Xbox Series XS Talk

Home Foren Games-Talk Xbox Series XS Talk

Ansicht von 15 Beiträgen - 991 bis 1,005 (von insgesamt 1,016)
  • Autor
    Beiträge
  • #1773870
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer

    Die Schalter sind so ‚laut‘ weil es tatsächlich Schalter sind und nicht wie wie sonst Rubberdome. Ist präziser und in der Theorie haltbater aber eben auch lauter. Ein Vorteil ist btw dass sämtliches Zubehör kompatibel ist, auch so was wie das Chatpad, und dass Xbox One Controller mit dee Series laufen.

    #1773899
    SephirothSephiroth
    Teilnehmer

    Danke @derolleeine ✌️

    @captain
    carot das mag alles stimmen. Dennoch ist es ein Punkt für mich, der halt mit der leisen Konsole und des PS5 Controllers auffällt.
    Ob ein Xbox oder Playstation Controller haltbarer ist, ist müßig und meines Erachtens sinnlos zu diskutieren. Da gibt es zu viele Variablen zu berücksichtigen.
    Womit ich dir dagegen ebenfalls total Recht gebe und was ich sehr schön finde, das mit mit kompatiblen Zubehör. Habe noch ein paar one Controller und funktionieren einwandfrei mit der SeriesX.

    Übrigens suche gerade noch die Einstellung, dass die Konsole sich nicht von alleine einschaltet, wenn man den TV an macht. 🙈

    #1773905
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer

    Zum Dual Sense fehlen mir Erfahrungen. Beim Dual Shock 4 ist es halt tatsächlich so, dass gerade die erste Version sehr problembehaftet war. Muss dazu aber ebenfalls sagen, dass ich mit der ersten Version vom One Controller zwei Ausfälle hatte, beide Male wegen der Bumper.

    Wenn ich mir persönlich vom Series Controller was wünschen würde, dann besseres Force Feedback. Gyro nutze ich nicht mal an der Switch, solange ich nicht muss, fand ich bei der PS3 fast immer komplett witzlos und spontan fällt mir von der PS4 irgendwie nix ein, wo ich es überhaupt gebraucht hätte.

    Das Touchpad fand ich schon auf der PS4 nur in der Theorie nett. Ist natürlich Ansichtssache und vielleicht nutzt irgendein Spiel das wirklich gut.

    Was ich wirklich gerne als Standard hätte wären zwei konfigurierbare, rückseitige Tasten fürs Standardpad.

    #1773953
    SephirothSephiroth
    Teilnehmer

    Ja mit den Dual Shock 4 hatte ich mit der ersten Generation das Problem, dass sich die Sticks aufgelöst haben. 😀 Denke der eine oder andere wirds kennen. Bei der One, wie du schreibst bei mir auch die Probleme mit den Bumpern, die teilweise schnell durchgebrochen waren.
    Mittlerweile ist das deutlich besser, dafür andere Probleme (Stick-Drift).
    Frage mich öfters, ob diese ganzen Pro Controller soviel langlebiger sind?
    Andersherum sehr teuer, wofür man 2-3 neue Standard Controller bekommt.

    Den Dual Sense finde ich in vielen Punkten deutlich besser gegenüber den DS4. Er liegt zum einen besser in der Hand, hat ein höheres und angenehmeres Gewicht. Und natürlich das haptische Feedback sowie die adaptiven Trigger. Beides Funktionen, wenn diese voll ausgenutzt werden, schon richtig gut sind. Ist dann definitiv ein immersiveres Erlebnis.
    Leider wird es m.M.n. noch zu selten genutzt.

    Was bei der Series ein Punkt ist, der jetzt im Nachhinein wie ein Schuss ins Knie ist, ist das mit der Speichererweiterung. Dieses sofortige Plug In ist zwar gut und schön, allerdings immer noch sehr kostspielig. Hatte für PS5 eine 1 TB SSD glaube um die knapp 80 € bezahlt.
    Bei Xbox kostet das aktuell fast das doppelte.

    #1773962
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer

    Das nervt mich schon länger. Überlege jetzt ob ich für die ‚günstigen‘ 139€ bei der 1TB von Western Digital zuschlage. Bei der PS5 bekommt man für das Geld problemlos eine gute 2TB SSD.

    Hab aber auch ein paar Spiele die ich zwischendurch mal zocke und die teilweise ziemlich groß sind. Der interne Speicher ist da auf Dauer ziemlich knapp.

    #1773963
    SonicFanNerdSonicFanNerd
    Moderator

    Proprietäre Speicherlösungen sind halt nicht das Gelbe vom Ei.
    Hat mich z. B auch bei der PSVita genervt.

    Bzgl. Series Speicherlösung:
    Neben Seagate ist inzwischen auch WD/Sandisk mit dabei als Hersteller. Bringt den Markt wohl auch nicht in Schwung.
    Ob’s da ne Chance gibt, dass MS das bei ner möglichen Revision (aka “Slim”) nochmal überdenkt und ne interne Anschluss-Option für ne handelsübliche NVMe M.2 PCIe 4.0 SSD anbieten wird?

    #1774010
    RYURYU
    Teilnehmer

    Gibts ‘ne Man!ac-Ausgabe oder so wo ma Spiele mit den sinnvollsten Pad-Funktions-Untersützungen behandelt wurden?^^ Finde der Series hätten hier und da ruhig etwas mehr an neuem ggü. der One hier gut getan, auch wenn der One-Controller “soweit” schon gut war und man wahrlich nich alles mögliche immer braucht, aber einfach schon damit es sich wie was neues anfühlt – IMO.
    Mehr Funktionen bedeuten zwar immer weniger Akkuleistung, oder mehr Anfälligkeit durch mehr Technik, und wirklich viel fiel den Entwickler bisher fürs Touchpad jetzt nich ein, ja.. wiederum würde ich mich von Dingen wie Gyro nicht mehr trennen können. Nur mit Sticks kannste zB Dreams garnicht nutzen. Manche mögen es damit auch in unterstützen Shootern zu spielen. Neue Funktionen ermöchen es halt manchma erst das neue Ideen umgesetzt werden oder für manche einfach nur komfortabler oder überhaupt gespielt werden können.

    Mehr Rumble ginge für mich auch immer; die Joypads der PSVR2 hätten nich weniger als das des DS bekommen dürfen. Generell bin ich gar Fan geworden vom Haptik Feedback des DS wenns gut umgestezt wird, und schalte es (wie früher bei Shootern) garnich mehr aus. Auch das rumblen vom PSVR2 Headset, wenn natürlich auch nur marginal, ist sympatisch: Ich weiß noch wie ichs das erste Mal bei Resi 8 spürte als ich dort im Tutorial die Shotgun benutzte, und durch dessen Rückschlag das Feedback es mir im Headset so vorkam als wenn ich “wie echt” (jaja) erstma eine gewischt bekomme! 😀 War eben das erste Mal überhaupt. Oder als ich bei Kayak VR bei einem Baumstamm auf Kopfhöhe mich nich duckte, und es im Helm erstma “bong” gemacht hat. Nett.^^ Das trägt sehr zur Immersion bei, eben das man wirklich im Spiel ist. Früher glitche man sich (nich nur in VR) überall durch. Dadurch das fortan beim Versuch den Kopf durch eine Wand (da sie in Real ja nich da is) die Sicht endlich “schwarz” wird und eben zudem noch der Kopf, oder halt bei der Hand das Pad, vibriert, kommt man hier schon allein der Glaubwürdigkeit einen guten Schritt näher.
    Ist zwar alles nich jedermans Sache, aber ick will Games, wenns gut gemacht wurde und nich nur normal vibriert, heute gerne spüren. Und gerade VR lebt einfach davon.

    Nebenbei: Mein Dual Sense hatte jetzt das erste Ma ‘nen Stickdrift, direkt nach Garantie, bei der XOne hatte ich das bei jedem Pad (3x), der von der PS4 schnurrt immer noch wie am ersten Tag. Glaube das kommt vom vielen Drücken auf R/L3.. Halte den DS dennoch noch für den besten Controller. Aber diese ganze Stickdrift-Scheiße haben halt eh alle heutigen Controller, manche User mehr, manche weniger – dagegen muss die Industrie endlich etwas tun.

    #1774012
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer

    Stickdrift hatte ich bei der Xbox ein mal, bei den Switch im Haushalt ein Standardproblem, hatte auch mehrere DS4 mit Stickdrift. Kontaktspray schafft da Abhilfe. Liegt einfach an der Technik der verbauten Sticks.

    Zur Xbox Speichererweiterung: die WD Variante hat den Preis schon gedrückt. 1TB bekommt man dort regulär für 159€, weswegen auch Seagate von 209€ auf 179€ runter ist. Verglichen mit 2280er SSDs ist das aber alles immer noch extrem teuer und selbst 2230er sind mittlerweile deutlich günstiger.

    Natürlich hat die Lösung auch einen Vorteil, die Spezifikationen werden immer eingehalten. Andererseits hat die PS5 bisher selbst mit den langsamsten PCIe 4.0 SSDs überhaupt keine Probleme. Und die Transferraten auf der Xbox sind ein gutes Stück niedriger.

    #1774019
    SephirothSephiroth
    Teilnehmer

    Stickdrift habe und hatte ich bei vielen Controllern, egal ob von Sony, MS oder Nintendo.
    Und jeder Controller aktuell kann das bekommen. Das liegt natürlich viel an dem, was man so zockt und wie die stark die Sticks beansprucht werden.
    Die Technik dahinter ist einfach Mist. Auch Kontaktspray hilft nur bedingt.
    Versteh auch nicht, warum man nicht einsieht, dass es sich um Verschleißteile handelt.
    Das Problem könnte so viel leichter gelöst werden, z.B. durch austauschbare neue Sticks usw.
    anstatt jedes mal einen “neuen” sowie “teuren” Controller kaufen zu müssen,
    aber hey das bringt ja weniger Geld in deren Kassen.

    #1774020
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer

    Mit Hall Sensoren wird sich das nach und nach erledigen. Wirklich unbrauchbar ist bei mir bisher aber nur ein Switch Third Party Controller dadurch geworden. Bei Joycons hatten wir zwar jwtzt ein paar mal Probleme, da hilft Kontaktspray aber recht lange. Beim aktuell letzten One Controller auch. Mit den Series Controllern hatte ich das Problem noch nicht.

    Btw hat meine Tochter beim Joycon schon einen Stick getauscht (kaputte Taste), das ist kein Problem an sich, aber wegen der hohen Integration ist das Auseinander- und Zusammenbauen ziemlich nervenaufreibend.

    #1774029
    RYURYU
    Teilnehmer

    Bekam kurz danach glücklicherweise ein Pad geschenkt, drum kein Beinbruch. Kontaktspray, falls es sich im Inneren wirklich nur um verklebten Dreck andelt, wäre sicher ‘ne günstige Lösung, danke dafür, und schau ick mir ma an. Sowas sollte man zumindest erstma probieren bevor man das Teil aufschraubt oder weghaut. Ick schmiss den alten ja auch nich weg, hab gar noch jeden andern Controller hier.^^

    Dennoch werd ick wohl versuchen bei den Spielen, welche wo den L/R3 Button nutzen, dies umzustellen. Mehr als das und generellen Schmutz würde mir auch nich einfallen.

    #1775327
    Supermario6819Supermario6819
    Teilnehmer

    Das neue große Update für Forza Motorsport ist da und ich habe schon die ersten Runden auf dem Hockenheimring gedreht.

    #1775370
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer

    Updates hin oder her, die Karriere langweilt mich mittlerweile viel zu sehr. Zwangstraining für Upgrades und nicht einstellbare Rundenzahlen machen es nicht besser für mich. Und um mal ein oder zwei Rennen pro Woche zu fahren frisst FM mir jetzt schon zu viel SSD Platz.

    An der Stelle wieder malvielen dank für die proprietären, viel zu teuren Speichererweiterungen. Mittlerweile ist selbst ne 1TB MicroSD deutlich günstiger als die Dinger und im Sony Lager bekommt man gute 2TB SSDs ab 120€…

    #1775373
    MontyRunnerMontyRunner
    Teilnehmer

    Ja, der proprietäre Speicher ist die schlechteste Designentscheidung bei Series. Ich würde auch gerne erweitern, aber bei der vielen Kohle kann ich mich nicht durchringen.

    #1775374
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer

    Der proprietäre Speicher und dann noch ganz lange ein und jetzt gerade mal zwei Anbieter. Wenigstens hat Western Digital den Preis etwas gedrückt.

    Die schlecht passenden China Adapter funktionieren leider auch nur mit ganz bestimmten m2230 SSDs. Gibt leider nix was mit m2280 funktionieren würde.

    Ich hoffe ja irgendwie darauf, dass Crucial mal ne günstige Speicherkarte bringt und die Preise weiter drückt.

Ansicht von 15 Beiträgen - 991 bis 1,005 (von insgesamt 1,016)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.