Der Film und Fernseh Thread

Home Foren Off-Topic Der Film und Fernseh Thread

Ansicht von 15 Beiträgen - 13,066 bis 13,080 (von insgesamt 13,101)
  • Autor
    Beiträge
  • #1778421
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer

    The Marvels

    tldr: besser als erwartet und ich verstehe in dem Fall nicht ganz, warum der dermaßen weit unten rangiert.

    Fangen wir mal mit dem Negativen an. Da wäre die blass bleibende Schurkin, deren Motivation mit dem Background nun sehr viel mehr hergegeben hätte. Und der Film wechselt seinen Tonfall manchmal zu plötzlich.

    Positiv: da wäre erstmal das Dreigestirn, das sich natürlich erstmal einpendeln muss, aber die Chemie stimmt hier einfach. Das ganze Pacing ist auch wesentlich besser, Actionszenen bekommen dank des Wechselchaos mal wieder eine neue Komponente. Und so ganz nebenbei ist The Marvels zur Abwechslung nicht unnötig lang, abzuüglich 12 Minuten Abspann bleiben etwa 95 Minuten Film ohne viel unnötigen Füllstoff.

    Wenn ich ein paar Phase 4 Schlaftabletten und insbesondere Thor 4 sowie Quantumania Revue passieren lasse, dann ist The Marvels unterhaltsamer und in vielen Punkten einfach besser als die letzten paar Kinofilme. Von der Hochphase ist er sicher ein gutes Stück entfernt. Ich hab jedenfalls stark das Gefühl, dass The Marvels den Backlash eher wegen Übersättigung und schlechten Filmen davor abbekommen hat.

    #1778492
    JonnyRocket77JonnyRocket77
    Teilnehmer

    Saints and Sinners. Gesehen auf Amazon Prime.

    Ein ins Alter gekommener Killer (Liam Neeson) im Jahre 1974 entdeckt sein Gewissen und gerade in dieser Phase eckt eine Bande IRA Terroristen bei ihm an.

    Dies alles spielt herrlich entschleunigt in Irland, welches sich im Film von seiner besten Seite zeigen darf. Landschaftlich gesehen.

    Rein rational gesehen ist das ein Thriller ohne große Höhepunkte der das Potenzial seiner (allesamt irischen) Schauspieler leider nicht ausschöpft. Sind nämlich ein paar wirklich gute dabei. Mir hat der Film aber trotzdem gut gefallen, denn ich habe ein Faible für Irland und für gebrochene Charaktere. Beides nimmt im Film eine zentrale Rolle ein. Ein gutes Glas Whisky empfiehlt sich zum Film.

    #1778970
    Rudi RatlosRudi Ratlos
    Teilnehmer

    Barbie (auf WOW): Durchaus unterhaltsam, aber ob am Ende der Hype (und die Oscar-Nominierung für America Ferrera) nötig waren 🤷‍♂️
    Lag das an der Rolle oder sieht Will Ferrell tatsächlich inzwischen so alt aus?

    #1780655
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer

    Um ein bisschen Leben in die untote Bude zu bringen:

    Ghostbusters Afterlife
    Direkt mal vorweg, McKenna Grace ist die perfekte Besetzung für die Spengler Enkelin. Das funktioniert irgendwie einfach.
    Was kann man dem Film vielleicht vorwerfen? Klar, die Nostaliewelle zu reiten und insbesondere den ersten Teil gerne mal zu zitieren. Sonst aber auch nicht viel. Das Ensemble ist gut aufgelegt, der Film funktioniert auch abseits seiner Effekte bestens und letztere sind, auch wenn CGI natürlich fleißig genutzt wird, keine reine CG Schlacht.

    Leider scheint der Nachfolger das Niveau unterm Strich nicht zu halten, wenn man aktuellen Kritiken glauben darf. Da hat wohl die Franchise Optimierung zugeschlagen.

    #1780735
    JonnyRocket77JonnyRocket77
    Teilnehmer

    Musste jetzt erstmal nachschauen, welchen Ghostbusters Teil du meinst. Ich kenne den Teil als “Legacy”. Aber ja, die Spengler Enkelin passt wie die Faust aufs Auge. Und die Nostalgie-Welle wird tatsächlich fast bis zur Schmerzgrenze geritten. Aber nur fast, und so hat mir der Film auch relativ gut gefallen.

    #1780739
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer

    Gab die letzte Zeit ein paar Sachen, die ich in dem Punkt schlimmer fand. Tonal hat das für mich noch ganz gut gepasst.

    Randnotiz, auch wenn Weaver nur in der Post Credits Scene zu sehen ist, die Frau hält sich, auch ganz ohne OPs und Botox.

    #1780834
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer

    Rosd House (2024)

    Eigentlich ok, zumal der Film immer wieder an diverse 80er Streifen erinnert, und natürlich auch an die Vorlage. Leider wird ausgerechnet bei den Fights teilweise zuviel CGI Blödsinn betrieben, und das auch noch völlig unnötig. Teilweise wirkt das einfach seltsam, der Eröffnungskampf wirkt künstlicher als EA Sports UFC. Teilweise ist es völlig deplatziert. Und durch die Bank unnötig. Dass die Schnittfolge im aktuellen US Kino Kampfszenen nicht gerade guttut ist man ja mittlerweile gewohnt.

    Ach ja, ich kann nicht wirklich behaupten, dass der neue weniger cheesy wäre als der alte. Werd ich den irgendwann noch mal gucken? Im Gegensatz zum 80er Streifen eher nicht.

    #1780925
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer

    Sand Land (Serie)

    Gibts ja bei Disney+ aktuell. Gutes Erzähltempo, der typische Toriyama Humor scheint klar durch, es ist fast schon ein bisschen schade, dass die Story nach der einen Staffel zuende erzählt sein wird.

    #1781041
    JonnyRocket77JonnyRocket77
    Teilnehmer

    Chase von 2022 mit Gerald Butler, Russell Hornsby und Jaimie Alexander in den Hauptrollen.

    Die Story: Ein Ehepaar mit Beziehungsproblemen hält auf der Fahrt zu ihren Eltern kurz an einer Tankstelle und die Frau ist danach verschwunden. Thats it.

    Die Umsetzung: Auch aus dieser einfachen Story lassen sich gute Filme machen. Das haben andere Filme bereits bewiesen. Hier passt jedoch vieles nicht. Personen die sich unlogisch verhalten, Charaktere die total blass bleiben.. Alles integriert in eine Geschichte die wenig glaubhaft wirkt. Ein Film den ich nach ein paar Wochen mit Sicherheit vergessen haben werde.

    Tipp: schaut euch lieber Breakdown von 1997 mit Kurt Russell an. Da geht’s auch um eine plötzlich verschwundene Frau. Aber der ist spannend.

    #1781044
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer

    Breakdown hab ich vor Ewigkeiten gesehen. Der war solide.

    Ich glaube mein Lieblings-Highway-Thriller ist bis heute Hitcher.

    #1781086
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer

    #1781241
    JonnyRocket77JonnyRocket77
    Teilnehmer

    Smile-Siehst du es auch. Gesehen auf Netflix.

    Smile präsentiert storytechnisch nichts neues im Horrorfilmgenre. Gibt ja einige Filme bei denen das “Unheil ” von einer Person zur nächsten hüpft. Große Wendungen und Twists gibt’s auch nicht. Trotzdem hat mir der Film ziemlich gut gefallen, denn er ist handwerklich einfach gut gemacht. Ich hatte manchmal Gänsehaut, manchmal bin ich erschrocken und die ein oder andere Ekelszene gibt’s auch. Ein guter Mix. Die Hauptdarstellerin spielt das Ganze auch recht überzeugend. Da verzeihe ich auch das ideenlose Ende.

    #1781242
    TabbyTabby
    Teilnehmer

    Smile hatte für mich als Horrorfilm auch sehr gut funktioniert. Hätte ich im Vorfeld gar nicht gedacht, nachdem er am Anfang eher durch Generationen Tic Toc so gehypt wurde.

    #1781246
    JonnyRocket77JonnyRocket77
    Teilnehmer

    Den Hype habe ich auch mitbekommen. Hat mich etwas vor dem Film abgeschreckt

    #1781254
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer

    Zum keine Ahnung wievielten Mal:
    Der weiße Hai

    Der Hai gruselt heute nun wirklich nicht mehr. Und man ist heute auch effektiv eindrucksvollere, angeknabberte Wasserleichen gewöhnt. Aber der Spannungsaufbau, den der Film immer wieder schafft ist bis heute einfach klasse.

    Klar, verhaltenstechnisch ist der Film natürlich völliger Bullshit. Aber das trifft wohl auf die allermeisten Tierhorror Streifen zu.

Ansicht von 15 Beiträgen - 13,066 bis 13,080 (von insgesamt 13,101)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.