Gernseh-Serien

Dieses Thema enthält 2,551 Antworten und 79 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von ghostdog83 ghostdog83 vor 4 Stunden, 23 Minuten.

Ansicht von 15 Beiträgen - 2,446 bis 2,460 (von insgesamt 2,552)
  • Autor
    Beiträge
  • #1650105
    John Spartan
    John Spartan
    Teilnehmer
    Maniac

    @Rudi Ratlos:
    Stimmt, aber durch das Auslassen von Iron Fist, Jessica Jones Staffel 2, Luke Cage Staffel 2 und (bisher) Punisher Staffel 2, hat sich bei mir noch keine Marvel Serienmüdigkeit eingestellt. Aber wie Kong richtig sagt, kann man das die nächsten Jahre gemütlich weg gucken, weil eh nichts Neues mehr kommt.

    Minute Gaming: https://www.youtube.com/user/elduderino117

    #1650111
    Rudi Ratlos
    Rudi Ratlos
    Teilnehmer
    Maniac (Mark III)

    @ghostdog83: Bei dwdl gibt es ein feines Interview mit Gaiman, der auf die Freundschaft und die Würdigung seines Freundes nach seinem Tod ein wenig eingeht. Liest sich auf jeden Fall sehr herzzerreißend :'(

    @john Spartan: Hehe, keine schlechte Herangehensweise 😀 Iron Fist war bisher leider die schwächste Serie von allen, Luke Cage lasse ich auch aus, da Freunde davon abgeraten haben – bleibt für mich noch JJ 2 + 3, Defenders & Punisher 2.

    @Topic: Lucifer Season 4 fertig – kann man als abgeschlossen betrachten, kann man aber auch fortsetzen. Meine bessere Hälfte wäre mit dem Ende zwar nicht so glücklich, aber immerhin haben sie keinen unnötigen Cliffhanger eingebaut, um dann am Ende doch final abgesetzt zu werden. Komisch fand ich, dass die Autoren – trotz ihrer neuen Heimat – immer noch an den Stilmitteln einer Network-Serie festgehalten haben (Charakter erzählen in Gesprächen, was sie in den vorangegangenen Folgen gemacht haben, damit “neue” Zuschauer abgeholt werden)

    [/URL]
    Keep on smiling 🙂

    #1650121
    ChrisKong
    ChrisKong
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Sry, aber Luke Cage ist besser als sämtliche Staffeln Jessica Jones. Dann würd ich eher die weglassen. Und Defenders ist mMn so schwach wie Staffel 2 von Iron Mist oder gar noch schwächer. Da es da eh nicht weitergeht, kann man sich das echt schenken. Die beiden Luke Cage Staffeln sind in sich geschlossen, würde eher da dein Glück versuchen. Zumal die Anleihen beim Blaxploitation Cinema ein gewisses Alleinstellungsmerkmal ist, das mir sehr gefallen hat.

    #1650190
    ChrisKong
    ChrisKong
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Society Staffel 1 Netflix

    Die Serie hat sich mehr oder weniger in die Richtung entwickelt, die zu erwarten war. Gegen Ende kristallisieren sich immer mehr Figuren heraus, denen man am liebsten ins Gesicht schlagen würde. Das Mysterium gewinnt auch nicht an Bedeutung und nimmt einen nur minimalen Anteil an. Es ist auch nicht Ausgangspunkt, verschiedene Strömungen zu thematisieren im sozialen Gefüge, anders als in diesem overhypten Leftovers-Mist.
    Vielleicht ist das sogar ein Vorteil für die Serie, weil man so immer noch auf diesen Spannungsfaktor im Bedarfsfall zurückgreifen kann. Die 10 Episoden sind recht konstant in der Qualität. Am besten gefiel mir die Figur von Sam, dessen Geschichte mehr Facetten hat, als das bei den meisten anderen der Fall ist.
    Die zunehmende Passivität von den meisten, die zu Abnickern degradiert werden, fand ich hingegen irgendwie dem Umstand geschuldet, dass eine Serie nur eine gewisse Anzahl Hauptfiguren verträgt. Glaubwürdig wirkt das mMn nicht.

    Manchmal wünscht man sich ein wenig mehr dunkle Seite bei einigen Charakteren, dann würde sich eine grössere Dramatik und auch Dynamik entwickeln. Aber hier quälen sich die Lichtgestalten mit Selbstzweifeln, dass mir persönlich etwas too much ist. Von den grossen Momenten ähnlicher Serien wie TWD ist man meilenweit entfernt. Dafür wirds aber auch nie so unterirdisch, wie das dort zuweilen der Fall ist.

    Wer von dem Thema noch nicht genug hat, sollte mal reinschauen, auch wenn Serienkonventionen absolut nicht umgestossen werden, weder stilistisch, noch inszenatorisch oder von den Abläufen her.
    Eine weitere Staffel kann das Potenzial ausschöpfen oder aber auch in einem absoluten Crap wie Under the Dome mutieren. Letzteres sollten die Macher absolut verhindern und nicht eine esoterisch-dümmliche Lösung in den Raum stellen oder die Charaktere in diese Richtung tendieren lassen.

    #1650197
    Rudi Ratlos
    Rudi Ratlos
    Teilnehmer
    Maniac (Mark III)

    Leider finde ich den Charakter Luke Cage an sich maximal unspannend 🙁 (obwohl ich den Schauspieler mag, bei Good Wife z.B. war er super als Gangsterboss)

    @Topic: True Detective Season 2 angefangen und bisher (ca. 1,5 Episoden) gefällt es mir ganz gut, zumal sich jetzt erst langsam der Fall entwickelt. Kann den Hass der zweiten Staffel gegenüber daher bisher nicht nachvollziehen, aber vielleicht kommt das ja noch ;P

    [/URL]
    Keep on smiling 🙂

    #1650198
    ChrisKong
    ChrisKong
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Interessanterweise stimme ich dir in dem Punkt zu, die Figur Luke Cage ist für mich auch nicht der Grund, warum ich die Serie gut fand. Aber ich fand ehrlich gesagt auch Dare Devil nicht das interessanteste an seiner Serie.

    True Detective Staffel 2 macht mMn nur einen Fehler, dass er einen Storystrang zu viel drin hat. Dadurch ist die Staffel etwas überfrachtet. Es gibt nicht den gleichen Fokus wie in Staffel 1, der eine ungewöhnliche Männerfreundschaft als Kernelement in eine Krimihandlung eingebettet hat. Aber die meisten Serien kommen trotz der Defizite nicht an das relativ hohe Niveau ran von True Detective. Better Call Saul und Fargo sind mMn ebenso wie Narcos auf Augenhöhe aktuell. Zu schade hat man Hannibal nicht weitergeführt, denn die war auch absolut in der gleichen Liga.

    #1650199
    John Spartan
    John Spartan
    Teilnehmer
    Maniac

    Beim Luke Cage schauen bekommt man auf jeden Fall Lust auf Carhatt Pullis. Ob das gut oder schlecht ist, muss jeder für sich selbst entscheiden 😉 Ich mochte die erste Staffel eigentlich ganz gerne, hatte aber auch hier das übliche Problem mit der Länge.

    American Gods (Staffel 2):

    Das ist echt ein herrlicher Unsinn. Alte Götter kämpfen gegen neue Götter und dazwischen gerät ein Ehepaar, von dem die Frau eine Untote ist und der Mann als Handlanger von Odin agiert. Mein absolutes Guilty Pleasure der letzten Jahre. Hier gibts keine große erzählerische Qualität, dafür aber eine Menge Schauwerte und flottes Pacing.

    Minute Gaming: https://www.youtube.com/user/elduderino117

    #1650245
    ghostdog83
    ghostdog83
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    @ghostdog83: Bei dwdl gibt es ein feines Interview mit Gaiman, der auf die Freundschaft und die Würdigung seines Freundes nach seinem Tod ein wenig eingeht. Liest sich auf jeden Fall sehr herzzerreißend :'(

    Danke für die Info!

    Nach 2 Folgen feiere ich die Serie hier:

    Planet or Plastic? https://www.nationalgeographic.de/supporter

    #1650270
    Rudi Ratlos
    Rudi Ratlos
    Teilnehmer
    Maniac (Mark III)

    Happy fand ich auch mega, leider gefiel das meiner Freundin nicht so recht (zu abgedreht und manchmal arg heftig – ich sag nur Baby + Mikrowelle) und daher pausiert das leider momentan 🙁 Nach Season 2 hat SyFy ja jetzt den Stecker gezogen, aber da die Serie wohl bei Netflix extrem erfolgreich ist, könnte es eventuell noch weitergehen.

    [/URL]
    Keep on smiling 🙂

    #1650300
    ghostdog83
    ghostdog83
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Der letzte Lars von Trier Film war beim Thema Kinder schon abartig.

    Baby + Mikrowelle kam bislang nicht vor. Brauche ich ehrlich gesagt nicht.

    Planet or Plastic? https://www.nationalgeographic.de/supporter

    #1650305
    ghostdog83
    ghostdog83
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Die neue DC Serie Swamp Thing wird eine Woche nach Ausstrahlung abgesetzt, wegen eines Formfehlers, der Steuersubventionen nicht mehr möglich macht:

    Wow, was für Idioten.

    Planet or Plastic? https://www.nationalgeographic.de/supporter

    #1650410
    ghostdog83
    ghostdog83
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Das sieht fantastisch aus:

    Mittels Rotoskopie Verfahren realisiert.

    Planet or Plastic? https://www.nationalgeographic.de/supporter

    #1650414
    ChrisKong
    ChrisKong
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Bad Blood Staffel 2 Netflix

    Declan kriegt es mit einem gestörten Zwillingspaar zu tun. Die beiden erinnern irgendwie eher an Hong Kong Schurken, die sich exaltiert gebärden. Die Serie ist sehr straff und zögert Entwicklungen freulicherweise nicht unnötig hinaus, wie das bei anderen der Fall ist. Hier geht es Schlag auf Schlag. Spannung ist so garantiert. Der Charakter der Rose und Reggie sind gute Ergänzungen, die Gegenspieler können aber ebenfalls überzeugen. Die hohe Qualität einer Sopranos-Serie wird nicht erreicht, aber in seinen engen Grenzen macht die Serie ihre Sache wirklich nicht schlecht. Ich hoffe jetzt mal auf min. eine weitere Staffel.

    Mittlerweile gibts auch Season 3 von Designated Survivour. Kann man sich gut vorm Einschlafen geben. 🙂 Hoffentlich gehts bald weiter mit Ozark.
    Und dann wäre da noch Star Trek Discovery, die dürfte mittlerweile auch vollständig mit Staffel 2 verfügbar sein. Ich erwarte dort aber deutlich mehr Füller. Weniger Episoden wären da vielleicht besser.

    #1650573
    Lofwyr
    Lofwyr
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Yay! Zweite Staffel.

    1 Benutzer dankte dem Autor für diesen Beitrag.
    #1650676
    ChrisKong
    ChrisKong
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Designated Survivor Staffel 3 Netflix

    Es gibt zwei Storystränge, Bioterrorismus und die Präsidentschaftswahl. El Presidente reflektiert stark, versucht immer vernünftig zu handeln, fast könnte man vergessen, dass er Präsident der USA ist. Serientypisch werden komplexe Probleme mit einfachen Manövern und Rezepten bekämpft. Da agiert die Serie halt recht realitätsfremd. Auch verhalten sich zu viele logisch und es wirkt halt so auch stark gescripted. Dadurch fehlt ein bisschen das Element der Unberechenbarkeit, was in Wahlkämpfen eben durchaus eine Rolle spielt und nicht ein Schachzug erfolgreich den nächsten jagt.
    Aber nu, grossen Anspruch hat die Serie ohnehin nie besessen. Unterhaltsam und zum nebenher schauen taugt mir das allemal. Die 10 Episoden sind auch recht schnell durch, auch wenn es mit 6-8 auch getan gewesen wäre, also rein inhaltlich. Etwas Spannung geht im Wahlkampf weg, weil der eine Kandidat so gut wie gar keine Rolle spielt und auch nicht gross dargestellt oder thematisiert wird. Hier hätte man aber zusätzlich Zündstoff reinbringen können.
    Kiefer Sutherland spielt den American Good Guy vermutlich blind. Seine prägenderen Rollen hatte er aber sicherlich mit seinen eher skrupellosen Charakteren, so auch als Jack Bauer, der buchstäblich über Leichen ging für seine Ziele.
    Das Ende ist dann überraschend zynisch geraten, davon hätte es mehr vertragen. Unterhaltsam aber nicht herausragend.

Ansicht von 15 Beiträgen - 2,446 bis 2,460 (von insgesamt 2,552)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.