Eigenartige Tonaussetzer bei der PS4 Pro

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 24)
  • Autor
    Beiträge
  • #1739401
    amigafreakamigafreak
    Teilnehmer
    Profi (Level 3)

    Hallo ihr Lieben,

    meine PS4 Pro hat seit Kürzerem ein eigenartiges Phänomen.
    Ich fange mal von vorne an (wird etwas länger werden, fürchte ich 😉 ).

    Bis vor kurzem hatte ich meine Konsolensammlung an einem mittlerweile älteren Panasonic-HD-Fernseher hängen.

    Den habe ich vor ein paar Wochen durch einen Samsung 4K-Monitor ersetzt. Damit einher gegangen ist, das mein alter Tendak-HDMI-Umschalter nicht mehr ausgereicht hat. (Kann nur 4k/30hz)
    Einen entsprechenden neuen Switch vom selben Hersteller, der 4k/60hz unterstützt, habe ich also gleich dazu gekauft. Wie vorher auch wurde der Ton von dem Switch extrahiert und per Toslink an meinen Yamaha V773-Receiver geschickt.

    Der Sound-Extractor von dem neuen Switch ist jedoch innerhalb weniger Tage gestorben – am 1. Eingang (PS5) kam garkein Ton mehr an, die anderen haben nach und nach auch ausgesetzt.

    Das Ersatz-Gerät lief erstmal. Relativ schnell fielen mir damit aber auch Aussetzer auf.
    (Spiele derzeit hauptsächlich auf der PS4 Pro. Bei 2D-Metroidvanias bringt die Extra-Power der PS5 nicht wirklich was.)

    Also einen FeinTech 4×1-HDMI-Switch gekauft. Der hat neben dem Toslink-Geraffel einen Extra Audio-HDMI-Ausgang. Da ich noch einen HDMI-Eingang am Verstärker frei hatte, habe ich natürlich diesen benutzt. (Der Unterschied beim Raumklang ist tatsächlich enorm!)

    Soweit so gut. Auch da erstmal alles top. Sowohl PS4 als auch PS5 haben erkannt, dass sie jetzt (theoretisch) 7.1-Sound in allen Variationen ausgeben können. Habe nur 5.1 angeschlossen, daher natürlich die Variante ausgewählt.
    Beide Konsolen stehen auf PCM-Audio- und 4k-Videoausgabe. Angeschlossen ans Internet über Kabel und mit PiHole als DNS-Server. (Unterbindet u.a. die Telemetriedatensendung an Sony und Co.)

    Donnerstag das 1. mal wieder ein Aussetzer. Hatte gerade “I, AI” gedaddelt. Erstmal nix weiter bei gedacht – das Spiel ist ziemlich buggy.
    Freitag dann wieder. Auf dem Display des Receivers ist erkennbar, das während der Aussetzer kein Tonsignal ankommt.
    Erstmal kurz davor gewesen, den ganzen Kram aus dem Fenster zu feuern… 😉 Hatte tatsächlich in den letzten Jahren schon einige HDMI-Switches, die nahezu alle über kurz oder lang den Betrieb zumindestens teilweise eingestellt hatten. Irgendwie alles keine Qualität…

    Hatte jedenfalls dann die HDMI-Kabel der PS4 Pro und zwischen HDMI-Switch und Receiver getauscht. (Beide Kabel sollen 8k/60hz schaffen. Länge PS4->Switch 2m, Switch->Receiver 1,5m)

    Zwischenzeitlich und nach ausgiebigem Testen würde ich aber tatsächlich die PS4 Pro als Fehlerquelle ansehen.
    Der Fehler lässt sich halbwegs reproduzieren (wenn auch nicht immer):

    Nach Einschalten der notwendigen Geräte (PS4 Pro, HDMI-Switch, Receiver und Monitor) dauert es relativ zuverlässig etwa 20-30 Minuten bis der Sound für etwa eine Sekunde aussetzt. Davor und danach läuft alles 1a.
    Hatte die Auflösung testweise auf 1080p begrenzt weil wesentlich weniger Daten durch die Leitung geschickt werden. Dasselbe.

    Bei der PS5 gibt es bisher keinerlei Aussetzer.

    Wenn man mal die beiden vorherigen HDMI-Switches außer acht lässt, würde ich sagen, dass das aktuelle Problem nach dem letzten PS4-System-Update am Donnerstag aufgetreten ist.
    Beim Ersatz für den kaputtenen Switch könnte sowohl die lausige Qualität als auch die PS4 Ursache sein. Da bin ich nicht sicher. Beim FeinTech-Switch würde ich den Switch aber als Ursache nahezu ausschließen.

    Ist jemandem von euch evtl. so etwas ebenfalls aufgefallen? Es scheint, als würde die PS4 +/-20 Minuten nach dem Einschalten (ich schalte alle Geräte komplett ab + Steckdose aus) irgendetwas im Hintergrund wurschteln, wodurch kurzzeitig der Ton abbricht. Ist auch unabhängig vom Spiel, welches gerade läuft.

    #1739402
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Den Fehler an sich kenne ich nicht. Würde da auch erstmal andere Fehlerquellen ausschließen wollen. Hat der TV keinen Optical Out oder HDMI-ARC? Falls doch mal damit testen. Alternativ vllt auch mal die PS4 auf klassisches Compressed Audio umstellen und testen.

    Wenn der Fehler bestehen bleibt kann es auch an der PS4 liegen. Wobei ich auch nicht so ganz verstehe, wieso man PS4 und PS5 parallel nutzen sollte.

    An Essner a day keeps quality away.

    #1739404
    amigafreakamigafreak
    Teilnehmer
    Profi (Level 3)

    Audio werde ich nochmal umstellen.
    Wie gesagt, ist ein Monitor – der hat garkeinen Audio. Wobei, stimmt so nicht ganz, man könnte über Kopfhörer-Anschluss Boxen ranhängen. ARC hat er soweit ich weiß nicht.

    Ich kannte diesen Fehler so auch noch nicht. Bis dahin lief die Kiste völlig unauffällig.

    Natürlich könnte ich die PS4 auch in Rente schicken. Aber als alter Konsolen-Sammler lasse ich sie aufgebaut und nutze sie auch weiter. 😉

    #1739405
    amigafreakamigafreak
    Teilnehmer
    Profi (Level 3)

    Soooo…. habe die Konsole jetzt auf Bitstream DTS umgestellt. Bei den bisherigen 2 Tests noch kein Aussetzer. Einen grundsätzlichen Unterschied höre ich mit meinem Mix aus Yamaha- und DALI-Boxen nicht.

    Hatte vorher schon über die verschiedenen Audio-Einstellungen gelesen. Da gibt es deutlich verschiedene Meinungen zu. Grundlegend ist es ja so, bei PCM dekodiert die Playstation, bei Bitstream der AV-Receiver.
    Die einen sagen, der AV-Receiver kann so etwas in aller Regel besser, andererseits wird auch gerne die Aussage eines Naughty Dog Audio Dev aus PS3-Zeiten zitiert, dass bei Spielen die Umwandlung in Bitstream ein zusätzlicher Schritt sei, der Qualität kostet und Lag verursacht…
    Manche behaupten, das eine klinge besser, andere, das andere.

    Ich lasse sie jetzt erstmal testweise auf Bitstream und schaue, ob dass Problem nochmal auftritt.

    Komisch ist das Ganze aber dennoch. Die einzigen wirklichen Änderungen sind der HDMI-Switch und der Monitor. Und vielleicht das Update auf System-Version 9.60.
    Mit der vorherigen Konfiguration ist der Fehler nie aufgetreten.

    Update: Gerade mit DTS ebenfalls einen Aussetzer gehabt…
    Also doch weiter auf Ursachenforschung gehen.

    #1739407
    ChrisKongChrisKong
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Wenn das Problem seit dem Update auftritt, würde ich auch darauf tippen. Da es auch immer getimed auftritt, vermute ich auch, dass es vielleicht an einem Routine-Prozess der Konsole liegen könnte und/oder einem Gerät, das sowas macht. Ich weiss, damit hats nichts zu tun, aber ich weiss, wie früher z.B. Bildstörungen beim Fernsehen beispw. durch zeitgeschaltete Heizungen ausgelöst wurden. Es kann ja nur die Geräte betreffen, die dann laufen. Und ehrlich, wenn irgendwo im Hintergrund dauernd Prozesse ablaufen, dann wohl am ehesten bei der Konsole.

    #1739408
    amigafreakamigafreak
    Teilnehmer
    Profi (Level 3)

    Ist zumindest naheliegend. Wobei die letzten beiden Aussetzer nicht wirklich in dieses Schema gepasst haben. Einmal 5 Minuten nach Einschalten, einmal mit DTS >1 Stunde. Muss aber auch nichts heißen, schätze ich. (Hab auch tatsächlich, geschaut, ob es um bestimmte Uhrzeiten auftritt. Bisher sehe ich da keine Regelmäßigkeiten.)

    Die verwendeten Kabel sind großteils von KabelDirekt, das an der PS5 von CSL, das am Audio-Out des Switches das originale von der PS5. Sicher alles nicht die Mega-Highend-Kabel, aber gibt sicherlich weitaus schlechteres. Alle sollen HDMI 2.1 mit 8K entsprechen.

    Außer nochmal Kabel und Switch tauschen fällt mir eigentlich auch mittlerweile nicht mehr wirklich etwas ein. Einstellungen habe ich eigentlich (soweit ich einschätzen kann) alle mehr oder minder sinnvollen durch. (Auflösung, Audio-Übertragung, HDR ein/aus…)
    Der Yamaha-Receiver leistet seit 2013 einwandfreie Dienste, den werde ich so schnell auch nicht tauschen.

    Denke ich warte ersteinmal ab, ob sich an dem Verhalten etwas ändert. (Und ja, ich weiß, sich stundenlang wegen 1-Sekündigen sporadischen Aussetzern an einer veralteten Spielkonsole so lange aufzuhalten ist nicht wirklich rational 😉 )

    #1739410
    ChrisKongChrisKong
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Ich hasse es auch, wenn die Technik nicht das macht, was sie eigentlich soll. Das Problem ist, dass gerade das System mit HDMI ARC oft einfach willkürlich macht, was es will, warum auch immer. Die Idee dahinter ist schon toll, mit einer Taste quasi Makros auszulösen. Aber warum schaltet beim einen Mal sich der UHD Player von alleine ein, wenn ich den Fernseher aktiviere und beim anderen Mal nicht? Manchmal stellt der TV sich aus, wenn ich den Player abschalte, manchmal nicht, obwohl sonst nichts läuft.
    Ich kann mir vorstellen, dass wie gesagt die Spiele in irgendwelchen Zyklen online etwas abfragen oder dgl. Hast du mal versucht, die Konsole offline zu stellen?

    #1739447
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Bitstream vs. PCM: Ist vor allem die Frage, was man hier vergleicht. HD Bitstream vs. PCM kling bei gleichem Audioprocessing identisch.

    Beim komprimierten Bitstream hängt es davon ab. Im Prinzip sind DTS und Dolby Digital dabei wesentlich besser als ihr Ruf und ironischerweise liegt so manche Filmtonspur gerade in Deutsch ohnehin nur in den Lossy Formaten vor.

    Long Story Short: Wir sind da auch in der Lage, Vorteile zu hören, die sich objektiv nicht nachweisen lassen. ^_^

    Input Lag kann ggfs. ein THema sein, zumindest in der Theorie. In der Praxis ist es aus einer Reihe von Gründen bei Audio eher vernachlässigbar.

    An Essner a day keeps quality away.

    #1739464
    amigafreakamigafreak
    Teilnehmer
    Profi (Level 3)

    Offline ist noch eine Möglichkeit zum testen. Ansonsten PiHole loggt auch mit, was die Playstation an anfragen sendet. Vielleicht gibt es da etwas auffälliges. (Gerade, wenn es etwas wäre, was geblockt wird. Manche Software versucht dann bis zum erbrechen, den gewünschten Server zu erreichen. Hatte wegen sowas schon >90% Block-Quote…)

    Die ganzen Steuerungen über HDMI hab ich auch überall deaktiviert, weil es mich genervt hat, dass dann irgendwelche Geräte willkürlich das Gegenteil von dem machen, was ich will 😉

    Was Lag (gerade bei Audio) angeht, bin ich zum Glück recht unempfindlich. Solange es nicht extrem unsynchron wird. Und wenn beim Receiver der MP3-Enhancer aktiviert ist, klingen sogar relativ schlechte Sachen noch mehr als brauchbar.

    Kleiner Nachtrag: Heute kamen noch ein paar HDMI-Kabel. Die hatte ich die Tage schon bestellt. Hab das zwischen PS4 und Switch nochmal getauscht. Der Radius vom Kabel hinter der Konsole war arg eng, das habe ich jetzt etwas luftiger gestaltet. Aber letztlich keine Änderung. Nach 5 Minuten wieder der bekannte kurze Aussetzer. PiHole zeigt zu diesem Zeitpunkt keine Anfrage seitens der PS4.
    Habe jetzt noch den Eingang am Switch getauscht. Die PS4 hängt jetzt an HDMI 4 statt 2. (Passt ja auch viel eher 😉 )

    #1739516
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    AUdiolag: 3m Entfernung entsprechen hier eh schon direkt 10ms. Einfach, weil der Schall nicht schneller ist. Solange die Differenz nicht zu groß wird ist das für unser Gehirn aber noch nicht weiter wild.

    An Essner a day keeps quality away.

    #1739589
    ChrisKongChrisKong
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Gestern auch wieder so einen Fall von Liebe verspürt, als der Reciever einfach nicht auf die andere Eingangsquelle wechseln wollte. Der geht automatisch auf TV Audio dank ARC. Muss dann immer manuell auf den anderen Eingang wechseln. Ich muss sagen, nach Jahren mit HDMI Erfahrung, bin ich immer noch kein begeisterter Fan von der Verkabelung damit. Ein wenig Zug auf dem Kabel, schon hast du Störungen etc. Manche Eingänge sind beschissen platziert vom Winkel und begünstigen das noch. Manche Kabel sind zu starr, etc. Dann dieser ganze Abfrage-Kack, der auch mal nicht immer sauber läuft, Versionswirrwarr, den kein Ottonormalbürger versteht.

    #1739591
    amigafreakamigafreak
    Teilnehmer
    Profi (Level 3)

    Das mit dem Audiolag ist plausibel. Aber ich bin auch sonst bei Lag (zum Glück) relativ schmerzfrei.

    Vorteil von HDMI ist immerhin die kleine Größe der Steckverbindungen. Wenn ich da an die Scart-Trümmer denke 😀 (Die auch nicht wirklich zuverlässiger waren….)
    Aber die genannten Nachteile sind klar vorhanden. Kaufe auch nur noch ausgewiesene HDMI 2.1-Kabel…. Da sollte ich mir in absehbarer Zeit zumindest keine Gedanken mehr machen müssen.

    HDMI-In 4 hat übrigens erwartungsgemäß keine Änderung gebracht.
    Aber das nervt mich an HDMI auch – früher hatte man bestenfalls einen mechanischen Umschalter, der einfach die Signale entsprechend weitergeleitet hat. Heute muss man schauen, dass die Dinger dem aktuellsten HDMI-Standard entsprechen weil weiß der Himmel was noch verarbeitet wird und sonst einfach kein Signal weitergegeben wird. Den Fernseher oder Monitor “für mich” mit 10 HDMI-Eingängen und 9.1-Audio-Out baut leider kein Hersteller. Und einen AV-Receiver mit super Klang zu tauschen, weil der kein HDMI Drölfkommafünf kann, mache ich auch nicht…

    #1739592
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Das ist halt auch das Problem wenn man die ganze Zeit höher, schneller, weiter will.

    SCART konnte immer genau das wofür der Stecker anfänglich entwickelt wurde. Da hat niemand später noch neue Audionormen, (schnelleres) Ethernet, 50-fache Datenrate etc. reingepackt. HDMI muss mittlerweile unter anderem 4K120fps schaffen bei deutlich höherer Farbtiefe, 3D Audio und so weiter. Früher hat HDMI halt nur 1080P60 können müssen und fertig.

    Sind wir halt auch ‚selbst Schuld‘ wenn wir ständig höher, schneller, weiter müssen.

    An Essner a day keeps quality away.

    #1739598
    ChrisKongChrisKong
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Gut, das ist auch die Branche, die einem das oktroyiert. Das Problem ist, dass Kabel eben nicht mehr klar angeschrieben werden. 2.2 wird nirgendwo definiert. Scheinbar hat man sich aufgrund der grösseren Flexibilität davon verabschiedet. Jetzt steht da einfach Highspeed Kabel und der Kunde weiss gar nicht was er kauft und der Verkäufer noch viel weniger. Selber im Laden erlebt. Ist einfach max. intransparent und bei Scart konnte man zumindest Pins zählen. 🙂 Weiter machen die neuen Konsolen ja mit dem Durchschleifen Probleme, was überhaupt erst auch ein Grund war, das Signal vom TV wieder zum Verstärker zurückzuleiten. Ich weiss nicht, ob Denon und Co. da schon Updates haben, die das Problem umgehen.

    #1739610
    amigafreakamigafreak
    Teilnehmer
    Profi (Level 3)

    Stimmt, die komischen Kennzeichnungen machen es sicher nicht einfacher. (Angeblich waren die 1.x-Bezeichnungen zu kompliziert und verwirrend für die Kundschaft…?!)
    Scheint sich aber seit 2.0 wieder “gebessert” zu haben. Zumindest wird mit 2.0 oder 2.1 in den Beschreibungen ziemlich offensiv geworben. 2.2 ist mir so aktiv aber tatsächlich auch noch nicht untergekommen. (Hab mich mit der Thematik bis dahin aber nie wirklich auseinandergesetzt…. Bisher musste bei mir maximal FullHD durch die Kabel gejagt werden. Und das haben auch 1.3er-Kabel ohne Schwierigkeiten geschafft…)

    Aber bei meinem Switch-Gewurschtel gibt es auch eine weitere Anekdote. Ich hab mir zum testen nochmal einen weiteren Switch von FeinTech organisiert. (Selbes Modell.)
    Damit erkennt die PS4 nicht mehr, dass der Receiver 7.1 kann. Die Einstellungen der beiden Switches sind exakt identisch.
    Was interessant ist – wenn ich mit dem 1. Switch die Audio-Ausgabe ändere (PCM / Bitstream), gibt es einen kurzen Aussetzer, vermutlich weil Konsole und Receiver die neuen Gegebenheiten kurz aushandeln. (Ist bei der PS5 dasselbe)
    Mit dem 2. Switch passiert das nicht. Egal wie ich hin und herschalte, es gibt keinerlei Hinweis darauf, dass sich etwas geändert hat.

    Ich glaub ich geb es einfach auf. Der 1. Switch hängt jetzt wieder dran, damit wird 7.1 erkannt. Gut ist.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 24)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.