99 Meilensteine, die die Videospiel-Welt für immer veränderten

0
416

Charakter-Auswahl

Wen hätten’s denn gern?

Auf Dauer wird es langweilig, ständig nur mit ein und demselben Charakter zu springen oder zu kämpfen. Die Wahl zwischen verschiedenen Protagonisten macht schon mehr Spaß, bringt sie doch Abwechslung in den digitalen Alltag. Besonders Prügelspiele machen regen Gebrauch davon, indem sie dem Spieler eine breite Palette an Recken mit unterschiedlichen Moves zur Verfügung stellen. Der Klopper Double Dragon lässt die Wahl zwischen den Brüdern Billy und Jimmy, Street Fighter II (Bild) gibt sich einige Jahre später deutlich üppiger: Capcom schickt sieben Männer und eine Frau in den Kampf um die Prügel-Krone.

captain carot
I, MANIAC
Epic MAN!AC
captain carot

Mal zur Ego Perspektive:Sieht man mal von einer ganzen Reihe Titel wie Battle Zone ab, in der man bereits ab Anfang 80er in Vektor- oder Polygongrafik Umgebungen Fahrzeuge steuert, dann sollten MIDI MazeMidwinterHovertank 3D und Catacomb 3D (beide iD)Wesentlich eher als erste FPS stehen. Die Autmoatentitel hätten aber definitiv eine Nennung verdient, sprich Spiele wie Battle Tone oder der Star Wars Automat mit Vektorgrafik und Cockpit Sicht.