Die 90er – das goldene Spielezeitalter

  • Dieses Thema hat 97 Antworten, 23 Teilnehmer, und wurde zuletzt von Anonym vor vor 8 years, 3 months aktualisiert.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 98)
  • Autor
    Beiträge
  • #898897
    Anonym
    Inaktiv
    n00b

    Zumindest mir geht es so: wenn ich daran denke, was mein schönstes Games-Erlebnis war, dann ist das Ergebnis meist
    Die Zeit von 1990 bis 1999.
    Mit dem Motto “Früher war alles besser!” hat das nichts zu tun. Wenn man nach langer Zeit mal wieder eine der alten Perlen zockt, fällt einem auf, wie künstlerisch anspruchsvoll, unbedarft oder zeitlos etliche Titel dieser Ära sind.
    Von den knuddeligen Jump’n’Runs, zu Funracern, harten 2D- und 3D-Shootern, Sportspielen aller Art, Horrorspielen, Simulationen, monumentalen RPGs und Beat’em Ups – alle Genres gab es zuvor schon aber in den 90ern wurden sie so gut, das viele Spieler an diese Zeit zurück denken, als Spiele zur Auslieferung fertig entwickelt waren, unglaubliche Renderszenen boten und nicht jedes Detail im Internet zu Tode analysiert wurde.
    Der Geruch eines frisch ausgepackten PS1-Spiels, das Rattern und Schnaufen der CD-Konsolen und der ausgeleierte 3D-Stick des N64-Pads, die ersten brutalen Shooter undundund.
    Ach, was solls. Früher war doch alles besser!







    #991752
    Max SnakeMax Snake
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Die Welt des Videospiel hat sich geändert und wenn ich die alte Ausgabe des Maniac durchblättern, dann sehe man, das auch verdammt menge schlechte Spiele erscheint, allein auf der Playstation und der anfang der 90’er Jahre gabs auch einige 08/15 Jump n’ Run in der Mitte – und Ende der 90’er gabs menge an Rennspiele, Sport oder schlechte Lizens – Spiele.

    edit. Ach was meckere ich darum, damals war es für uns Zocker ein anderes Ereignis und ich stehe immer noch auf BitMap Grafik.

    Spielfreak? Wo ist das Problem?

    "Vom Schweigen hallen die Wände"

    don´t belive the hype

    #991753
    tetsuo01tetsuo01
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    Es war eine besondere Zeit. Eine Zeit in der sogar Nintendo noch seine neueste Technologie(Ultra64) zuerst in der Spielhalle getestet hat. Die Neunziger waren die Zeit der Arcades und der spektakulären Spielautomaten. Mit dem langsamen Niedergang der Spielhallen im letzten Jahrzehnt haben auch Videospiele für mich einiges an Flair eingebüßt. Ein Ridge Racer, house of dead oder Daytona war auch deswegen so gut weil man wusste das es immer noch eine Version gab die besser aussah, und zwar die in der Spielhalle.
    Vor einem SNK Automaten zu stehen, unerreichter Zockertraum vieler Heimspieler. Ein Metal Slug oder King of Fighters am Automaten zu spielen. Diese Erlebnisse sind deswegen so besonders weil sie sich wegen der zeitlichen begrenztheit(Urlaub) nie abgenützt haben. Nach dem Urlaub ist man nachhause und hat bis zum nächsten Jahr von den Arcades geträumt. Das Klimpern und klingeln der Automaten, der eigene Geruch…

    bitte auf die Geräusche achten*lol*

    Peter Moore: "Then Shawn Fanning writes a line of code or two, Napster happens, and the consumers take control."

    #991754
    ZeakrosZeakros
    Teilnehmer
    Anfänger (Level 2)

    Ach ja…das zweite, goldene Zeitalter der Videospiele, die mit dem SNES begann.
    Als man Tipps & Tricks nicht im Netz nachschlagen konnte, sondern auf guides in mags angewiesen war.
    Dort fanden sich dann handgezeichnete Endgegnertaktiken und Bewegungsmuster.
    Als es bei Mario Kart in erste Linie noch auf die Fahrkünste ankam und nicht auf Tonnen von roten und blauen Panzern..

    Ach…3 Leben, 3 Continues, mehr hatten wir nicht. Und Glücklich waren wir auch ;-)

    199324-crankykong2_large.jpg

    #991755
    Anonym
    Inaktiv
    n00b

    Allein die dutzenden von Granaten für den GameBoy! Donkey Kong, Motocross Maniacs, Metal Gear Ghost Babel, Pokemon Gelb, Metroid 2, Wario Land, F1-Race, Mario Land 2, Mario Bros. Deluxe, Links Awekening etc.
    Auf reisen spiele ich lieber GameBoy als diesen Smartphone-Quark. Und die Leute schauen einen an als wäre man vom anderen Stern :]

    #991756
    tetsuo01tetsuo01
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    Ein Gameboy war ja auch noch dazu da um damit Spiele zu spielen und durchzuspielen.
    Handyspiele hingegen sind meiner Meinung nach nur dazu da um sinnlos die Zeit totzuschlagen und das auch noch zu 99% mit schlechter Steuerung.

    Da krieg ich Gänsehaut…epic!

    Peter Moore: "Then Shawn Fanning writes a line of code or two, Napster happens, and the consumers take control."

    #991757
    ZeakrosZeakros
    Teilnehmer
    Anfänger (Level 2)

    Da kommen echt viele Erinnerungen hoch.

    Bomberman mit 4 Player Adapter, 60 hrz Umbauten, ausgefeilte Modulschächte…aaaach ja.

    #991758
    tetsuo01tetsuo01
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    Das was so unendlich nervt und gar nicht geht ist das die virtuellen Knöpfe den Bildschirm verdecken. Ich finde das so mies wenn die eigenen Finger das Spielgschehen verdecken. Ach was, ich finde Handyspiele sind absoluter Müll, das hat für mich nichts mit Videospielen zu tun…

    Peter Moore: "Then Shawn Fanning writes a line of code or two, Napster happens, and the consumers take control."

    #991759
    Max SnakeMax Snake
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Wir hatten früher Saturn Bomberman ausgeliehen – heute in unsere Sammlung- inkl. 4 Spieler Adapter und Joysticks ausgeliehen. Auch heute für mich noch das beste Bomberman Spiel. Allein das Intro.

    Spielfreak? Wo ist das Problem?

    "Vom Schweigen hallen die Wände"

    don´t belive the hype

    #991760
    Max SnakeMax Snake
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Ich gebe euch recht mit den IPohne, ich frage mich wie kann mann 6 Knöpfen oder doppel Bestätitung auf so ein Händy gehen noch dabei auf eine Action – Spiel konzentrieren. Ich bin ein großer Fan der Treasure Spiele und da muss man beim Bosskämpfe schnell regieren, auf Knöpfen ist doch viel komfortable als auf der Touchsreen zu drücken.

    Spielfreak? Wo ist das Problem?

    "Vom Schweigen hallen die Wände"

    don´t belive the hype

    #991761
    Anonym
    Inaktiv
    n00b

    Die 90er waren für mich auch die besten und schönsten Jahre was Videospiele betrifft! :-)

    #991762
    Commander JefferCommander Jeffer
    Teilnehmer
    Maniac

    @kay1978

    Da gibt es nichts hinzuzufügen!!

    Natural Born Gamer

    #991763
    Anonym
    Inaktiv
    n00b

    Als unbedarfter Steppke hab ich mich wie irre auf jede Info zu neuen Konsolen, Resident Evil, MGS und Zelda gestürzt. Bei den ersten Infos zum Nintendo Dolphin bin ich fast geplatzt vor Freude. Die meisten Informationen gabs entweder aus dem Freundeskreis, der 64power (Gott hab sie selig), dem Nintendo Magazin, Maniac und PlayZone (mit Demo-CD!!).
    Ich schmeiss alles hin und lebe wieder in den Neunzigern, hier ist es mir zu blöd.
    90er = bis auf Metal schlechte Musik, grausige Klamotten, gute US-Serien, geniale Autos, herausragende Spiele, spottbilliges Benzin, Telefonzellen.
    EDIT
    Erinnert sich noch jemand an die N64-VHS?

    #991764
    tetsuo01tetsuo01
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    Es gibt Spiele die brennen sich in dein Gehirn. Streetfighter 2 ist untrennbar mit den frühen Neunzigern verbunden…

    Peter Moore: "Then Shawn Fanning writes a line of code or two, Napster happens, and the consumers take control."

    #991765
    Dr. MarioDr. Mario
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    Tja, auf der einen Seite stimme ich dem Thema mit ganzem Herzen zu, auf der anderen: gerade damals sind viele Spiele gar nicht in Europa veröffentlicht worden…

    Aber prinzipiell halte ich die Jahre um Atari VCS, Colecovision, Intellivision, NES, SNES, Gameboy, Playstation und N64 für die fruchtbarsten und schönsten Jahre des Videospielens. Damals gab es noch Spielprinzipien, wie sie es heute nie mehr durch Marketinganalysen und ähnliches schaffen würden. Spiele, in denen man einfach nur spielen musste – keine blödsinnige Handlung wurde erzählt, die Figuren mussten nicht besonders modisch angesagt, komplexbeladen oder sexy sein (was nervt mich dieser ganze Schlampen- und US-Soldaten-Abklatsch in den heutigen Spielen!), es durfte einfach ein simples, aber faszinierendes Spielprinzip gezockt werden.

    Heute hätten doch “Tetris”, “Pac-Man” oder “Frostbite” keine Chance, außer, sie bekämen eine Handlung, dutzende von dümmlichen Gesprächen verpasst und dazu noch eine Hochglanz-Optik. Freilich auf Kosten von Geschicklichkeit (heute muss ein Spiel ja möglichst anspruchslos sein, ich denke da etwa an die tumben Assassins Creed-Spiele) und Phantasie.

    Zur Zeit steht, direkt nach der Marketinganalyse, mehr das “Erlebnis”-Moment im Mittelpunkt aller Entwicklerbemühungen, ein anspruchsvolles und faszinierendes Spieleerlebnis zuu erschaffen, das am Ende gar noch das Prädikat “zeitlos” verdient, das will und kann wohl keiner mehr schaffen. Dass diese Entwicklung sich ändert, sehe ich momentan bedauerlicherweise nicht.

    M! D.Kong 5157-4079-6419

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 98)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.