Star Trek

Ansicht von 15 Beiträgen - 226 bis 240 (von insgesamt 257)
  • Autor
    Beiträge
  • #1654192
    ghostdog83ghostdog83
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Mein Wunschcharakter wäre Garak. ?

    Planet or Plastic? https://www.nationalgeographic.de/supporter

    #1654198
    MontyRunnerMontyRunner
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Data!!! ?

    Ich hasse Menschen, Tiere und Pflanzen. Steine sind okay.

    #1655193
    ghostdog83ghostdog83
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Robert Picardo ist für Staffel 2 im Gespräch:

    ”I am pleased that they (CBS) have expressed interest in me. They have reached out to my agent about next season. So I’m looking forward to seeing what it is. As you know I play two characters, primarily the Doctor but also Lewis Zimmerman.”

    Link: https://trekkiegirls.com/voyagers-robert-picardo-in-talks-to-appear-in-star-trek-picard

    Damit wären alle relevanten Voyager Crewmitglieder an Bord. 🙂

    Planet or Plastic? https://www.nationalgeographic.de/supporter

    #1660191
    ghostdog83ghostdog83
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Ich bin einerseits begeistert, andererseits habe ich Angst es wird am Ende mehr wie Discovery.

    Planet or Plastic? https://www.nationalgeographic.de/supporter

    #1665508
    ghostdog83ghostdog83
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    :O

    Planet or Plastic? https://www.nationalgeographic.de/supporter

    #1665510
    LofwyrLofwyr
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Na ja. So dolle schnell ist das ja nicht wenn man quer durch die Galaxie will.

    #1665513
    ghostdog83ghostdog83
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Na ja. So dolle schnell ist das ja nicht wenn man quer durch die Galaxie will.

    Immer noch besser als so zu enden:

    :O

    Perspektive:

    Planet or Plastic? https://www.nationalgeographic.de/supporter

    #1665653
    NikeXNikeX
    Teilnehmer
    Profi (Level 3)

    Picard sieht mir zu sehr nach X Men aus. Bäh.
    Patrick Stewart hat besseres verdient.

    Wieso zelebrieren ALLE Star Trek Serien diesen Förderations Narzissmus?

    Ich will eine Serie, die nur von den Romulanern handelt, meinen Lieblingen.
    Ihre Emanzipation weg von den Vulkaniern, der Aufbau ihres Reichs, die Intrigen, Schwierikeiten, die Zerstörung des Heimatplaneten, ihren Aufstieg. Ihre Pläne, Geheimmissionen, Einblicke in ihre Gesellschaftsordnung. Das sollte doch machbar sein. Discovery zeigte doch, wie ausgelutscht diese Einseitigkeit ist. Hört mir auf damit.

    Romulus Et Remus

    #1670161
    ghostdog83ghostdog83
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Planet or Plastic? https://www.nationalgeographic.de/supporter

    #1670311
    MontyRunnerMontyRunner
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    DP

    Ich hasse Menschen, Tiere und Pflanzen. Steine sind okay.

    #1670312
    MontyRunnerMontyRunner
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    https://www.spiegel.de/kultur/star-trek-picard-bei-amazon-prime-video-noch-ein-universum-a-00000000-0002-0001-0000-000169006351
    Die Überschrift lautet “Earl Grey, lauwarm”. Miese Ketzer!

    Ich hasse Menschen, Tiere und Pflanzen. Steine sind okay.

    #1670327
    LofwyrLofwyr
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC
    #1670334
    MontyRunnerMontyRunner
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Könnte gut werden. Genau so wünsche ich mir Star Trek: Optimistische Utopie und Philosophie.

    Ich hasse Menschen, Tiere und Pflanzen. Steine sind okay.

    #1670389
    ChrisKongChrisKong
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Star Trek Picard

    So, jetzt auch die erste Folge gesehen. Sehr viele interessante Sachen dabei, auch wenn man manchmal zu offensichtlich mit Fanservice vor der Nase rumwedeln will. Natürlich ist Star Trek mittlerweile so komplex, dass es schwer ist, da überhaupt noch die Übersicht zu behalten. Trotzdem hätten einige Sachen etwas bessere Recherche verlangt. Beispw. laufen die Starfleet-Leute in den alten DS9 Uniformen in der Zentrale rum. Bei den Träumen von Picard sinds dann aber die jeweils passenden zu den Zeitabschnitten.
    Die Action ist zwar gut getrickst, aber leider wieder so fahrlässig dumm geschrieben, als wäre sie von JJ selbst. Macht einfach keinen Sinn, warum die Attacken der Angreifer auf diese Weise ausgeführt werden. Es sei denn, man macht einen auf Marvel, wies hier schon festgestellt wurde. Dabei ignoriert man den Technologiestand und erweitert ihn, wies einem gerade in den Kram passt. Beispiel gefällig? Da fliegt einer der Angreifer übers Geländer und wird direkt weggebeamt während des Fallens. Die Angreifer beamen sich zu Beginn auch ins Quartier des Opfers. Das erste was mir dazu in den Sinn kam, warum beamt man nicht einfach die Ziele von dort weg hinein in eine Zelle? Warum werden Stichwaffen verwendet zum Töten? Nachher scheint man ja auch Phaser oder Disruptoren einzusetzen, scheint ja keinen Alarm oder dgl. auszulösen.
    Erst sah es für mich sogar so aus, als bilde sich Picard das meiste davon nur ein. Das wäre gar nicht mal so verkehrt gewesen. Hat sich dann aber schnell aufgeklärt.
    Unterm Strich, ich will mehr davon. Und Stories aus TNG aufgreifen und weiterführen, das ist schon mal prima. Schade hat man nie mehr die Bedrohung durch die Parasiten wieder aufgegriffen. Die schlummern immer noch tief irgendwo im Weltall. Dass man neue Elemente, wie das mit den Androiden erzählt, fand ich auch sehr gut und passt auch gut zu dem initiierten Wandel und der Sternenflotte und dem Bruch von Picard mit ihr.
    Eine Befürchtung aber bleibt. Die Schlussszene mit dem romulanischen Borgschiff wird hoffentlich etwas sinniges mit Background sein und nicht eine Star Trek Killer Base, einfach weil die Dinger krass sind oder so.
    Nachdem ja einiges schon bekannt ist, was für Figuren z.B. auftauchen werden, liegt die Spannung vor allem darin, wie sich diese Puzzleteile zu einem grossen Ganzen fügen werden. Das wird man aber wohl erst gegen Ende erkennen, wenn sich das Bild vervollständigt.
    Und bitte keine Deus Ex Machina Auflösung, das hatten wir jetzt 6 Serien lang mehr als genug. ^^

    #1670396
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Bin tatsächlich auch erstmal weitgehend positiv gestimmt. Die Action ist tatsächlich das größte Logikproblem soweit. Aber Logik ist ja der Anfang aller Weisheit und nicht das Ende.
    Die generell immer noch eher positive und teilweise auch etwas altmodische Erzählweise, die zwar offensichtlich übergreifend wird aber zumindest die erste Episode weitgehend abschließt gefällt mir nach X Serien im ‘HBO/Streaming-Schema auch gut. Frage wird wohl, wie es weitergeht.
    Discovery habe ich ja bis heute nicht gesehen, aber allzu oft über die Unzulänglichkeiten der Storyline gelesen.

    An Essner a day keeps quality away.

Ansicht von 15 Beiträgen - 226 bis 240 (von insgesamt 257)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.