Ring of Red – im Klassik-Test (PS2)

1
574
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Mech-Fans liegen mit der PS2 goldrichtig. Nach reichlich Action mit Armored ­Core 2, Gungriffon Blaze und Z.O.E. kommen jetzt auch Robot-Jünger mit Taktik-Faible zum Zug. Konami schickt Euch mit Ring of Red allerdings nicht in die hochtechnisierte Zukunft, sondern ändert mal eben den Lauf der Geschichte, um die Stahlkolosse in die sechziger Jahre des letzten Jahrhunderts zu versetzen.

Von Flower Power und ­freier Liebe ist in Ring of Red wenig zu spüren. Der Grund liegt im für Japan verheerenden Ausgang des Zweiten Weltkriegs. Anstatt zu kapitulieren, setzt sich die Samurai-Nation fleißig zur Wehr und wird letztendlich von Amerikanern und Russen besetzt. Während sich im Norden der Kommunismus ausbreitet, bleibt der Süden des Inselreichs unter kapitalistischer Fuchtel. Nur kurz nach Kriegsende wächst aus dem schwelenden Konflikt der gegensätzlichen Ideologien eine neue Auseinandersetzung heran, Nord und Süd ziehen gegeneinander in die Schlacht. Wichtigste Waffe im Bürgerkrieg ist eine neue Kriegsmaschine, die ursprünglich von deutschen Ingenieuren in den 40er-Jahren entworfen wurde. Der ‘Armored Fighting Walker’ (kurz AFW) ist ein schwer gepanzertes Fahrzeug, das sich je nach Typ und Gewicht auf zwei oder gar vier Beinen fortbewegt. Durch die ungewöhnliche Konstruktion eignen sich die AFWs besonders für den Einsatz in unwegsamem Gelände – genau das richtige Gerät für das bergige Japan.

Trotz moderner Waffen und eisernem Kampfeswillen gibt es keinen Sieger im fernöstlichen Bürgerkrieg, ein trügerischer Frieden senkt sich über das Land.

In dieser gespannten Situation kommt die Geschichte ins Rollen: Der junge Walker-Pilot Masami von Weizegger prüft gerade zusammen mit seiner Kollegin Ryoko Minakawa die neusten Modelle der südjapanischen Streitkräfte, als plötzlich ein Unglück den ganzen Testbetrieb durcheinander bringt. Ein neuer Prototyp wurde gestohlen, und das ausgerechnet vom besten Mann der Kommunisten. Ab jetzt übernehmt Ihr das Kommando über Weizeggers Einheit und verfolgt die Diebe bis in ihr eigenes Territorium. Damit Ihr dabei nicht ganz allein unterwegs seid, stellt Euch Euer Kommandant einige Helfer zur Seite. Ex-Marine John Caster zum Beispiel, der sich im Kampf auf einen schwerfälligen, vierbeinigen Riesenmech verlässt. Dazu greift Euch Lt. Kinasato von der Süd-Armee unter die Arme; sein leichter Walker ist besonders flink auf dem Schlachtfeld. Später wächst Eure Truppe auf stattliche acht Kampfroboter an; gesteuert werden die Maschinen von jungen Damen, alten Opas und italienischen Charmeuren. Weitere Hilfe leisten Euch Major Rodriguez und ein blondes Fräulein von der deutschen Rüstungs-Firma Niebelen. Zusammen mit Commander Shringen geben Euch die zwei Einsatzanweisungen und allgemeine Tipps.

Zurück
Nächste
neuste älteste
JonnyRocket77
I, MANIAC
Profi (Level 3)
JonnyRocket77

Ich habe das Spiel geliebt. War echt toll damals.