Me, my game, my happenings

Ansicht von 15 Beiträgen - 271 bis 285 (von insgesamt 334)
  • Autor
    Beiträge
  • #1141678
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC
    ChrisKong wrote:

    Was machst du, wenn deine Kinder 16 sind und drauf bestehen CoD und Co zu spielen? Lieber dabei sein, oder riskieren, dass sie solche Spiele heimlich spielen?

    Um darauf mal zurückzukommen, auf dem ab 18 Trip war meine Nichte seit längerem, allerdings mehr bei Filmen. Skyrim hab ich sie mit Ende 14/Anfang 15 z.B. spielen lassen und AC ist denk ich in dem Alter auch kein großer Deal.
    Shooter interessieren sie nicht sonderlich.

    Bei Filmen hab ich mir effektiv gedacht, dass ich lieber ein paar der ‘krassen’ Sachen wie Dredd und dessen Vorlage, Ghost Ship, Dead Snow… mit ihr gucke als dass sie dann unbedingt wer weiß was mit Freunden schaut. Allerdings war sie da immerhin 16.

    Da besteht dann immerhin die Möglichkeit, zu sehen wie sie reagiert und ggf. was gegenzusteuern.

    An Essner a day keeps quality away.

    #1141679
    ChrisKongChrisKong
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Klingt doch vernünftig. Sind auch nicht alle Kinder im selben Alter gleich weit, was das Verarbeiten von Eindrücken angeht. Ich muss sagen, dass es mir da stark auf den Kontext ankommt. Beispw. wenn Selbstjustiz verherrlicht wird, kann man das als Medium immer noch unbedenklich geniessen, aber gefährlich wird es mMn, wenn man sowas auch in Real als Vorbilder nimmt, sprich zuerst schlagen, dann fragen.

    Also bei Spielen haben die Eltern schon richtig drauf geschaut, was gespielt wurde. Komischerweise bei Filmen dafür kaum bis gar nicht. Würd mal sagen, das ein Grossteil der Filme, die ich als Jugendlicher geschaut habe, kaum für mein Alter gedacht waren.

    Aber das richtig harte Zeugs hatten wir zuHause eh nicht, das habe ich dann bei den Nachbarn geschaut. ^^ Z.B. die Creepshow, und eins muss ich sagen, das ist deftig eingefahren, seither hatte ich lange Zeit totalen Stress, wenn ich in die Waschküche musste. Würde ich also sicher nicht empfehlen, dass sich ein Kind das ansieht. Vielleicht gehörts aber auch mit dazu, solche Erlebnisse. Manchmal hab ich fast das Gefühl, die mit dem grössten Dachschaden sind die, die nie was heimlich oder was verbotenes getan haben.

    #1141680
    genpei tomategenpei tomate
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    http://meister-der-roll.de/?p=204
    Vom User “Umeman” ganz frech hier her verlinkt:
    Blog–“Ein Liebesbrief an das Japanische Videospiel”
    Großartige Betrachtung zum Thema “Video-Spiele , Japan, gestern und heute” aus erster Hand, jep, der Bursche hat dort gelebt und schon einiges “abbekommen” , Umeman, du weißt nicht, wie sehr du mir mit deinem Beitrag aus der Seele sprichst und außerdem, ich fürchte, du hast recht….

    Viel Spaß beim Lesen!

    #1141681
    geohoundgeohound
    Teilnehmer
    Maniac

    Anfang der 90er, ich muss so 12 Jahre alt gewesen sein, da hatte ich nen Klassenkamerad mit dem ich auch gut befreundet war. Jedenfalls war er der erste weit und breit mit nem Super Nintendo. Ich hatte damals “nur” Game Boy und NES und den alten C64, den mein großer Bruder so gut wie nie rausgerückt hat. Logisch also daß ich oft bei besagtem Kumpel war um zu zocken. Ne Zeit lang spielten wir Super Mario Kart, Street Fighter 2 und F Zero, war auch alles ok soweit. Irgendwann hat er gesagt: “Hey, übernachte doch mal bei mir, dann zocken wir die ganze Nacht Super Mario World!”

    Gesagt, getan. Nur daß nicht WIR gezockt haben, sondern nur er. Ich war quasi zum Zusehen verdammt. Hat mir zuerst nichts ausgemacht, irgendwann wurde mir aber langweilig, also hab ich nebenher auf meinem Game Boy gespielt, allerdings waren dann irgendwann die Batterien leer und ich musste wieder zuschauen. Seine Mutter kam irgendwann rein und meinte: “Michael, jetzt lass doch den Andreas auch mal spielen!” Er nur so jaja, und ich durfte tatsächlich ein paar Level spielen. Dann riss er mir das Gamepad aus der Hand und zockte selber weiter. Er war irgendwann auf dem Sternenboulevard oder wie das hieß und hat ein bestimmtes Level einfach nicht geschafft. Da war es schon recht spät und irgendwann kam sein Vater rein und sagte: “Hey Michi, jetzt ist Schluß!”

    War ihm natürlich egal und er hat weiter gezockt. Ich hab weiter zugeschaut. Den Level hat er halt immer noch nicht geschafft, irgendwann flog sogar das Gamepad an die Wand, kein Scherz. Sein Vater kam nochmal rein, dieses Mal im Schlafanzug, und sagte ihm nochmals, daß er jetzt aufhören soll. Ich hab mich brav auf die Luftmatratze gelegt und wollte eigentlich pennen, aber er hat weiter gemacht, und halt auch immer wieder laut geflucht weil er den Level nicht gepackt hat. Als er es dann kurz darauf doch noch gepackt hat und angefangen hat zu feiern stürmte sein Vater ins Zimmer, packte ihn und prügelte ihn ins Bett, hat die Konsole und den Fernseher ausgemacht und ist wieder raus. Während mein Kumpel im Bett geflennt hat musste ich mich echt zusammenreissen um nicht laut los zu lachen. Das ganze ist jetzt schon über 20 Jahre her, aber das hat sich echt in mein Gehirn eingebrannt, ich werd das nie vergessen.

    Später, als ich dann auf ner anderen Schule war, hatte ich ihn mal wieder besucht und er hatte Mortal Kombat. Er hat mir die Comboliste nie gezeigt, hat sie sogar mit aufs Klo genommen damit ich ja nicht nachsehen kann wie die Combos funktionieren. Hab trotzdem mal gewonnen und wusste dann nicht wie der Finisher geht, also gabs von ihm auch wieder nen blöden Spruch wie die anderen Male wenn er mich fertig gemacht hat. Im Nachhinein war die Dresche also durchaus gerechtfertigt… :-)

    #1141682
    genpei tomategenpei tomate
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    @Geohound
    …Aua…ins Bett geprügelt…Maßnahmen waren das…

    Erinnert mich ein wenig an mein Kind, wenn Freunde von ihm zu Besuch sind: wenn ich nicht dann und wann mal einschreite, gibt es tatsächlich einige Spiele, wo die Jungs zum Zuschauen degradiert werden.
    Minecraft ist so eins, da kann sich mein Sohn regelrecht rein-steigern, und zwischen all den “Guck mal wie tollichdasallesgebauthabe und so” und “ichmussdirunbedingtdasunddasundnochdashierzeigen und so weiter”, da ist seine Zocker-Zeit um, und wenn Papa nichts sagt, glotzen die Besucher nur vor sich hin…
    Nur Dresche braucht mein Kind nicht fürchten… ;-)

    #1141683
    ChrisKongChrisKong
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Ich dachte gleich, was fürn Arschloch. Hoffentlich hat ihm der Vater dafür mal ne zünftige bulgarische Maulschelle oder so verpasst. :-)

    #1141684
    geohoundgeohound
    Teilnehmer
    Maniac

    Ich weiß jetzt nicht was ne bulgarische Maulschelle ist, aber als er im Bett lag gabs noch nen Arschtritt hinterher. :-)

    #1141685
    ChrisKongChrisKong
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Na sowas ähnliches wie der zypriotische Nasenbrecher. XD

    Wobei eine Bitch-Slap das mindeste gewesen wäre. Echt, Eingaben vorzuenthalten, damit man in einer bessern Position ist, wie arm ist denn das? Der ideale Kandidat für Deutschland sucht das Super-Arschloch.
    Auf jeden Fall ne lustige Geschichte und gut erzählt. Gerne mehr davon, wenn du hast.

    #1141686
    Messiah-77Messiah-77
    Teilnehmer
    Intermediate (Level 2)

    Lieber geohound,
    dein ehemaliger Kumpel muß ja ein richtiges Kameradenschwein gewesen sein! ^^ Dir die Moves vorzuenthalten um sich so einen Vorteil zu verschaffen, ist schon gemein. So hat doch ein Sieg wenig Bedeutung…!
    Zu meinen Beat*em Up-Glanzzeiten hat nur ein Sieg gegen einen ebenbürdigen Gegner Spaß gemacht. Dieser Gegnner war damals meist mein bester Freund. Immer wenn er zu Besuch da war, und ich ein neues Prügelspiel für die PSX hatte, übte er erstmal eine halbe Stunde um die Specials zu lernen und auch so ins Spiel reinzukommen…! Und erst danach ging die Post ab…! 1 gegen 1 – Mann gegen Mann – Zocker gegen Zocker…!
    Während ich in der SNES-Zeit vor allem in Street Fighter II ihm überlegen war, relativierte sich mein “Vorsprung” auf der PSX! Und so kamen legendäre Duelle zustande:
    In der Tekken 2-Arena prügelten sich mein favorisierter Beak gegen seinen ausdauernden Kazuya! In Tekken 3 gab es unzählige Kämpfe zwischen meinen Hwoarang und seinem gefährlichen Jin! Und bei Soulblade kämpften meine geliebte Taki gegen seine gemeine Sophitia um jedes Fuzelchen der Energieleiste…! (Was hab ich die Sophitia, die alte blöde fiese Schlampe gehasst! ^^)
    Wir waren quasi gleich gut in diesen Spielen – und so kamen die nervenaufreibensten, spaßigsten und erzählungswürdigsten Kampfduelle zustande – das war Spielspaß pur! =)

    Euer prügelnder Messiah-77

    #1141687
    geohoundgeohound
    Teilnehmer
    Maniac

    Der Typ war schon in Ordnung, guter Kumpel damals. Nur konnte er halt überhaupt nicht verlieren. Bei Streetfighter wars immer ausgeglichen zwischen uns beiden. Er hatte meistens Ken oder Guile, ich meistens Ryu oder Chun Li. Ok, er hat öfters gewonnen als ich, aber im grossen und ganzen wars ausgeglichen.

    #1141688
    ChrisKongChrisKong
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Ich hab damals immer lieber mit Dhalsim oder Zangief gespielt. Und weisst du warum? Wenn man mit einem von denen, Ryu, Chun Li oder Ken schlägt, dann ist das für das Gegenüber die Demütigung schlechthin. XD Passierte natürlich nicht oft, aber war dafür umso mehr Genugtuung.

    #1141689
    geohoundgeohound
    Teilnehmer
    Maniac

    Bin vor einigen Jahren online auf das Spiel “Vandal Hearts” gestossen. Ist jetzt nichts weltbewegendes, jedoch rückte diese Entdeckung eine ältere Geschichte in ein ganz anderes Licht:

    Ich arbeitete von 2001 – 2006 in der Computer-Abteilung des örtlichen Media Marktes. Ein Kollege und ich hatten gerade nichts besseres zu tun (ein Tag wie jeder andere also…) und hielten uns statt in der eigenen Abteilung nebenan bei den Spielen auf. Jäh wurde unser Ausflug unterbrochen, als uns ein Mann mit seinem circa 11 Jahre alten Sohn ansprach: “Hallo, mein Sohn hier sucht ein gewisses Spiel, können Sie uns da weiterhelfen?”. Darauf antwortete mein Kollege höflich: “Klar, was suchst du denn?” Daraufhin sagte der Junge, ganz schüchtern: “Wendelherz!”. Mein Kollege sah mich an und fragte mich, ob ich das den kenne. Ich verneinte, daraufhin sagte der Junge: “Das ist mit so Disney-Figuren!”. Da entgegnete ihm mein Kollege: “Ach, du meinst Kingdom Hearts!”. Ich nickte zustimmend und wir beide konnten nicht fassen, was dann passierte: der Vater nahm seinen Sohn bei der Hand und sagte zu uns: “Ach, hören’s nicht auf meinen Sohn, das ist ein Depp!”, und ging ohne ein weiteres Wort. Mein Kollege und ich sahen uns an und mussten natürlich lachen. Das Wort Wendelherz wurde von uns übernommen und ist so ne Art Insider-Gag geworden.

    Wie gesagt, erst Jahre später wurde die Geschichte noch seltsamer, als ich dann das Spiel “Vandal Hearts” entdeckte… Hab dann gleich meinen damaligen Kollegen kontaktiert, der das nicht fassen konnte daß Wendelherz tatsächlich real ist. Ist vermutlich nicht die witzigste Story, wenn man nicht dabei war, ich hoffe aber, euch trotzdem irgendwie unterhalten zu haben.

    #1141690
    genpei tomategenpei tomate
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    Mit 11 Jahren Begeisterung für Vandal Hearts aufbringen, und der Vater Checkt es nicht?
    DER ist ein Depp!
    Schöne, aber traurige Geschichte, Geohound, ich glaube dieser Erziehungsberechtigter ist für das Kind schädlich gewesen, oddr?

    #1141691
    geohoundgeohound
    Teilnehmer
    Maniac

    Wenn der immer so drauf war, dann mit Sicherheit :-).

    #1141692
    ChrisKongChrisKong
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Nette Geschichte. Erinnert mich an die Kioskfrau, die immer Weissling statt Wrestling gesagt hat. Irgendwann hab ich dann auch nur noch nach dem Weissling-Magazin verlangt. :-)

Ansicht von 15 Beiträgen - 271 bis 285 (von insgesamt 334)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.