Hi Leute!

    Ich bin in der ungünstigen Lage, dass ich keinen PC besitze und somit den Browser der PS3 zum Surfen nutzen muss. Wer das einmal gemacht hat, der weiß, was das bedeutet.
    Da dies aber so nicht weitergehen kann, suche ich nun einen, wie ich es nenne, Casual PC, der zum Surfen und dem Nutzen von diversen Musikbearbeitungsprogrammen ausreicht (1 GB RAM, 2 GHz). Zocken will ich darauf ausdrücklich nicht.

    Alternativ wäre ich auch für jeden Tipp dankbar, der mir eventuell Händler im Netz nennt, die solche PCs verkaufen.

    MfG Markus

    #930895
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Weiß ja nicht, was du im Detail damit machen willst, aber wenn du nix rechenintensives laufen lassen willst reicht mittlerweile ein Netbook, idealerweise mit Nvidia Ion oder Intel GMA 3100/3150. Die Intel GMA 3100 oder besser lässt auch HD-Videos flüssig laufen, Ion reicht auch für ältere Spiele. Die neuen Atoms der N400er Reihe haben dabei etwas mehr Power.

    http://www.amazon.de/Lenovo-Netbook-1-6GHz-nVidia-schwarz/dp/B002UTJH26/ref=sr_1_6?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1268757548&sr=8-6

    http://www.amazon.de/1001P-Netbook-Intel-1-6GHz-schwarz/dp/B0030GEHQO/ref=sr_1_8?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1268757548&sr=8-8

    Außerdem kann man die Dinger an den TV hängen, mit USB Maus und Tastatur dann auch richtig mit Office und Co. arbeiten.

    Alternativ gibt´s im 299,- bis 399,-€ Segment auch interessante Desktoprechner.
    http://www.amazon.de/Acer-Aspire-Desktop-PC-GeForce-Premium/dp/B002LH5SWU/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1268757915&sr=1-1
    Hat genug Power für alles, kann man auch noch anständig mit spielen, sollte man die Grafikkarte mal gegen eine aus der 100-150,-€ Klasse austauschen sogar sehr anständig.

    http://www.amazon.de/PC-Sprint-DualCore-GeForce-CardReader/dp/B0017J3PF0/ref=sr_1_10?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1268757915&sr=1-10
    Deutlich langsamer und ohne OS, wenn du Windows willst, musst du mindestens 40,-€ (Ebay) draufrechnen.

    An Essner a day keeps quality away.

    #930896
    Pascal ParvexPascal Parvex
    Teilnehmer
    Anfänger (Level 1)

    Ich schliesse mich dem an. So ein kleines kompaktes Netbook für wenige hundert Euro ist genau dein Ding. Ausser, du willst einen grossen Bildschirm, dann musst du einen grossen Bogen um Netbooks machen.

    #930897
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Naja, 18,5″ TFT gibt´s ab 80,-€, kann man problemlos ans Netbook hängen. Ich seh eben nur keinen Sinn in einem Netbook, das man um Maus, Tastatur, Monitor und gefühlte 100 USB-Hubs erweitert. Deswegen würd ich immer zu einem Desktop für zu Hause und einem Netbook oder Subnotebook für unterwegs tendieren.

    An Essner a day keeps quality away.

    #930898
    Anonym
    Gast

    Ich denke wichtig ist, sich erst einmal ein Budget zu überlegen.

    Danach kann man dann weitergehende Ratschläge geben.

    Netbooks sind ja doch verhältnismäßig teuer, für das Geld bekommt man ja schon recht gut ausgestattete Desktops bzw. richtige Notebooks, falls etwa ein DVD Laufwerk enthalten sein soll, um auch mal einen Film zu sehen.

    #930899
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Dafür sind gerade die Billig-Notebooks regelrechte Immobilien dank schwacher Akkus, haben oft lausige Tastaturen und dank Intel-GMA´s meist ein eingeschränktes Einsatzgebiet. Wenn man ein gescheites, mobiles Notebook will sollte man aus meiner Erfahrung eher ca. 700,-€ einplanen. Auf das LW-Problem bin ich ja weiter oben eingegangen, Links zu einigen Desktops stehen da auch.
    Ich dachte eher daran, dass ein Netbook mit dickem Akku und ein Desktop zu Hause auf Dauer für viele die bessere Lösung ist als ein Notebook, welches man dann mit X Adaptern, Maus, ggf. Tastatur etc. erweitert. Ich will meinen Quadcore Desktop für viele Aufgaben jedenfalls nicht missen und ein Subnotebook mit gutem Akku wäre mir für meine mobilen Bedürfnisse zu teuer. Das sehen viele in meinem Bekanntenkreis mittlerweile ähnlich.

    An Essner a day keeps quality away.

    #930900
    Anonym
    Gast

    Das ist natürlich klar und da stimme ich dir zu. Ich habe auch Desktop und Notebook und noch einiges mehr im Einsatz und würde auch ungerne drauf verzichten. Ich dachte halt nur bei so einer Frage, dass das Budget eine große Rolle spielt.

    #930901
    Anonym
    Inaktiv
    n00b

    Also für deine Ziele reicht eigentlich jeder Rechner aus, also neu jeder 200-300€ Computer und gar gebraucht sollte er wirklich nahezu nichts kosten.

    Also ab zum nächsten Fachshop oder Amazon, Alternate, Mindfactory oder wie sie alle heißen oder frage mal im Freundeskreis ob jemand seinen Rechner eingemottet hat.

    Eine bessere Grafikkarte/ mehr Arbeitsspeicher wirst du in jeden einigermassen neuen Rechner reinstecken können (solange total alt mit AGP und DDR1- da kostet alles mehr ), wenn du Lust drauf bekommst.

    #930902
    sscore_riotsscore_riot
    Teilnehmer
    also ich würde dir nen ASUS

    also ich würde dir nen ASUS PUNDIT (MiniPC Barebone) empfehlen ..kann man sich klasse selber die ganzen komponenten nach eigenen bedarf und belieben zusammenbasteln (DVD oder BluRay laufwerk HDD arbeitsspeicher u.s.w.) ..und optisch macht das teil auch noch was her ..angestöpselt über HDMI an deinen FullHD und los gehtz

    #930903
    LagannLagann
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    Es gibt echt nur zwei PC Threads in dem Wollknäuel hier!?
    Ich brauch mal Hilfe von Neeeerds!
    Am Samstag gabs bei Aldi ein Notebook im Angebot, jeniges welches:
    Medion P7644
    Dummerweise war ich erst heute dort und es waren natürlich schon alle weg.
    Hab mich jetzt etwas umgesehen, um ausstattungsmäßig was änliches zu finden, weil gefiel mir schon ganz gut.
    Augenmerk ist auf dieses Modell gefallen.
    Acer Aspire
    Das hat zwar ein kleineres Display, wäre mir aber nicht so wichtig, da ich es hauptsächlich zu Hause am Fernseher angeschlossen hätte.
    Die Hardware sollte schon in diesem Bereich liegen, will zwar keinen UHD *boahsiehtdasgeilaus* Überrechner, aber das ein oder andere Spiel sollte er dann doch packen.
    Primär ists halt zum Surfen und Streamen gedacht, großartige Anwendungen hab ich nicht geplant.
    Bequemerweise (Bedienung nebenbei beim Konsolen zocken) würde ich eher Abstand von einem Desktop PC nehmen.
    Wenn ihr mir jetzt aber sagt, dass ich für gleiches Geld (mehr als 1200€ muss nicht unbedingt sein) einen wesentlich besser ausgerüsteten PC bekomme, könnte ich mir das nochmal überlegen.
    Ich bedanke mich für Tipps und Vorschläge.


    NNID: Aerenh

    #930904
    LofwyrLofwyr
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Ich rate von Medion ab. Dank schlechtem Netzteil und Akku hat es da mal die Festplatte zerlegt.

    #930905
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Wenn der am TV hängt warum Notebook? Nur ne Frage. Aber gerade TV only seh ich keine Vorteile.

    An Essner a day keeps quality away.

    #930906
    LagannLagann
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    Nutz den dann ja auch, wenn ich am TV was anderes mache, so wie jetzt mit der WiiU.
    Is einfach bequemer, wenn ich dann nen zweiten Screen direkt nebenan hab, zum surfen brauch ich natürlich keinen Full Screen.


    NNID: Aerenh

    #930907
    rvnrvn
    Moderator
    Gold MAN!AC

    Wenn du soviel Geld in die Hand nimmst, dann weg von Medion. Und wenn das Teil von Acer bei dir wirklich im preislichen Rahmen liegt, dann bekommst du wesentlich mehr für das Geld, wenn du einen Desktop PC kaufst.

    Gehäuse 50€
    Netzteil 100€
    Mainboard 100€
    Festplatte + Bluraylaufwerk 100€
    Arbeitsspeicher 50-100€
    Bleiben ca. 800€ für CPU und GPU.

    Wenn du gemütlich surfen willst, dann zieh nochmal 100€ ab und kauf dir dazu ein günstigeres Tablet.

    #930908
    LagannLagann
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    Hab jetz mal auf die schnelle was zusammengebastelt, da kommt schon mehr Power zusammen.
    http://pcpartpicker.com/p/ChLzJx
    Problem ist, ich kenn mich da zu wenig aus, um zu wissen, ob die Komponenten überhaupt zusammen passen und was qualitativ gut ist.
    Will mich auch ehrlich gesagt nicht stundenlang damit auseinandersetzen.
    Wenn ich mir jetz einen fertigen Desktop kaufen würde, wäre der Preis-/Qualitätsvorteil wahrscheinlich um einiges geringer.
    Der Vorteil mit Aufrüstungspotenzial gegenüber dem Notebook liegt natürlich auf der Hand.


    NNID: Aerenh

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 22)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.