Kengo Zero – im Test (360)

0
244
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

”Kengo Zero” hätte so schön werden können: stimmungsvolles Samurai-Setting, eine ausgeklügelte Schwertkampf-Steuerung die viel Raum zum Experimentieren lässt und filmreife Duelle ermöglicht, schöne Darstellungen japanischer Lokalitäten, die in die Kämpfe mit einbezogen werden könnten…Und was ist daraus geworden? Ein trist aussehender, für Solospieler langweiliger Mix aus Action-Adventure und Beat’em-­Up, dessen dümmliche CPU-Gegner in den stets gleich aufgebauten Levels sofort langweilen. Erfahrungspunkte zum Aufleveln haben sogar eine Halbwertszeit! Zu zweit macht der Beat’em-Up-Modus aber Laune – bis auf die lauen Sound­effekte und die mäßige Kamera.

Singleplayer62
Multiplayer
Grafik
Sound