Sonic Colours = Hatred Unleashed

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #899033
    XtremoXtremo
    Teilnehmer
    Maniac

    Als Sonic-Fan, musste es natürlich irgendwann dazu kommen, dass ich mir das hochgelobte Sonic Colours zu Gemüte führe. So kaufte ich mir kürztlich (wieder) eine Wii, dazu dieses Spiel. Zunächst war ich höchst begeistert, aber nun, nach etwa 3-4 Stunden, springe ich von einem Wutanfall zum nächsten.

    Warum? Weil Sonic Team bzw. Sega ein unfähiger Haufen Schwachmaten ist. Zumindest scheint es so. Anders kann ich mir nicht erklären, wie man dieses Spiel mit solch offensichtlichen Mängeln durchwinken konnte.

    Aber der Reihe nach: Die Grafik ist – vor allem für Wii-Verhältnisse – außerordentlich hübsch. Ich würde sogar sagen, dass man das Spiel optisch nahezu 1:1 auf 360/PS3 portieren könnte und es auch auf den HD-Konsolen noch immer schick wäre. Auch die Musik passt. Tolle Rockmusik im Stile von Sonic Adventure. Das Titellied ist zwar unfassbar… na ja… also ganz ehrlich… es ist einfach eine Beleidigung für meine Ohren und natürlich Crush 40, die zuvor stets die Songs für die Sonic-Spiele lieferten. Jedenfalls ist die Musik ansonsten gelungen. Auch Leveldesign und Gameplay sind lobenswert – man wird sogar per Einblendungenvor Abgründen gewarnt! Sonic 4 – Episode 1 ist dagegen ein schlechter Witz.

    Was mich aber zur Weißglut treibt, ist die Steuerung. Diese ist dermaßen verzögert, dass Sonic teils einfach in einen Abgrund rennt, obwohl ich garantiert rechtzeitig die Sprungtaste gedrückt habe. Bei keinem anderen Spiel habe ich derartige Probleme, also kann es nur an Sonic Colours liegen. Und dann frage ich mich: Merkt man sowas beim Probespielen nicht? Warum baut man anspruchsvolle Sprungpassagen in ein Spiel ein, wenn die Steuerung dafür nicht geeignet ist? Egal, ob ich mit Wiimote, Wiimote + Nunchuck, GameCube- oder PlayStation2-Controller (per Adapter) spiele, es ist immer dasselbe.

    Weitere, kleinere Störenfriede sind die eigentlich gute Kamera, die für die geringe Auflösung teils viel zu weit rauszoomt und die dämliche Tastenbelegung. Warum muss ich die Wiimote schütteln, um die Wispkräfte zu aktivieren, obwohl der A-Knopf nicht belegt ist? Warum sind Doppelsprung und Zielangriff auf derselben Taste? Warum kann ich das Spiel nicht mit dem Digikreuz spielen, wo es doch zahlreiche anspruchsvolle 2D-Passagen bietet? Warum darf ich die Kamera mit dem rechten Analogstick nicht drehen? Dass die Sprachausgabe zu leise abgemischt ist, fällt da fast gar nicht mehr auf.

    Es sind einfach lächerliche Kleinigkeiten, die aus dem potenziell besten Sonic-Spiel ein Frust-Festival machen. Warum das Ganze Wii exklusiv ist, weiß ich nicht. Ich könnte aber meine Konsolen dafür verwetten, dass Sonic Generations unter ähnlich dämlichen und unnötigen Fehlern leidet – die Steuerung in der Download- und auch GamesCom-Demo war zumindest noch verzögerter als in Colours.

    Klar, unterm Strich bleibt noch immer ein gutes Spiel, allerdings nervt es mich, dass ich seit Sonic Adventure 2 in jedem Sonic-Titel die unfairen Stellen und Schwächen der Level auswendig lernen muss, bis ich ohne zu sterben bzw. mit einem S-Rang durchkomme. Sowas ist nicht mehr zeitgemäß. Zumal ein hoher Schwierigkeitsgrad durchaus okay ist, aber eben nur, wenn die Chancen fair sind bzw. mein Charakter so reagiert, wie er sollte.

    Mich würde interessieren, ob andere das ähnlich sehen…

    #994284
    XtremoXtremo
    Teilnehmer
    Maniac

    Inzwischen habe ich festgestellt, dass die Eingabeverzögerung mit Wiimote und Nunchuck doch geringer ist, als bei der Benutzung des GameCube-Controllers. Ergonomisch ist die Wiimote-Nunchuck-Kombi aber ohnehin eine Katastrophe…

    #994285
    bitt0rbitt0r
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC
    Xtremo wrote:
    Sonic Adventure 2 in jedem Sonic-Titel die unfairen Stellen und Schwächen der Level auswendig lernen muss, bis ich ohne zu sterben bzw. mit einem S-Rang durchkomme. Sowas ist nicht mehr zeitgemäß.

    nennt man so etwas nicht üben? und haben das geschicklichkeitsspiele nicht schon immer so ansich?
    das mit der missratenen steuerung ist aber schon scheiße. sowas würde mich auch aufregen. hab jetzt zwar bisher nur alte mega drive-sonics gespielt, aber auch da reagiert der igel ja ziemlich träge auf richtungskommandos.


    feel the HEAT!
    #994286
    XtremoXtremo
    Teilnehmer
    Maniac
    bitt0r wrote:
    Xtremo wrote:
    Sonic Adventure 2 in jedem Sonic-Titel die unfairen Stellen und Schwächen der Level auswendig lernen muss, bis ich ohne zu sterben bzw. mit einem S-Rang durchkomme. Sowas ist nicht mehr zeitgemäß.

    nennt man so etwas nicht üben? und haben das geschicklichkeitsspiele nicht schon immer so ansich?

    Es stimmt natürlich. Aber wenn Sonic durch die Luft fliegt, plötzlich die Zielaufschaltung aktiviert wird, mir nur der Bruchteil einer Sekunde bleibt um zu reagieren und ich danach direkt sterbe, dann hat das für mich nicht viel mit Geschicklichkeit und Üben, sondern mit stumpfem Auswendiglernen zu tun. Quasi: “Ah, da kommt gleich der Design-Flaw, ich hämmer schonmal auf die Sprungtaste.”

    Das ist ähnlich wie mit den häufig grausam gemachten QTEs. Bayonetta etwa ist ein gute Beispiel für schlechte QTEs. Viel zu kleine Einblendungen, kein auffälliger Ton – das ist nicht fair, sondern schlechtes Design. Wie man QTEs gut und spaßig macht, zeigt Shenmue. Große Buttons mitten auf dem Screen und laute, eindeutige Töne.

    Ein weiters Beispiel: Wenn ich einen Doppelsprung ausführen will, um mich auf die nächste Plattform zu retten, Sonic aber plötzlich automatisch einen Gegner anvisiert, auf ihn zuschnellt, obwohl eine Plattform im Weg ist und ich infolgedessen in einen Abgrund falle, liegt das nicht an meinem mangelnden Geschick, sondern an den dämlich belegten Tasten.

    Auffälligerweise sind es auch nahezu ausschließlich Sonic-Spiele, die mich richtig in Rage bringen – weil sie einfach häufig unfertig und unfair sind. Ein Spiel kann gerne schwer sein, dagegen habe ich nichts. Wenn ich es mich aber vor Herausforderungen stellt, die aufgrund der Mechanik, Steuerung oder ähnlichem nicht vernünftig zu meistern sind, dann nervt das einfach nur.

    Zumal ich auch sagen muss, dass es mich damals bei Sonic Adventure 2 nicht wirklich störte, dass das Spiel eine übersensible Steuerung und ein paar Bugs hatte – dafür war der Rest viel zu gut. Allerdings erschien das Spiel vor zehn Jahren für ein sterbendes System… Heutzutage ist die Gewinnspanne dank Mulitplattform-Entwicklung und installierter Hardware-Basis deutlich größer, was auch das Budget anheben dürfte. Von der verbesserten Technik ganz abgesehen. Da will ich keine solchen Fehler mehr sehen!

    bitt0r wrote:
    hab jetzt zwar bisher nur alte mega drive-sonics gespielt, aber auch da reagiert der igel ja ziemlich träge auf richtungskommandos.

    Hier muss ich allerdings sagen, dass ich da überhaupt keine Probleme habe. Gerade Sonic 3 und Sonic & Knuckles sind für mich hervorragende Jump’n’Runs und auch heute noch deutlich besser als alle 2D-Sonic-Spiele. Rush und Co. können da in Sachen Leveldesign und Spielgefühl nicht ansatzweise mithalten, was wirklich traurig ist. Sonic 2 hingegen kommt mir stellenweise wieder arg unfair und nicht ausreichend getestet vor…

    Sorry für Rechtschreib- und Grammatikfehler – bin echt müde. :D

    #994287
    Anonym
    Inaktiv
    n00b

    Ich bewundere ehrlich deine Beharrlichkeit, mit der Du seit Sonic und Knuckles jede Episode des blauen Heckenschweins konsumierst in der immerwährenden Hoffnung, dass da eines Tagen noch ein richtiger Knaller erscheint.
    Hut ab! ;)

    #994288
    SegabastiSegabasti
    Teilnehmer
    Sonic Colours ist in keinster

    Sonic Colours ist in keinster Weise auch nur annähernd so gut wie Unleashed. Weder grafisch, noch beim Soundtrack, da gehört das Titellied sogar noch zu den besseren Stücken im Spiel. Spielerisch bin ich von Sonic allerdings schlimmeres gewohnt (der schwarze Ritter, Adventure 2 oder auch Sonic 4). Es spielt sich eigentlich ganz gut, nur ist Sonics Gewicht offensichtlich variabel, mal springt er, als ob er nen Rucksack mit Steinen auf hätte, mal, als ob die Schwerkraft ausgesetzt hätte, beides ist störend und einfach nur ärgerlich.

    Ich spiel ausschließlich mit dem Gamecube Controler, weil die mir mit Ihrer Wii FB/Nunchuck Combo wegbleiben können.

    Atari brought Videogames to Life, Nintendo brought them back from hell and Sony Killed them.

    #994289
    Anonym
    Inaktiv
    n00b

    Also ich spiele zwar grad kein Colours , dafür aber Sonic Adventure PSN (ohne DX upgrade)
    Gerade eben habe ich das lustige Ruinenlevel wo man zuerst die 3 Schalter aktivieren und später ständig an den Wänden entlangrennen muss geschafft.
    Und obwohl ich das Spiel seit seligen DC Zeiten wirklich gern mag , muss ich eins doch mal loswerden :
    AAAARRRRRRRRGGHHHHH – diese vermaledeite Kamera und diese “@$&*^[/” Steuerung
    ….
    ..
    so jetzt gehts wieder …

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.