Wir lieben Donkey Kong – die M!-Liebeserklärung online im XL-Format

0
179

In der aktuellen M! Games geht es ziemlich affig zu: Wir feiern einen der ganz großen Stars der Videospielgeschichte und widmen Donkey Kong eine Liebeserklärung. Und wie so oft eignen sich bestimmte Themen besser für bewegte Bilder mit Ton. Deshalb hat Michael Herde neben den Fakten im Heft einige Skurrilitäten ausgegraben, die Euch vielleicht den einen oder anderen Schmunzler bescheren und Euch nostalgisch schwelgen lassen. Los geht’s mit ein paar Klonen des Originals.

Ist ein Spiel erfolgreich, treten schnell Trittbrettfahrer auf den Plan. Das war schon in den 1980ern so. Trotz isometrischer Perspektive orientiert sich beispielsweise Sega mit Congo Bongo ganz offensichtlich am Donkey-Hype.

Congo Bongo
Sega, 1983

Vielleicht wusste der eine oder andere bereits, dass das Ur-Donkey Kong eigentlich ein Popeye-Spiel hätte werden sollen. Doch das Vorhaben scheiterte mangels Lizenz. Bald darauf klappte es doch noch – und die Ähnlichkeiten zwischen beiden Titeln sind kaum zu übersehen.

Popeye
Nintendo, 1982

Zu guter Letzt ein eher persönlicher Beitrag: Dieser inoffizielle Klon auf DOS-Basis ist zugleich eines der ersten Spiele, dem ich in meiner Spielerkarriere begegnet bin. Grafik ist eben nicht alles.

David’s Kong
PC, 1984

*

zurück    —     weiter

sansibal
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
sansibal

michaelmichael Herdebeim Lesen deiner Liebeserklärung zu Donkey Kong ist mir noch folgende kleine Anekdote eingefallen.Das “”Spiel im Spiel””.Bei Donkey Kong 64 für das N64, kann man das original Arcade Donkey Kong freischalten.Anleitung: Mit dem Gorilla Griff ha

Omnibot
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Omnibot

gefällt mir, der artikel.

retro
I, MANIAC
Gold MAN!AC
retro

Toller Artikel!

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Der einzig richtige Kommentar zu DK.[imgcomment image[/img]

MontyRunner
I, MANIAC
Gold MAN!AC
MontyRunner

Danke, Michael. Das war kurzweilig, und den D. K. Rap kannte ich noch nicht; grandios 😀